Studium

Bewerbung mit vorläufigem Zeugnis

Liegt Ihr Abschlusszeugnis zur Bewerbung noch nicht vor, ist eine durch Ihr Prüfungsamt mit Stempel und Unterschrift bestätigte Leistungsübersicht (Transcript of Records) bzw. die Bescheinigung zur Bewerbung in einen Masterstudiengang beizufügen, aus der sich Folgendes ergibt:

  • der Nachweis, dass Ihnen maximal 30 Leistungspunkte (LP) nach dem ECTS bis zum Studienabschluss fehlen und der erfolgreiche Abschluss des Bachelorstudiums rechtzeitig zu Beginn des Masterstudiums zu erwarten ist (z. B. Bachelor mit 180 LP: Nachweis mind. 150 LP).

    Hinweis: Für die Bewerbung können bei der Berechnung der Leistungspunkte bereits erbrachte Teilleistungen aus noch nicht abgeschlossenen Modulen berücksichtigt werden.

    Bitte informieren Sie sich beim zuständigen Prüfungsamt. Mit den Einschreibunterlagen ist dann eine Leistungsübersicht einzureichen, aus der hervorgeht, dass Ihnen nicht mehr als 30 Leistungspunkte aus abgeschlossenen Modulen bis zum Abschluss fehlen.

    Bitte beachten Sie auch unbedingt die Hinweise zur Bewerbung/Einschreibung mit vorläufigem Zeugnis!
  • eine vorläufige durchschnittliche Gesamtnote
    für die Rangbildung sowie ggf. für die Überprüfung des Erreichens einer geforderten Mindestnote.
    Hier finden Sie die Übersicht der Mindestnoten zum Masterstudium.
  • ggf. Nachweis über den Tag des Ablegens der letzten Prüfungsleistung.

Die Beteiligung am Auswahlverfahren ist nur möglich, wenn Sie neben der fachlichen Eignung die zur Bewerbung mindestens geforderten Leistungspunkte und die ggf. geforderte Mindestnote erreicht haben. Eventuell geforderte Fremdsprachkenntnisse müssen spätestens zur Einschreibung nachgewiesen werden.