Studium

Bachelor, Diplom und Staatsexamen (erste und höhere Fachsemester)

    • Zulassungsfreie Studiengänge: 
      unterschriebener Antrag auf Einschreibung aus der Online-Einschreibung
    • Zulassungsbeschränkte Studiengänge:
      unterschriebener Antrag auf Einschreibung aus der Online-Einschreibung
      Bitte führen Sie erst nach Erhalt des elektronischen/postalischen Zulassungsbescheides die Online-Einschreibung durch.
    • Ausnahme:
      Wiedereinschreiber/in
      (wenn Sie zwischen dem Sommersemester 2010 und dem Sommersemester 2017 an der CAU eingeschrieben waren und exmatrikuliert sind):
      unterschriebener Antrag auf Einschreibung. Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen erst ausdrucken und ausfüllen, wenn Sie einen elektronischen/postalischen Zulassungsbescheid erhalten haben.
    • Ausnahme:
      Zulassungen über das Los- und das Clearingverfahren :
      unterschriebener Antrag auf Einschreibung. Das Formular ausdrucken und ausfüllen, wenn Sie einen Zulassungsbescheid erhalten haben.
    • Ausnahme:
      Bundesweit zulassungsbeschränkte Studiengänge (dies betrifft nur 1. Fachsemester Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie) :
      unterschriebener Antrag auf Einschreibung. Das Formular ausdrucken und ausfüllen, wenn Sie einen Zulassungsbescheid erhalten haben.
       
  1. Nachweis über die Zahlung des Semesterbeitrags und der Einschreibgebühr in Höhe von 175,50 Euro. Als Nachweis reichen Sie z. B. eine Kopie des Kontoauszugs, einen Online-Überweisungsausdruck oder eine Quittung ein.
    Bankverbindung: 
    Empfänger:       Studentenwerk SH-CAU-STUD
    IBAN:               DE80 2105 0170 0025 0007 61
    Swift-Code/BIC: NOLADE21KIE
    Kreditinstitut:     Förde Sparkasse
    Verwendungszweck:
    - Bei Studiengängen, für die Sie die Dateneingabe über das Onlineportal der CAU Kiel gemacht haben: Ihre Bewerbernummer vom Antrag auf Einschreibung/Zulassung (nicht die BID oder die BAN von Hochschulstart!) Bitte geben Sie ausschließlich die Bewerbernummer als Verwendungszweck an (keine weiteren Namen, Daten, Texte usw.)! Der Beitrag kann andernfalls nicht korrekt verbucht werden!
    - Für Medizin, Pharmazie und Zahnmedizin im 1. Fachsemester, für Wiedereinschreiber sowie bei Zulassungen über das Clearing- oder Losverfahren: Ihren Vor- und Nachnamen

  2. Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) (amtlich beglaubigte Kopie) Bei ausländischen Zeugnissen muss die Gleichwertigkeit nachgewiesen und der Nachweis der deutschen Sprachkenntnisse / Deutschprüfung erbracht werden. Alle Zeugnisse müssen eine Durchschnittsnote (in Form einer Dezimalzahl) ausweisen.

  3. Versicherungsbescheinigung der gesetzlichen Krankenkasse, welche die Erfüllung der Krankenversicherungspflicht oder die Befreiung hiervon nachweist (aktuell, nicht älter als 2 Monate). Eine speziell für die Hochschule vorgesehene Bescheinigung stellt die gesetzliche Krankenkasse aus. Wer bei einer privaten Krankenversicherung versichert ist, muss eine Kopie des Befreiungsbescheides von einer gesetzlichen Krankenkasse (z.B. AOK) vorlegen. Nach Vollendung des 30. Lebensjahres benötigen wir keine Versicherungsbescheinigung mehr.
  4. Exmatrikulationsbescheinigungen aller vorher besuchten Universitäten, Hochschulen oder Fachhochschulen (einfache Kopien).
  5. Studienverlaufsbescheinigungen aller vorher besuchten Universitäten, Hochschulen oder Fachhochschulen (einfache Kopien). Es müssen sämtliche studierten Zeiten und Studiengänge nachgewiesen werden.

  6. Personalausweis oder Reisepass (einfache Kopie)

  7. Alle über das DoSV vergebene Studiengänge sowie das Clearingverfahren: Zulassungsbescheid (einfache Kopie)
  8. Pharmazie, 1. Fachsemester: Erklärung zur Vorlage bei der CAU
  9. Sport, Kunst: Nachweis über die bestandene Eignungsprüfung (einfache Kopie)
  10. Bescheinigung über die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen, sofern dies laut Studienqualifikationssatzung bereits für die Einschreibung vorgesehen ist (Sprachkenntnisse, Praktika; siehe Studienangebot) im Original. Die Bescheinigung über die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen laut Studienqualifikationssatzung muss durch die zuständige Studienfachberatung bestätigt werden.
  11. Einschreibung in ein höheres Fachsemester: vom Fachbereich unterschriebene Anrechnungsbescheinigung für die Einschreibung in ein höheres Fachsemester im Original

    Für die Studiengänge Medizin und Zahnmedizin ggf. Zeugnis über den bestandenen 1. Abschnitt und ggf. über den 2. Abschnitt (Medizin) als einfache Kopie bzw. Anrechnungsbescheinigungen des zuständigen Landesprüfungsamtes als amtlich beglaubigte Kopie.

    Für den Studiengang Rechtswissenschaft ggf. Zeugnis über die bestandene Zwischenprüfung als einfache Kopie.
  12. Dienstzeitbescheinigung eines Bundesfreiwilligendienstes (nur für 1. Fachsemester; nur für zulassungsbeschränkte Studienfächer) (einfache Kopie)
  13. Zeugnisse über bereits abgelegte Abschlussprüfungen (z.B. Bachelorabschluss) (einfache Kopie)
  14. Minderjährige: Generaleinwilligung des/der Erziehungsberechtigten
  15. 2-Fächer-Studiengang Profil Lehramt:
    Wenn Sie sich für eine nicht zulässige Fächerkombination nach der hier geltenden Prüfungsordnung entscheiden, reichen Sie bitte die Erklärung zur Einschreibung in eine außergewöhnliche Fächerkombination ein.