Studium

Gegenstand und Ziel des Faches

Wie sollten Politik und Gesellschaft mit dem Meeresspiegelanstieg umgehen? Wie wird Ozeanversauerung öffentlich wahrgenommen? Wie groß ist die gesellschaftliche Akzeptanz neuer Technologien zur Abschwächung des Klimawandels? Antworten auf diese und weitere Fragen werden Sie mitentwickeln können, wenn Sie erfolgreich den Ein-Fach-Masterstudiengang Environmental and Resource Economics an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) absolviert haben.

Ihr Studium gliedert sich in zwei Phasen. Zunächst erhalten Sie ein fundiertes Fachwissen in mikroökonomischen und statistisch-ökonometrischen Methoden. Das Ziel ist eine Vertiefung Ihrer analytischen Methodenkompetenz in diesen Teilbereichen. In der zweiten Phase spezialisieren Sie sich dann auf umwelt- und ressourcenökonomische Themen. So lernen Sie die Wirkung umweltpolitischer Instrumente und die monetäre Bewertung von Umweltschäden kennen. Gleichzeitig werden Sie zur Expertin/zum Experten im intertemporalen Ressourcenmanagement, in der Nachhaltigkeitsökonomik sowie in der Klimapolitik ausgebildet.

Regelmäßige, gemeinsame Lehrveranstaltungen unter anderem in Zusammenarbeit mit dem renommierten Institut für Weltwirtschaft (IfW) an der Universität Kiel geben Ihnen während Ihres Studiums einen Einblick in weitere Teilgebiete der volkswirtschaftlichen Forschung. Profitieren Sie außerdem von der in Kiel ansässigen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW).

Neben dem Fokus auf wirtschaftswissenschaftliche Perspektiven haben Sie die Gelegenheit, im Wahlpflichtbereich Ihres Studiums Veranstaltungen anderer Disziplinen zu besuchen. Insbesondere bei der Beurteilung von Wirkung und Ausbreitung von Schadstoffen sind grundlegende naturwissenschaftliche Kenntnisse nötig. Juristisches und politikwissenschaftliches Fachwissen ist dagegen bei der Gestaltung und Umsetzung umweltpolitischer Ziele unverzichtbar.

Forschungspraxis sammeln Sie auch dank des über viele Jahre etablierten Exzellenzclusters "Ozean der Zukunft" an der Universität Kiel. Hier werden die Veränderung unserer Meere und Küsten sowie deren Auswirkungen untersucht. Ebenso steht die nachhaltige Nutzbarmachung natürlicher Ressourcen auf der Forschungsagenda.

Der Masterstudiengang Environmental and Resource Economics ist international ausgerichtet. Lehrveranstaltungen werden daher in englischer Sprache abgehalten. Ein Abschluss qualifiziert Sie zur Übernahme verantwortungsvoller Aufgaben in Unternehmen, Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen oder im höheren Dienst, zur Ausübung einer freiberuflichen Tätigkeit sowie zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten.