Studium

Allgemeine Hinweise

In diesem Verfahren werden nur 2-Fächer-Studiengänge vergeben. Es kann nur ein Zulassungsantrag für eine Studiengangskombination gestellt werden.

Bewerberinnen und Bewerber, die zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits in dem beantragten Studiengang an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind, dürfen sich nicht in das erste Fachsemester des entsprechenden Studiengangs bewerben.

Wer zur Ausschlussfrist eines Bewerbungszeitraumes das 55. Lebensjahr vollendet hat, kann am Vergabeverfahren nur beteiligt werden, wenn für das beabsichtigte Studium unter Berücksichtigung der persönlichen Situation schwerwiegende wissenschaftliche oder berufliche Gründe sprechen.

Hinweise zu 2-Fächer Bachelor-Studiengängen:
Bei einer Bewerbung für eine Studiengangkombination aus zwei bewerbungspflichtigen Fächern wird das Auswahlverfahren pro Studienfach durchgeführt. Es wird also pro Fach gesondert entschieden.

Sofern im Hauptverfahren nur für eines von zwei beantragten Fächern eine Zulassung ausgesprochen wird, besteht die Möglichkeit, sich zunächst für eine Kombination mit einem weiteren zulassungsfreien Fach online einzuschreiben und bei einer eventuellen späteren Zulassung für das zweite Fach auf das gewünschte Fach zu wechseln. Bitte wählen Sie diese Möglichkeit nur, wenn das zweite Fach für Sie wirklich eine sinnvolle Alternative darstellt.

Sollten Sie im Rahmen der Bewerbung keine einschreibungsfähige Kombination haben (z.B. nur eine Zulassung für eines von zwei zulassungsbeschränkten Fächern oder den Wunsch nach einem anderen zulassungsfreien Fach), klicken Sie bitte auf den Button „Alternative Fachkombination hinzufügen“ und wählen die gewünschte Kombination aus.

Während des Studiums an einer deutschen Hochschule werden keine Wartesemester erworben, sodass sich die Zulassungskriterien für zukünftige Bewerbungen nicht verbessern.

Es besteht die Möglichkeit, beim Studierendenservice eine Terminverschiebung für die Einschreibung zu vereinbaren, um eine etwaige Zulassung im 1. Nachrückverfahren für das zweite Fach abzuwarten.