Studium

Italienische Philologie (Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang, Profil Handelslehrer)

Warum sollte ich Italienische Philologie studieren?

Benvenuti all'Università di Kiel!

Italien, die Schweiz, San Mario und der Staat des Vatikan haben eines gemeinsam: In allen vier Ländern ist Italienisch offizielle Amtssprache. Italienisch ist zudem die viertbeliebteste Sprache der Welt.

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) können Sie die romanische Sprache im Studienfach Italienische Philologie als Zwei-Fächer-Studiengang mit dem Profil Fachergänzung studieren. Nach erfolgreichem Studienabschluss verfügen Sie über eine gute Sprachkompetenz in Italienisch und eine fachspezifische Medienkompetenz. Darüber hinaus sind Sie dank Ihres fundierten Fach- und Methodenwissens Expertin oder Experte im Bereich der Sprach- und Litera­turwissenschaft.

Das Ziel der universitären Ausbildung ist es, dass Sie das erworbene Wissen im Anschluss an Ihr Studium direkt in Ihrem Berufsleben anwenden können. Natürlich steht Ihnen nach dem erfolgreich abgeschlossenen Bachelorstudium auch der Zugang zu weiterführenden Masterstudiengängen an der CAU offen.

Das Romanische Seminar, das den Studiengang Italienische Philologie mit dem Profil Fachergänzung anbietet, hat sich auf verschiedene Forschungsschwerpunkte spezialisiert, wie z.B. Multimediale Sprachlernumgebungen, Mehrsprachigkeitsforschung sowie Alphabetisierungsprozesse in der Romania.

Im Italienischen stehen für den Unterricht muttersprachliche Lektorinnen und Lektoren zur Verfügung. Die Lehrveranstaltungen werden auch in der Fremdsprache abgehalten. Das Romanische Seminar empfiehlt Ihnen einen Aufenthalt im italienischsprachigen Ausland und unterstützt Sie aufgrund seiner internationalen Vernetzung aktiv bei der Auswahl einer der vielen Partneruniversitäten der CAU.

Darüber hinaus führen die verschiedenen Professuren des Seminares Projekte z.B. der italienischen Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit durch. Besonderen Wert legen die Professorinnen und Professoren an der Uni Kiel auf studentische – also Ihre persönliche – Mitarbeit an ihren Forschungsprojekten.

Was muss ich mitbringen?

Formale Voraussetzungen

Grundsätzlich allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife.

Sprachliche Voraussetzungen

Nach der Studienqualifikationssatzung gelten folgende sprachliche Voraussetzungen, die nachgewiesen werden müssen:

  • Bei der Einschreibung müssen Fachspezifische Sprachkenntnisse nachgewiesen werden:
    Gute Grundkenntnisse im Spanischen auf dem Niveau der Stufe A2 (siehe Website des Goethe Instituts). „Elementare Sprachverwendung“ des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Die Kenntnisse sind bei der Einschreibung durch eine Abiturprüfungsnote von mindestens zwölf Punkten im Fach Spanisch oder durch entsprechende Sprachzertifikate (max. 24 Monate zurückliegend) nachzuweisen: DELE (Diploma de Español como Lengua Extranjera), A2, oder TELC Español (The European Language Certificates), A2, oder vergleichbares Zertifikat.
    Das geforderte Sprachniveau kann auch in einem Äquivalenztest im Romanischen Seminar nachgewiesen werden. Der genaue Termin wird über die Website des Romanischen Seminars bekannt gegeben.
  • Zu Beginn des 2. Studienjahres müssen Lateinkenntnisse nachgewiesen werden: Kenntnisse im Umfang von entweder zwei Jahren Schullatein (Abschlussnote mindestens „aus­rei­chend“), das Kleine Latinum oder 2 erfolgreich absolvierte Latein-Grammatik-Kurse (Latein I und Latein II) des Instituts für Klassische Altertumskunde.

 

Was sollte ich zusätzlich mitbringen?

Das Studium der Spanischen Philologie ist nach wie vor ein Lesestudium und setzt Bereitschaft und Freude voraus, sich in Wort und Schrift mit einer fremden Sprache (und anderen Kulturen) vertraut zu machen und die wichtigsten Werke im Original zu lesen.

Wissenschaftliche Neugier und Interesse an methodologischen Fragen sind ebenso erforderlich wie kontinuierliche praktische Übungen in der fremden Sprache. Wichtig ist eine grundsätzliche Begabung für das Erlernen von Fremdsprachen. Ein Auslandsaufenthalt in einem spanisch-sprechenden Land wird empfohlen.

Wie ist das Studium der Italienischen Philologie aufgebaut?

Der Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit dem Profil Fachergänzung umfasst das Studium von zwei Studienfächern im Umfang von je 70 Leistungspunkten, die Anfertigung einer Bachelor­ar­beit in einem der zwei Studienfächer im Umfang von 10 Leistungspunkten sowie das Studium des Profils Fachergänzung im Umfang von 30 Leistungspunkten.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Bachelorprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modul­­prüfungen und die Arbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang Spanische Philologie mit dem Profil Fachergänzung beträgt 6 Semester.

Inhalte des Studienganges Italienische Philologie

Das Bachelorstudium Spanische Philologie beinhaltet folgende Teilbereiche:

  • Sprachpraxis: Erwerb und Vertiefung der Sprachkenntnisse im münd­lichen und schriftlichen Ausdruck.
  • Sprachwissenschaft: Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der jeweiligen Einzelsprache in ihrer historischen Entwicklung und in ihrer Variation, in ihren komplexen Strukturen und in ihrer Verbindung zu den anderen romanischen Sprachen.
  • Literaturwissenschaft: Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Geschichte der Literatur der jeweiligen Einzelsprache, mit der systematischen Beschreibung der Gattungen und Textsorten, die den Gegenstand der Literatur bilden, der Literaturtheorie und der literaturwissenschaftlichen Methodenlehre.
  • Kultur- und Landeswissenschaften: In enger Verbindung mit den Fachwissenschaften, Sprach- und Literaturwissenschaft, der Erwerb von kulturwissenschaftlichen, landeskundlichen und interkulturellen Kompetenzen.
     

Profil Fachergänzung

Zusätzlich zum Fachstudium sind im Profil Fachergänzung Leistungen im Umfang von 30 Leis­tungspunkten zu erbringen.

Das Profil Fachergänzung bietet die Möglichkeit, zusätzliche fachüber­greifende Qualifikationen und Schlüsselkompetenzen zu erwerben, die es ermöglichen, ein eigenes Profil für die spätere berufliche Ausrichtung zu entwickeln.

Der Bereich Fachergänzung ist in drei Säulen gegliedert: Vernetzung mit anderen Fachaspekten, berufsfeldorientierte Fachkenntnisse sowie persönliche Kompetenzen.

Es werden Module im Umfang von 20 Leistungspunkten studiert, die aus einem breiten Ange­bot aus fast allen Fakultäten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gewählt werden können. Zudem muss im Rahmen des Profils Fachergänzung ein Praxismodul im Umfang von 10 Leis­tungspunkten absolviert werden. Das Praxismodul besteht in der Regel aus einer Lehr­veran­staltung und einem sechs- bis achtwöchigen Prakti­kum.

Eine Übersicht über angebotene Module zum Profil Fachergänzung sowie die Anmelde­modali­täten finden Sie unter den Rubriken "Fachergänzung" auf den Webseiten des Zentrums für Schlüsselqualifikationen.

Übersicht über die zu studierenden Module

Detaillierte Informationen sind in der Modulübersicht für den Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit Profil Fachergänzung Spanische Philologie zusammengefasst.

Zur Modulübersicht für den Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit Profil Fachergänzung Spanische Philologie

Prüfungsangelegenheiten

Weitere Informationen zu Prüfungsangelegenheiten

Welche Orientierungsveranstaltungen und Vorkurse werden angeboten?

Zu Beginn jeden Semesters finden Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen statt. Die Teilnahme wird em­­pfoh­len.

Termine und weitere Informationen zu den Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen

Grundsätzliche Hinweise und Hilfestellungen zur Zusammenstellung des Stundenplans entnehmen Sie bitte dem Flyer „Tipps zur Erstellung des Stundenplans“, den Sie auf den Informationsseiten zum Studienbeginn finden.

Propädeutikum (Vorkurs)

Für Studierende der Studiengänge Französische, Spanische, Italienische oder Portugiesische Philologie wird bei Studienbeginn zum Wintersemester in der Studieneingangsphase ein Vorkurs ange­boten, der den Übergang vom Lernen einer Fremdsprache in der Schule zum Studium einer romanischen Philologie erleichtern soll. Der Kurs bietet eine Wegweisung und intensive Einführung vor Vorlesungsbeginn. Er beinhaltet eine Einführung ins Fach, die Vorstellung von Lern- und Arbeits­techniken und Tutorien zum Spracherwerb. In Ergänzung des Propädeutikums finden auch semester­begleitende Workshops und Tutorien statt.

Die Betreuung erfolgt durch erfahrene Dozentinnen und Dozenten sowie Tutorinnen und Tutoren. Die Angebote sind fakultativ und offen für alle Erstsemesterstudierenden in der Romanistik.

Was kann ich nach dem Studium machen?

Der Abschluss im Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit dem Profil Fachergänzung Spanische Philologie ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss. Mit der Verbindung von guter Sprachkompetenz, fachspezifischer Medienkompetenz und fundiertem methodischem und fachlichem Wissen sind Sie nach Ihrem Studium für zahlreiche Berufsfelder vorbereitet. Absolventinnen und Absolventen des Studienfaches Spanische Philologie arbeiten z.B. im Medien-, Verlags­- und Bibliothekswesen, im Übersetzungswesen, im Kulturmanagement und Öffentlichkeitsarbeit, in der Tourismusbranche und im Außenhandel sowie in internationalen Organisationen und im diplomatischen Dienst.

Career Center der CAU - Unterstützung beim Übergang ins Berufsleben

Das Career Center der CAU Kiel unterstützt Sie Ihrem Weg vom Studium in den Beruf und bieten dazu Seminare, Vorträge, Beratung und Coaching zu den Themen Arbeitsmarkt, Stellensuche, Bewerbung, Berufseinstieg und Praktikum.

Aufbauende Studiengänge

Nach dem erfolgreichen Bachelorstudium besteht die Möglichkeit ein zusätzliches Masterstudium zu absolvieren. Die CAU Kiel bietet folgende weiterführende Masterstudiengänge an:

 

Kann ich auch im Ausland studieren?

Im Rahmen des ERASMUS-Programms der Europäischen Union hat die CAU Kiel Partnerschaften mit vielen europäischen Universitäten geschlossen. Darüber hinaus bestehen auch Kooperationen mit Partneruniversitäten in Asien und Übersee. Ein oder mehrere Auslandssemester sind daher möglich.

Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren.

Eine ausführliche Beratung zu Auslandssemestern und zu Auslandspraktika  erhalten Sie im International Center der CAU.

Ist der Studiengang Italienische Philologie akkreditiert?

Siegel: System akkreditiert AkkreditierungsratDer Studiengang ist bis zum 30.09.2023 akkreditiert (vorbehaltlich der Auflagenerfüllung bis zum 31.03.2018).

 

Warum eigentlich Kiel?

Studieren, wo andere Urlaub machen - so abgegriffen dieser alte Marketingspruch auch wirken mag, für Kiel, die Sailing City, trifft er uneingeschränkt zu. Förde statt Spree - und das in nur zehn Minuten mit dem Bus.

Attraktive Lage, kurze Wege

Kiel bietet eine attraktive Lage am Meer, das von der Uni in 15 Minuten erreichbar ist. Hier studiert man, wo andere Urlaub machen.

Segelwettbewerb auf der Kieler Förde

Wassersportparadies Kiel

Für Interessierte am Wassersport ist Kiel mit seinen ausgezeichneten Segel- und Surfmöglichkeiten natürlich einer der besten Standorte Deutschlands. Auch im Rahmen des Unisports, der insgesamt sehr gute Angebote beinhaltet, werden Segel- und Surfkurse angeboten.

Die grüne Stadt an der Förde

Auch sonst ist Kiel ausgesprochen naturnah gelegen. Reiterinnen und Reiter finden direkt gegenüber der Theologischen Fakultät einen Reitstall. Viele weitere befinden sich in der Umgebung, die ausgezeichneten Reitmöglichkeiten bietet.

Weitere Infos zum Studiengang

Prüfungsangelegenheiten:

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf den folgenden Seiten:

 

Downloads