Studium

Evangelische Theologie (Erste Theol. Prüfung, Diplom)

Sprachkenntnisse

Nach der Studienqualifikationssatzung gelten folgende sprachliche Voraussetzungen, die nachgewiesen werden müssen:

  • Lateinkenntnisse im Umfang des KMK-Latinums (gemäß Vereinbarung der Kultusminister­konferenz vom 22.09.2005 über das Latinum). Die Lateinkenntnisse sind mit der Anmeldung zum Teilmodul DKA-KG1-S (studienplanmäßig im 2. Fachsemester) nachzuweisen.
  • Griechischkenntnisse im Umfang des KMK-Graecums (gemäß Vereinbarung der Kultusminister­konferenz vom 22.09.2005 über das Graecum). Die Griechischkenntnisse sind mit der Anmeldung zum Teilmodul DKA-NT1-S (studienplanmäßig im 3. Fachsemester) sowie mit der Anmeldung zum Teilmodul DKA-AT1-S (studienplanmäßig im 4. Fachsemester) nachzuweisen.
  • Hebräischkenntnisse im Umfang des Hebraicums (gemäß der Ordnung der Theologischen Fakul­tät [Satzung] für die Prüfung in der Hebräischen Sprache [Hebraicum] vom 29.07.1977). Die Hebräischkenntnisse sind mit der Anmeldung zum Teilmodul DKA-AT1-S (studienplanmäßig im 4. Fachsemester) nachzuweisen.
  • Der Nachweis von Kenntnissen in allen drei Sprachen ist Zulassungsvoraussetzung für das Modul "Grundwissen Theologie - Wiederholung und Vertiefung".
     

Bei Rückfragen zu den geforderten Sprachkenntnissen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Studien­fachberatung.

Die Studienqualifikationssatzung ist zu finden unter www.studservice.uni-kiel.de/sta/0-1-3.pdf.