Studium

Aufbau des Zertifikatsstudiums

Aufbau des Zertifikatsstudiums

Die Rechtsvorschriften zum Zertifikatsstudium sind zu finden in folgender Prüfungsordnung:

Das Zertifikatsstudium Griechische Sprache und Literatur wird im Umfang von 12 bis 16 Semesterwochenstunden (SWS) und 20 Leistungspunkten (LP) studiert. Es umfasst (Wahlpflicht‑) Module in den komplementären Bereichen „Sprache“ und „Literatur“. Im Bereich „Sprache“ erwerben die Studie­renden im Modul „Griechische Sprache (Elementarkurs)“ grundlegende Sprachkenntnisse und / oder erweitern diese im Modul „Griechische Sprache“. Der Bereich „Literatur“ vermittelt Wissen zum sach­lichen Kontext der griechischen Literatur und der Methodik ihrer Erforschung (Modul „Grundlagen“) sowie zu zentralen Gattungen oder Autoren von Prosa- und Dichtungsliteratur (Module „Griechische Prosa 1“ bzw. „Griechische Dichtung 1“).

Die Absolventen verfügen über elementare Sprachkompetenz in der griechischen Sprache und können leichtere griechische Originaltexte aus Prosa und Dichtung in Inhalt, Aufbau und Aussage erfassen und sachlich angemessen verstehen, übersetzen und interpretieren. Sie besitzen einen Einblick in die Geschichte der griechischen Sprache und können sprachliche Varietäten voneinander unterscheiden. Sie verfügen über einen erweiterten Basiswortschatz und haben grundlegende Kenntnisse der Gattun­gen und Epochen der griechischen Literaturgeschichte erlangt und können Charakteristika griechischer Dichtungs- und Prosaliteratur benennen. Sie können grundlegende sprach- und literaturwissenschaft­liche Arbeits­methoden kritisch anwenden und besitzen ein allgemeines Verständnis vom Zusammen­hang der alter­tumswissenschaftlichen Disziplinen. Sie haben einen ersten Einblick in die antike Kultur erworben.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Mit dem Bestehen aller Modulprüfungen erhält der oder die Studierende ein Zertifikat.