Studium

Angaben zu den Modulen

AgriGenomics
Ein-Fach-Masterstudium (120 LP)
Master of Science (M.Sc.)
Studienfach: AgriGenomics
Modulnummer Modulname PL [1] im … Sem. SWS [2] LP [3]
Pflichtmodule
AEF-agrig001 Introduction to Molecular Biology
  Introduction to Molecular Biology I (VL) M 1. 1 6
Introduction to Molecular Biology II (VL) 1
Molecular Biology I (P) Pro. 2
AEF-agrig002 Organization and Analysis of Eukaryotic Genomes
  Organization of the Eukaryotic Genome (VL) M 1. 1 6
Genome Analysis I: Structural Genome Analysis (VL) 1,5
Genome Analysis II: Functional Genome Analysis (VL) 1,5
AEF-agrig003 Biochemistry and Proteomics
  Plant Biochemistry (VL) M 1. 1,5 6
Animal Biochemistry (VL) 1,5
Biochemistry and Proteomics (S) 1
AEF-agrig004 Introduction to Crop and Animal Breeding
  Fundamentals of Crop and Animal Breeding (VL) M 1. 4 6
AEF-agrig005 Genomics in Research and Industry
  Genomics in Research and Industry (S) R 3. 1 6
Genomics in Research and Industry (Exk.) HA 3
AEF-agrig006 Applied Genome and Proteome Research
  Genome Research Techniques [4] (P) Pro. 2. 4 6
Proteome Research Techniques [4] (P)
Off-Campus Internship [4] (P)
AEF-agrig007 Applications of Genomics in Agriculture
  Applications of Genomics in Animal Breeding (VL) M 2. 1 6
Applications of Genomics in Plant Breeding (VL) 1
Applications of Genomics in Plant Nutrition (VL) M 1
Applications of Genomics in Phytopatho­logy (VL) 1
biol258b Computational and Comparative Genomics
  Computational and Comparative Genomics (VL) K 2. 2 6
Computational and Comparative Genomics (Ü) - 2
Wahlpflichtmodule [5] j.n.M. 1.-3. j.n.M. 42
AEF-agrig008 Masterarbeit-Seminar (Research Seminar) - 4.   3
Masterarbeit [6] (26 Wochen) - 4. - 27

Fußnoten
 
[1] PL: im Rahmen der Module zu erbringende Modulprüfung.
 
[2] Semesterwochenstunde (SWS): Anzahl der Stunden pro Woche, die für eine Veranstaltung über den Zeitraum eines Semesters vorgesehen sind. „2 SWS“ bedeutet z. B., dass diese Veranstaltung ein Semester lang mit 2 Stunden/Woche durchgeführt wird.
 
[3] LP: Gemäß dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ECTS) erhält man für jedes bestandene Modul eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP). Möglich sind auch die Abkürzungen CP oder PP. Zum anrechenbaren Arbeits­aufwand (Workload) zählen vielfältige Leistungen, zum Beispiel die Vor- und Nachbereitung sowie der Besuch von Veranstaltungen. Ein Leistungspunkt entspricht etwa dem Aufwand von 25 bis maximal 30 Stunden Präsenz- und Selbststudium.
 
[4] Nur eine der drei Lehrveranstaltungen ist zu absolvieren.
 
[5] Das Masterstudium beinhaltet Wahlpflichtmodule im Umfang von 42 LP. Übersicht über die Wahlpflichtmodule
 
[6] Zur Masterarbeit kann zugelassen werden, wer mindestens 60 Leistungspunkte in Prüfungen aus abgeschlossenen Modulen erreicht hat.
 

Erläuterungen:

Exk.: Exkursion
HA: Hausarbeit
j.n.M.: je nach Modul
K: Klausur
M: mündliche Prüfung
P: Praktikum
Pro.: Protokoll
R: Referat
S: Seminar
Sem.: empfohlenes Semester
Ü: Übung
VL: Vorlesung

Gesamt 120