Studium

Gegenstand des Studiums

Sei es die Herkunft unserer Kleidung, die Wahl unserer Verkehrsmittel oder die Arbeitsbedingungen in Unternehmen: Um einerseits einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt und eine informierte und kritisch-reflektierte Haltung zu unserem Wirtschaftssystems zu erlangen und um diese Kompetenzen andererseits in Wirtschaft und Gesellschaft hineinzutragen, sind fachübergreifend ausgebildete Expertinnen und Experten gefragt.

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) können Sie Praktische Philosophie der Wirtschaft und Umwelt im Ein-Fach-Masterstudiengang studieren. Dieser kombiniert deutschlandweit einzigartig Kernbereiche der Praktischen Philosophie mit den Wirtschafts- und Umweltwissenschaften. Idealerweise bringen Sie einen Bachelorabschluss der Philosophie mit, aber auch ein Abschluss in einem anderen, im Zusammenhang mit der Thematik des Studiengangs stehenden Fach (wie z. B. Volkswirtschaftslehre, Umweltwissenschaften oder Politikwissenschaft) qualifiziert Sie für den Master.

Im Zentrum Ihres Studiums steht die wirtschaftsphilosophische Auseinandersetzung mit den Grundlagen unseres Wirtschaftssystems inklusive Konsumenten- und Unternehmensethik, die Umweltethik einschließlich Nachhaltigkeitstheorie und Klimaethik, sowie Grundfragen der Verantwortungstheorie, Gerechtigkeitstheorie und der Politischen Philosophie. Im Rahmen dieser philosophischen Disziplinen werden Ihnen analytische und methodische Fähigkeiten vermittelt und Ihre ethische Reflexionskompetenz geschult. Fundiertes Fachwissen in den Einzeldisziplinen erwerben Sie zudem etwa in der Volkswirtschaftslehre, der Klimaforschung, in Politischer Theorie, Theoretischer Ökologie oder in der Agrarpolitik.

Die „Praktische“ Philosophie der Wirtschaft und Umwelt hat die theoretische Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Fragen sowie die kritisch-reflektierte Entwicklung von Handlungsempfehlungen zum Ziel. Durch den hohen Anwendungsbezug Ihrer Studien erschließen Sie sich mit einem Master in diesem Bereich eine Vielzahl von zukünftigen Betätigungsfeldern. Hierzu zählen neben einer Karriere in der Wissenschaft die Umweltpolitik, die Wirtschafts- und Unternehmensethik sowie Wirtschaftspolitik in Profit- und Nonprofit-Organisationen. Auch in Forschungseinrichtungen, Medienagenturen sowie in sozialen und privaten Organisationen wird Ihr Knowhow in Sachen Umweltethik und Wirtschaftsphilosophie zunehmend gebraucht.