Studium

Angaben zu den Modulen

Wirtschaftsingenieurwesen Materialwissenschaft
Ein-Fach-Bachelorstudium (180 LP)
Bachelor of Science (B.Sc.)
Studienfach: Wirtschaftsingenieurwesen Materialwissenschaft
Modulnummer Modulname PL [1] im … Sem. SWS [2] LP [3]
Mawi-101 Physik 1: Mechanik und Wärmelehre (VL+PÜ) K 1. 4+2 6
Mawi-102 Mathematik für Materialwissenschaftler 1 (VL+PÜ) K 1. 4+2 8
Mawi-107 Einführung in die Materialwissenschaft für WiIng 1 (VL+PÜ) K 1. 4+1 6
BWL-ERW Externes Rechnungswesen (VL+Ü) K 1. 2+1 5
BWL-EinfBWL Einführung in die Betriebswirtschaftslehre (VL+Ü) K 1. 2+1 5
Mawi-201 Physik 2: Elektrizitätslehre und Optik (VL+PÜ) K 2. 4+2 6
Mawi-202 Mathematik für Materialwissenschaftler 2 (VL+PÜ) K 2. 4+2 8
Mawi-204 Einführung in die Materialwissenschaft für Wirtschaftsingenieure 2 (VL+PÜ) K 2. 4+1 6
mnf-chem0204 Physikalische Chemie 1 (VL+Ü) Kt+Üb+K 2. 3+1 6
BWL-ER Entscheidungsrechnung (VL+Ü) K 2. 2+1 5
Mawi-301 Materialwissenschaft 1 (VL+Ü) K 3. 3+1 5
Mawi-307 Grundpraktikum für Wirtschaftsingenieure (P) Tta 3. 2 4
mnf-phys-mawi-403 Physikalisches Praktikum für Hauptfach-Anfänger Teil 1 (P+S) [4] Tta 3. 6+1 9
VWL-EVWL Einführung VWL (VL+Ü) K 3. 4+2 10
Mawi-401 Materialwissenschaft 2 (VL+Ü) K 4. 3+1 5
Mawi-404 Materialanalytik 1 + 2 (VL+P) K+Tta 4.-5. 2+4 10
mnf-phys-mawi-503 Physikalisches Praktikum für Hauptfach-Anfänger Teil 2 (P+S) [4] Tta 4. 6+1 9
Mawi-421 Werkstoffe für Wirtschaftsingenieure 1 (VL+PÜ) K 4. 4+1 5
BWL-InnoMProz Innovationsmanagement: Prozesse und Methoden (VL+Ü) K 4. 2+1 5
BWL-Wahl Wahlbereich BWL (VL+Ü) [5] K 4. 2+1 5
Mawi-502 Werkstoffe 2 (VL+PÜ) K 5. 4+1 5
BWL-StatWX Statistische Methoden (Studienkolleg BWL) (VL+Ü) K 5. 2+1 10
Mawi-511 Projekt (ProjA+PÜ) [6] R+A 5. 18+2 10
Mawi-603 Praxisphase (externes P)[7] B 6. mind. 8 Wochen 15
Mawi-604 Bachelorarbeit[8] A 6. 9 Wochen 12

Fußnoten
[1] PL: im Rahmen der Module zu erbringende Modulprüfungen.
 
[2] Semesterwochenstunde (SWS): Anzahl der Stunden pro Woche, die für eine Veranstaltung über den Zeitraum eines Semesters vorgesehen sind. „2 SWS“ bedeutet z.B., dass diese Veranstaltung ein Semester lang mit 2 Stunden/Woche durchgeführt wird.
 
[3] LP: Gemäß dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ECTS) erhält man für jedes bestandene Modul eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP). Möglich sind auch die Abkürzungen CP oder PP. Zum anrechenbaren Arbeits­aufwand (Workload) zählen vielfältige Leistungen, zum Beispiel die Vor- und Nachbereitung sowie der Besuch von Veranstaltungen. Ein Leistungspunkt entspricht etwa dem Aufwand von 25 bis maximal 30 Stunden Präsenz- und Selbststudium.
 

[4] Voraussetzung: Die Module Physik 1 und 2 müssen erfolgreich absolviert worden sein.

[5] Eine Auflistung der möglichen Module findet sich im Anhang der Fachprüfungsordnung.

[6] Voraussetzung: Mindestens 80 Leistungspunkte müssen erworben sein.

[7] Voraussetzung: Mindestens 90 Leistungspunkte müssen erworben sein.

[8] Zur Bachelorarbeit kann zugelassen werden, wer durch Modulprüfungen in Pflicht- und Wahlpflichtmodulen mindestens 138 Leistungspunkte erworben hat. Von den 138 Leistungspunkten müssen mindestens 103 LP im Bereich der Materialwissenschaft und 35 LP im Bereich der Wirtschaftswissenschaften nachgewiesen werden.

 
Erläuterungen:

A: schriftliche Ausarbeitung
B: schriftlicher Bericht
K: Klausur
Kol: Kolloquium
Kt: Kurztests
P: Praktikum
ProjA: Projektarbeit
R: Referat
S: Seminar
Sem.: Semester
T: Test
Tta: Testate
Üb: Übungen
Ü: Übung
PÜ: Praktische Übung
V: Vortrag
VL: Vorlesung
Gesamt 180