Studium

Studieninformationsblatt

Studienfach

Studienfach Chemie
Studiengang Ein-Fach-Bachelorstudiengang
Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.)
Studienbeginn Zum 1. FS: Beginn nur zum Wintersemester
Bewerbung / Einschreibung
  • Bewerbung (zulassungsbeschränkt im Dialogorientierten Serviceverfahren)
Regelstudienzeit 6 Fachsemester
Fakultät(en)
  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
alles aufklappen

Studienabschluss

Bachelor of Science (B.Sc.)

Das Ein-Fach-Bachelorstudium umfasst das Studium des Faches im Umfang von 168 Leis­tungs­­punkten sowie die Anfertigung einer Bachelorarbeit im Umfang von 12 Leistungspunkten.

Informationen zum Aufbau der Bachelorstudiengänge sind im Studienangebot unter Studienaufbau zu finden.

Gegenstand und Ziel des Faches

Gegenstand des Studiums

Die Chemie ist die Naturwissenschaft, in der die Eigenschaften, die Zusammensetzung und die Umwandlung von Stoffen und Verbindungen erforscht werden. Durch qualitative und quantitative Analyse werden Erkenntnisse gewonnen, die für ein besseres Verständnis der Stoffe aus der Umwelt und für die Herstellung von neuen, nicht natürlich vorkommenden Stoffen verwendet werden.

Die Hauptgebiete der Chemie sind:

  • Anorganische Chemie: Sie beschäftigt sich mit allen Elementen (Kohlenstoff mit Einschränkungen) und ihren Verbindungen.
  • Organische Chemie: Diese behandelt die Verbindungen des Kohlenstoffs mit Wasserstoff, Sauer­stoff, Stickstoff, Phosphor und Schwefel. Eine Trennung zwischen den Gebieten Anorganische und Organische Chemie ist im strengen Sinne nicht möglich.
  • Physikalische Chemie: Sie beschäftigt sich vor allem mit Thermodynamik, Elektrochemie und Kinetik, und stützt sich dabei auf Methoden der Mathematik und Physik.
  • Theoretische Chemie: Hier werden die Vorgänge bei Reaktionen verschiedener Stoffe miteinander nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ beschrieben, wobei komplexe Rechungen unter Verwendung von Computern durchgeführt werden.
  • Makromolekulare Chemie (Polymer-Chemie): Dieses Hauptgebiet, das sich mit der Synthese neuer Kunststoffe befasst (Werkstoffwissenschaften), erlangt zunehmende Bedeutung.
  • Angewandte Chemie: Sie macht chemische Erkenntnisse für viele Bereiche menschlicher Lebens­bedürfnisse nutzbar. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Übergänge z. B. zu Verfahrenstechnik/ Chemieingenieurwesen, Biochemie, Geochemie, Agrikulturchemie, Pharmazie, Lebensmittel­chemie und Ökochemie.
     

Das Bachelorstudium Chemie vermittelt fachliche Kenntnisse und praktische Fähigkeiten. Es bietet einen Überblick über das gesamte Fachgebiet und befähigt, Probleme selbstständig zu erkennen, zu bearbeiten und im Kontext des beruflichen Umfeldes zu vermitteln.
Die Ausbildung kann nicht auf eine spezialisierte Tätigkeit ausgerichtet sein, da auch im späteren Beruf die Anforderungen ständig wechseln und das chemische Wissen in ständiger Erweiterung be­griffen ist. Der Bachelorstudiengang soll den Studierenden die grundlegenden Qualifikationen ver­­mitteln, die wissenschaftlichen Methoden des Faches Chemie in Theorie und Experiment anzuwenden. Dafür wird im Bachelorstudiengang die Grundlage geschaffen, in dem eine fachliche Systematik vermittelt wird. Die Studierenden sollen die Fähigkeit erwerben, auch fachübergreifende Zusammen­hänge zu erkennen. Dabei werden die wesentlichen Kompetenzen in den Bereichen experimentelles Können und theoretisches Verständnis der modernen Chemie vermittelt. Die Studierenden erhalten darüber hinaus ein ausreichendes allgemein-naturwissenschaftliches, physikalisches und mathematisches Rüstzeug.
Die Ausbildung im Bachelorstudiengang ist letztlich so angelegt, dass die Studierenden in andere wissenschaftliche Arbeitsgebiete bzw. Berufsfelder wechseln können.

Durch den erfolgreichen Abschluss des Bachelorstudiums soll ein erster berufsbefähigender Ab­schluss erreicht werden. Bereits am Ende des zweiten Studienjahrs und im dritten Studienjahr können die Studierenden Wahlmodule belegen, um berufsbefähigende Qualifikationen zu erreichen, wenn sie den direkten Berufseinstieg nach dem Bachelorabschluss planen. Die Mehrheit der Studierenden wird jedoch eine forschungsorientierte Tätigkeit nach dem anschließenden Masterabschluss bzw. der Pro­motion planen und daher die wissenschaftliche Weiterbildung im zweiten und dritten Studien­jahr bevorzugen. Die Wahlmöglichkeiten im 4. und 6. Semester sollen die Studierenden motivieren, interdisziplinäre und anwendungsbezogene Module zu wählen.

Persönliche Neigungen

  • Interesse an der Beschäftigung mit naturwissenschaftlichen Zusammenhängen
  • Interesse, Fragestellungen möglichst selbstständig mit praktischen Experimenten zu beantworten
     

Weitere Informationen zum Studienfach

Mögliche Berufe und Tätigkeitsfelder

Der Studiengang Chemie mit dem Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten in der Chemie und angrenzenden Naturwissenschaften. Diese ermöglichen weiterführende Studien und qualifizieren für eine große Bandbreite außeruniversitärer Berufsfelder, insbesondere in der chemischen Forschung, in Chemie- und Pharmafirmen sowie im öffentlichen Dienst, wie z. B. in Untersuchungs- und Umweltschutzämtern.

Weiterführendes Studienangebot an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

  • Ein-Fach-Masterstudiengang Chemie (M.Sc.)

Voraussetzungen und Kenntnisse

Studienvoraussetzungen

Grundsätzlich allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife.

Zusätzliche Kenntnisse

  • gute Kenntnisse in Mathematik und Physik
  • gute Englischkenntnisse
     

Bewerbung und Einschreibung

Zulassungsbeschränkung

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Der Studiengang ist im ersten Fachsemester zulassungsbeschränkt (bewerbungspflichtig) und ab dem 2. Fachsemester zulassungsfrei (nicht bewerbungspflichtig).

Die Vergabe von Studienplätzen erfolgt im ersten Fachsemester über das Dialogorientierte Serviceverfahren.

Informationen zur Bewerbung für das erste Fachsemester.

Informationen zur Einschreibung für höhere Fachsemester.

Hinweis  

Bitte beachten Sie die unter Punkt 5 genannten Voraussetzungen.

Kontakt

Ihre Fragestellungen zu Zulassungsbedingungen (Zulassungsverfahren, Zulassungsbeschränkungen, Auswahlverfahren, Online-Bewerbung, Zulassungs- oder Ablehnungsbescheid, Termine und Losver­fahren) und Einschreibung (Online-Einschreibung, benötigte Unterlagen) sowie zur Rückmeldung und Beurlaubung klären Sie bitte im Studierendenservice.

International Center

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.

Beratung

Studienfachberatung

Ihre fachspezifischen Fragen zum Studienfach klären Sie bitte in der Studienfachberatung.

Studienkoordinator Fachbereich Chemie:

Dr. Sönke Ziesmer
Institut für Anorganische Chemie
Otto-Hahn-Platz 10, Raum 216
Tel.: 0431/880-3265
E-Mail: ziesmer@ac.uni-kiel.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Studienfachberatung:

Prof. Dr. Friedrich Temps
Institut für Physikalische Chemie
Max.Eyth-Str. 1, Raum 319
Tel.: 0431/880-7801
E-Mail: temps@phc.uni-kiel.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Prof. Dr. Ulrich Lüning
Otto-Diels-Institut für Organische Chemie
Otto-Hahn-Platz 4, Raum 322
Tel.: 0431/880-2450
E-Mail: luening@oc.uni-kiel.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Geschäftszimmer:

Institut für Anorganische Chemie
Max-Eyth-Str. 2, 24118 Kiel
Tel.: 0431/880-2406

Otto-Diels-Institut für Organische Chemie
Otto-Hahn-Platz 4, 24118 Kiel
Tel.: 0431/880-1540

Institut für Physikalische Chemie
Max-Eyth-Str. 1, 24118 Kiel
Tel.: 0431/880-7750

Zahlreiche Informationen zum Chemiestudium in Kiel und zu besonderen Veranstaltungen finden Sie auf der Website der Sektion Chemie.

Zentrale Studienberatung

In der Zentralen Studienberatung können sich Studierende und Studieninteressierte über sämtliche Studienfächer und Studiengänge der Christian-Albrechts-Universität informieren.

Die Zentrale Studienberatung klärt persönliche Fragen zur Studien- und Berufsorientierung, zu Stu­dienfächer-Kombinationen, zur Studiengestaltung, zum Studienfach- bzw. Hochschulwechsel, zur Unterbrechung oder zum Abbruch des Studiums, zur allgemeinen Prüfungsvorbereitung sowie zu Problemen im Studium. Studierende und Studieninteressierte werden außerdem über Berufs- und Tätigkeitsfelder, weitergehende Qualifikationen, Aufbau- und Ergänzungsstudien oder Alternativen zum Studium informiert. Ferner bietet die Zentrale Studienberatung weiterführende Informationsschriften zu vielfältigen Themen an.

Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 5 (Anbau des Uni-Hochhauses)
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-7440
E-Mail: zsb@uv.uni-kiel.de
Website: Zentrale Studienberatung

Sprechzeiten: siehe Zentrale Studienberatung

International Center

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.
Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie auf der Website des International Center.

International Center
Westring 400
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3715
Website: www.international.uni-kiel.de

Sprechzeiten: siehe Website

Career Center

Das Career Center unterstützt Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit Seminaren, Vorträgen, Beratung und Coaching zur Berufsorientierung und Karriereplanung.

Career Center der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Claudia Fink
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-1251
E-Mail: careercenter@uv.uni-kiel.de
Website: Career Center

Offene Sprechstunde für Kurzinformationen oder Terminvergabe:
Mittwoch, 11.30 bis 12.30 Uhr

Orientierungsveranstaltungen zum Studienbeginn

Vorkurs Chemie

Für Studierende der Studiengänge Chemie, Wirtschaftschemie oder Biochemie/Molekularbiologie wird vor Beginn der Vorlesungszeit des Wintersemesters ein Vorkurs in Chemie angeboten.

Der Vorkurs eröffnet den Studierenden die Möglichkeit, sich in den Alltag und die Anforderungen des Chemiestudiums einzufinden und andere Chemie-Studierende kennen zu lernen. Er bietet erste inhaltliche und methodische Einblicke ins Studium sowie Informationen zum Studienalltag, zur Studienorganisation sowie zu typischen Schwierigkeiten im Chemiestudium und möglichen Lösungs­wegen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Vorkurs Chemie.

Online Mathematik Brückenkurs OMB+

Der Online Mathematik Brückenkurs (OMB+) hat das Ziel, die Mathematikkenntnisse der Schule aufzufrischen und die notwendige Sicherheit beim Umgang mit mathematischen Konzepten bei der Anwendung grundlegender Verfahren zu vermitteln. Zur Vorbereitung auf ein Studium mit integrierten Mathematik-Pflichtkursen wird der OMB+ dringend empfohlen.

Weitere Informationen zum OMB+

Prüfungsamt und Prüfungsordnung

Ihre Fragen zum Prüfungsverfahren richten Sie bitte an das zuständige Prüfungsamt.

Sämtliche Studien- und Prüfungsordnungen und das jeweils zuständige Prüfungsamt finden Sie hier.

Aufbau des Studiums

Das Bachelorstudium umfasst eine Ausbildung in den folgenden Fachgebieten: Anorganische Chemie, Organische Chemie, Physikalische Chemie, Mathematik, Physik, spezielle Rechtsgebiete, Toxikologie und ein Wahlpflichtfach.

Im Pflichtbereich werden den Studierenden die essentiellen theoretischen und experimentellen Lehrinhalte als Fundament für die folgenden Studienabschnitte vermittelt. Im Wahlpflichtbereich werden die im Pflichtbereich erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten erweitert. Dabei steht den Studierenden eine breite Auswahl aus dem Lehrangebot der Sektion Chemie zur Verfügung. Im Wahlbereich sind keine Beschränkungen vorgesehen und die Studierenden können sich aus dem Angebot der Christian-Albrechts-Universität die Module frei auswählen. Im 6. Semester schließt sich die dreimonatige Bachelorarbeit an. In dieser sollen die Studierenden an die eigenständige Arbeitsweise herangeführt werden. Die Grundlage dafür wurde in den vorangegangenen Praktika und Übungen gelegt.

Um die Studierbarkeit zu garantieren, wurde auf eine gleichmäßige Verteilung der Semesterabschluss­prüfungen über die Semester Wert gelegt. Die Eingangsvoraussetzungen zu Praktika wurden minimiert, können aber im Sinne eines sicheren und kompetenten chemischen Arbeitens nicht ver­mieden werden.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehre­ren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Bachelorprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modul­prüfungen und die Arbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Bachelorstudiengang Chemie beträgt 6 Semester.

Modulübersicht für Studierende mit Studienbeginn zum WiSe 2017/2018

Angaben zu den Modulen

Chemie
Ein-Fach-Bachelorstudium (180 LP)
Bachelor of Science (B.Sc.)
Studienfach: Chemie
Modulnummer Modulname PL [1] im … Sem. Vor. [2] SWS [3] LP [4]
Naturwissenschaftliche Grundlagen
MNF-chem0102 Mathematik für Studierende der Chemie 1 (VL+Ü) TK 1. - 3 + 2 6
MNF-chem0202 Mathematik für Studierende der Chemie 2 (VL+Ü) TK 2. - 3 + 2 6
MNF-Phys-NF-4 Physik für Studierende der Naturwissenschaften  
  Teil I (VL+Ü) - 1. - 3 + 1 7
  Teil II (P) Tta 2. - 4
Allgemeine Chemie
MNF-chem0101 Allgemeine Chemie 1: Grundlagen der Anorganischen Chemie (Exp-VL+Ü +P) PAG, K 1. - 3 + 1 + 4 7
MNF-chem0201 Allgemeine Chemie 2: Grundlagen der Organischen Chemie (Exp-VL) K 2. - 4 5
Theoretische Chemie
MNF-chem0407 Einführung in die Computerchemie (VL+Ü) TK 4. - 2 + 1 4
Anorganische Chemie
MNF-chem0104 Anorganisch-Chemisches Grundpraktikum 1: Anorganische Analyse (S+P) PAG 1. - 2 + 11 10
MNF-chem0205 Anorganisch-Chemisches Grundpraktikum 2: Anorganische Präparate (S+P) PAG, V 2. - 1 + 6 5
MNF-chem0504 Anorganisch-Chemisches Praktikum für Fortgeschrittene (S+P) PAG, V 5. chem
0104
chem
0205
1 + 6 7
MNF-chem0203 Anorganische Chemie 1:
Chemie der Metalle (VL+Ü)
K 2. - 3 + 1 5
MNF-chem0404 Anorganische Chemie 2: Struktur und Reaktivität anorganischer Verbindungen (VL+Ü) K 4. chem
0203
3 + 1 6
MNF-chem0505 Anorganische Chemie 3: Koordinations- und Organometallchemie (VL) K 5. - 2 3
Organische Chemie
MNF-chem0302 Strukturaufklärung organischer Moleküle (VL+Ü) K 3. - 1 + 2 3
MNF-chem0303 Organische Chemie 1: Organisch-Chemische Reaktionsmechanismen (VL+Ü) K 3. - 3 + 1 6
MNF-chem0501 Organische Chemie 2: Stereochemie und Naturstoffe (VL+S) K 5. chem
0303
2 + 1 4
MNF-chem0601 Organische Chemie 3: Organische Materialien und Synthesen (VL+S) K 6. chem
0303
2 + 1 4
MNF-chem0402 Organisch-Chemisches Grundpraktikum (S+P) PAG, V 4. chem
0303
0,5 + 9 7
MNF-chem0502 Organisch-Chemisches Praktikum für
Fortgeschrittene (mit Themenseminar) (S+P)
PAG, V, Kol 5.

chem 0303 chem
0402

2 + 10 10
Physikalische Chemie
MNF-chem0204 Physikalische Chemie 1:
Chemisches Gleich­gewicht (VL+Ü)
HTK 2. - 3 + 1 6
MNF-chem0304 Physikalische Chemie 2:
Struktur der Materie (VL+Ü)
HTK 3. - 3 + 1 6
MNF-chem0405 Physikalische Chemie 3:
Reaktionskinetik (VL+Ü)
HTK 4. - 3 + 1 6
MNF-chem0305 Physikalisch-Chemisches Grundpraktikum:
Chemisches Gleichgewicht (S+P)
PAG, V 3. chem
0204
2 + 8 10
MNF-chem0603 Physikalisch-Chemisches Fortge­schrittenen-Prak­ti­kum: Spektroskopische Methoden und
Kinetik (S+P)
PAG, V, Kol 6. chem
0304
chem
0305
2 + 4 7
Weitere berufsqualifizierende Kenntnisse
MNF-chem0206 Gefahrstoffkunde (VL+VL) K, K 2. - 1 + 1 3
MNF-bcmb0100 Grundlagen der Biochemie (VL+Ü) K 3. - 3 + 1 5
Wahl- und Wahlpflichtmöglichkeiten
MNF-chem0406 Wahlpflichtmodul [5]  
Teil I j.n.M. 4. - j.n.M. 7
Teil II 5.
MNF-chem0403 Wahlmodul aus dem Angebot der CAU [6] (Profilbildung / Vertiefung) j.n.M. 4. - 5 5
MNF-chem0602 Wahlmodul aus dem Angebot der CAU [6] (Profilbildung / Vertiefung) j.n.M. 6. - 5 5
Bachelorarbeit
MNF-chem0604 Bachelorarbeit B.Sc.-Arbeit 6. - - 12
MNF-chem0605 Seminarvortrag zur Bachelorarbeit (S) V 6. - 2 3

Fußnoten
 
[1] PL: im Rahmen der Module zu erbringende Modulprüfungen.
 
[2] Vor.: Zugangsvoraussetzung für das Modul.
 
[3] Semesterwochenstunde (SWS): Anzahl der Stunden pro Woche, die für eine Veranstaltung über den Zeitraum eines Semesters vorgesehen sind. „2 SWS“ bedeutet z.B., dass diese Veranstaltung ein Semester lang mit 2 Stunden/Woche durchgeführt wird.
 
[4] LP: Gemäß dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ECTS) erhält man für jedes bestandene Modul eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP). Möglich sind auch die Abkürzungen CP oder PP. Zum anrechenbaren Arbeits­aufwand (Workload) zählen vielfältige Leistungen, zum Beispiel die Vor- und Nachbereitung sowie der Besuch von Veranstaltungen. Ein Leistungspunkt entspricht etwa dem Aufwand von 25 bis maximal 30 Stunden Präsenz- und Selbststudium.
 
[5] Im Wahlpflichtmodul MNF-chem0406 (Teil I und II) ist ein Modul über zwei Semester aus folgendem Angebot zu wählen: Analytische Chemie (MNF-chem0406A), Makromolekulare Chemie und Polymerwerkstoffe (Mawi-E004), Grundlagen der Lebensmittel- und Biotechnologie (AEF-Expök1) und Meereschemie und Chemische Ozeanographie (MNF-chem0406D).
 
[6] Eine abgeschlossene Berufsausbildung wird mit 10 Leistungspunkten im Wahlbereich MNF-chem0403/0602 angerechnet.
 
Erläuterungen:

Exp-VL: Experimentalvorlesung
HTK: Mischprüfung (Hausaufgaben/Testfragen/Klausur)
j.n.M.: je nach Modul
K: Klausur
Kol: Kolloquium
P: Praktikum
PAG: Erledigung der Praktikumsaufgaben
S: Seminar
Sem.: empfohlenes Semester
TK: Mischprüfung (Testfragen/Klausur)
Tta: Testate
Ü: Übung
V: Vortrag
VL: Vorlesung
Gesamt 180

 

Modulübersicht für Studierende mit Studienbeginn zum SoSe 2017

Angaben zu den Modulen

Chemie
Ein-Fach-Bachelorstudium (180 LP)
Bachelor of Science (B.Sc.)
Studienfach: Chemie
Modulnummer Modulname PL [1] im … Sem. Vor. [2] SWS [3] LP [4]
Naturwissenschaftliche Grundlagen
MNF-chem0102 Mathematik für Studierende der Chemie 1 (VL+Ü) TK 1. - 3 + 2 6
MNF-chem0202 Mathematik für Studierende der Chemie 2 (VL+Ü) TK 2. - 3 + 2 6
MNF-Phys-NF-4 Physik für Studierende der Naturwissenschaften  
  Teil I (VL+Ü) - 1. - 3 + 1 7
  Teil II (P) Tta 2. - 4
Allgemeine Chemie
MNF-chem0101 Allgemeine Chemie 1: Grundlagen der Anorganischen Chemie (Exp-VL+Ü +P) PAG, K 1. - 3 + 1 + 4 7
MNF-chem0201 Allgemeine Chemie 2: Grundlagen der Organischen Chemie (Exp-VL) K 2. - 4 5
Theoretische Chemie
MNF-chem0407 Einführung in die Computerchemie (VL+Ü) TK 4. - 2 + 1 4
Anorganische Chemie
MNF-chem0104 Anorganisch-Chemisches Grundpraktikum 1: Anorganische Analyse (S+P) PAG 1. - 2 + 11 10
MNF-chem0205 Anorganisch-Chemisches Grundpraktikum 2: Anorganische Präparate (S+P) PAG, V 2. - 1 + 6 5
MNF-chem0504 Anorganisch-Chemisches Praktikum für Fortgeschrittene (S+P) PAG, V 5. chem
0104
chem
0205
1 + 6 7
MNF-chem0203 Anorganische Chemie 1:
Chemie der Metalle (VL+Ü)
K 2. - 3 + 1 5
MNF-chem0404 Anorganische Chemie 2: Struktur und Reaktivität anorganischer Verbindungen (VL+Ü) K 4. chem
0203
3 + 1 6
MNF-chem0505 Anorganische Chemie 3: Koordinations- und Organometallchemie (VL) K 5. - 2 3
Organische Chemie
MNF-chem0302 Strukturaufklärung organischer Moleküle (VL+Ü) K 3. - 1 + 2 3
MNF-chem0303 Organische Chemie 1: Organisch-Chemische Reaktionsmechanismen (VL+Ü) K 3. - 3 + 1 6
MNF-chem0501 Organische Chemie 2: Stereochemie und Naturstoffe (VL+S) K 5. chem
0303
2 + 1 4
MNF-chem0601 Organische Chemie 3: Organische Materialien und Synthesen (VL+S) K 6. chem
0303
2 + 1 4
MNF-chem0402 Organisch-Chemisches Grundpraktikum (S+P) PAG, V 4. chem
0303
0,5 + 9 7
MNF-chem0502 Organisch-Chemisches Praktikum für
Fortgeschrittene (mit Themenseminar) (S+P)
PAG, V, Kol 5.

chem 0303 chem
0402

2 + 10 10
Physikalische Chemie
MNF-chem0204 Physikalische Chemie 1:
Chemisches Gleich­gewicht (VL+Ü)
HTK 2. - 3 + 1 6
MNF-chem0304 Physikalische Chemie 2:
Struktur der Materie (VL+Ü)
HTK 3. - 3 + 1 6
MNF-chem0405 Physikalische Chemie 3:
Reaktionskinetik (VL+Ü)
HTK 4. - 3 + 1 6
MNF-chem0305 Physikalisch-Chemisches Grundpraktikum:
Chemisches Gleichgewicht (S+P)
PAG, V 3. chem
0204
2 + 8 10
MNF-chem0603 Physikalisch-Chemisches Fortge­schrittenen-Prak­ti­kum: Spektroskopische Methoden und
Kinetik (S+P)
PAG, V, Kol 6. chem
0304
chem
0305
2 + 4 7
Weitere berufsqualifizierende Kenntnisse
MNF-chem0206 Gefahrstoffkunde (VL+VL) K, K 2. - 1 + 1 3
MNF-bcmb0100 Grundlagen der Biochemie (VL+Ü) K 3. - 3 + 1 5
Wahl- und Wahlpflichtmöglichkeiten
MNF-chem0406 Wahlpflichtmodul [5]  
Teil I j.n.M. 4. - j.n.M. 7
Teil II 5.
MNF-chem0403 Wahlmodul aus dem Angebot der CAU [6] (Profilbildung / Vertiefung) j.n.M. 4. - 5 5
MNF-chem0602 Wahlmodul aus dem Angebot der CAU [6] (Profilbildung / Vertiefung) j.n.M. 6. - 5 5
Bachelorarbeit
MNF-chem0604 Bachelorarbeit B.Sc.-Arbeit 6. - - 12
MNF-chem0605 Seminarvortrag zur Bachelorarbeit (S) V 6. - 2 3

Fußnoten
 
[1] PL: im Rahmen der Module zu erbringende Modulprüfungen.
 
[2] Vor.: Zugangsvoraussetzung für das Modul.
 
[3] Semesterwochenstunde (SWS): Anzahl der Stunden pro Woche, die für eine Veranstaltung über den Zeitraum eines Semesters vorgesehen sind. „2 SWS“ bedeutet z.B., dass diese Veranstaltung ein Semester lang mit 2 Stunden/Woche durchgeführt wird.
 
[4] LP: Gemäß dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ECTS) erhält man für jedes bestandene Modul eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP). Möglich sind auch die Abkürzungen CP oder PP. Zum anrechenbaren Arbeits­aufwand (Workload) zählen vielfältige Leistungen, zum Beispiel die Vor- und Nachbereitung sowie der Besuch von Veranstaltungen. Ein Leistungspunkt entspricht etwa dem Aufwand von 25 bis maximal 30 Stunden Präsenz- und Selbststudium.
 
[5] Im Wahlpflichtmodul MNF-chem0406 (Teil I und II) ist ein Modul über zwei Semester aus folgendem Angebot zu wählen: Analytische Chemie (MNF-chem0406A), Makromolekulare Chemie und Polymerwerkstoffe (Mawi-E004), Grundlagen der Lebensmittel- und Biotechnologie (AEF-Expök1) und Meereschemie und Chemische Ozeanographie (MNF-chem0406D).
 
[6] Eine abgeschlossene Berufsausbildung wird mit 10 Leistungspunkten im Wahlbereich MNF-chem0403/0602 angerechnet.
 
Erläuterungen:

Exp-VL: Experimentalvorlesung
HTK: Mischprüfung (Hausaufgaben/Testfragen/Klausur)
j.n.M.: je nach Modul
K: Klausur
Kol: Kolloquium
P: Praktikum
PAG: Erledigung der Praktikumsaufgaben
S: Seminar
Sem.: empfohlenes Semester
TK: Mischprüfung (Testfragen/Klausur)
Tta: Testate
Ü: Übung
V: Vortrag
VL: Vorlesung
Gesamt 180

 

Akkreditierung

Der Studiengang ist bis zum 30.09.2023 akkreditiert (vorbehaltlich der Auflagenerfüllung bis zum 31.03.2018).

Als systemakkreditierte Universität führt der Geschäftsbereich Qualitätsmanagement die Akkreditierung der Studiengänge intern durch.