Studium

Studieninformationsblatt

Studienfach

Studienfach Environmental Management
Studiengang Ein-Fach-Masterstudiengang
Abschluss Master of Science (M.Sc.)
Studienbeginn Zum 1. FS: Beginn nur zum Wintersemester
Besondere Zugangs­voraussetzungen
  • Sprachkenntnisse
  • Eignungsfeststellung
Bewerbung / Einschreibung
  • Einschreibung (zulassungsfrei)
Regelstudienzeit 4 Fachsemester
Fakultät(en)
  • Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät
alles aufklappen

Studienabschluss

Master of Science (M.Sc.)

Das Ein-Fach-Masterstudium umfasst das Studium des Faches im Umfang von 90 Leis­tungs­­punkten sowie die Anfertigung einer Masterarbeit im Umfang von 30 Leistungspunkten.

Informationen zum Aufbau der Masterstudiengänge sind im Studienangebot unter Studienaufbau zu finden.

Gegenstand und Ziel des Faches

Gegenstand des Studiums

Der Umgang mit natürlichen Ressourcen wird immer mehr von globalen Prozessen beeinflusst. Eine internationale Arbeitsteilung für die Erforschung und Entwicklung übertragbarer Bewertungsmaßstäbe zukunftsfähiger Managementkonzepte setzt internationale Kooperation auch auf der Ebene der Ausbildung voraus.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und die Universität Irkutsk (ISU) wollen diesen Weg gemeinsam gehen und bieten Studierenden im Studiengang „Environmental Management“ seit dem Wintersemester 2012/13 einen Doppelabschluss an. Interessierte Studierende erwerben während eines Austauschsemesters breite naturräumliche Kenntnisse und gleichzeitig vertiefte Kenntnisse in der Methodenanwendung. Im Rahmen der Gestaltung des Studienprogramms wird den Studierenden der CAU die Fokussierung ihrer Ausbildung im Bereich „Ökologische Modellbildung“ ermöglicht und Studierende der ISU können an der CAU vertiefte Kenntnisse im Bereich „Integriertes Management natürlicher Ressourcen“ erwerben. Alle Studieninhalte werden in englischer Sprache angeboten. Die Abschlussarbeit kann auf Wunsch an der CAU oder an der ISU geschrieben werden.
Die Kooperation mit der ISU erlaubt sowohl den Studierenden als auch den Dozentinnen und Dozenten eine enge Kooperation in Lehre und Praxis. Aus dieser Zusammenarbeit ergeben sich fachliche und methodische Synergieeffekte: Mathematische Methoden und die Entwicklung analytischer Modelle sind traditionelle und international anerkannte Schwerpunkte der russischen Partneruniversität in Irkutsk, die als eine der exzellenten und führenden Universitäten der Russischen Föderation anerkannt ist. Auf deutscher Seite bietet die CAU ihren Studierenden eine breite Ausbildung von Schlüsselkompetenzen, die sie zur projektorientierten Bearbeitung von komplexen interdisziplinären Problemstellungen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene sowohl in der freien Wirtschaft als auch bei der öffentlichen Hand befähigen.

Der Masterstudiengang Environmental Management bietet eine interdisziplinäre Ausbildung mit folgenden Schwerpunkten:

  • Naturwissenschaften einschließlich Systemanalyse
  • Modellerstellung
  • Geographische Informationssysteme (GIS)
  • Datenmanagement und -analyse
  • Training angepasster Managementverfahren unter ökonomischen und sozialen Aspekten
     

Ziel des Studiengangs ist die Ausbildung der Studierenden zu Fachkräften, die interdisziplinäre Arbeitsgruppen zur Lösung von Fragen des Managements natürlicher Ressourcen bilden und auch leiten können.

Der interdisziplinäre Studiengang ist ein gemeinsames Angebot der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen sowie der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät und technisch gut ausgestattet.
Das Hauptinteresse ist eine integrative Herangehensweise an elementare ökologische Wissenschaf­ten und angewandte Umweltforschung. Er verbindet Forschung und Lehre verschiedener ökolo­gi­scher Disziplinen und kooperiert sowohl mit anderen Universitäten und Forschungszentren als auch mit kommerziellen Unternehmen und öffentlichen Behörden. Die enge Zusammenarbeit mit dem Forschungs- und Technologiezentrum Westküste (FTZ), dem GKSS sowie dem Alfred-Wegener-Insti­tut für Polar- und Meeresforschung gewährleistet eine sehr gute Verbindung zwischen Meer- und Küstenökologie und fördert den interdisziplinären Austausch.

Weitere Informationen zum Studienfach

Mögliche Berufe und Tätigkeitsfelder

Nach Abschluss des Studiums verfügen die Absolventinnen und Absolventen über Schlüsselkompetenzen, die sie zur projektorientierten Bearbeitung von komplexen interdisziplinären Problemstellungen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene sowohl in der freien Wirtschaft als auch bei der öffentlichen Hand vorbereiten und befähigen.

Weiterführendes Studienangebot an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

An den Abschluss des Masterstudiums kann sich eine Promotion anschließen.

Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion sowie Informationen zum Ablauf des Pro­motionsver­fah­rens finden Sie in den Promotionsordnungen der Fakultäten.

Weitere Informationen zur Promotion erhalten Sie im Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Voraussetzungen und Kenntnisse

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs ist ein abgeschlossenes Bachelor­studium aus den Natur- und Wirtschaftswissenschaften, der Agrar- und Forstwissenschaft, der Geographie sowie den Ingenieurwissenschaften mit Umweltbezug oder ein entsprechender Abschluss in einem verwandten Studiengang.

Für die Einschreibung ist durch eine Bescheinigung nachzuweisen, dass die Voraussetzungen zur Auf­nahme eines Masterstudienganges gemäß Prüfungsordnungen und Studienqualifikationssatzung erfüllt sind.

Hier finden Sie die jeweiligen Prüfungsordnungen

Eignungsfeststellung

Die Einschreibung in den Ein-Fach-Masterstudiengang Environmental Management kann nach erfolgreicher Eignungsfeststellung durchgeführt werden. Bitte wenden Sie sich bzgl. der Eignungsfeststellung und der Anmeldefristen an die Studienfachberatung (siehe Punkt 7).
 

Sprachkenntnisse

Sehr gute Kenntnisse in Englisch, da Lehrmodule im Masterstudiengang auf Englisch gelehrt werden.
Nach der Studienqualifikationssatzung gelten folgende sprachliche Voraussetzungen, die bei der Einschreibung nachgewiesen werden müssen:

  • ausreichende Englischkenntnisse, nachzuweisen durch
    TOEFL® ITP (Paper-based test): 580 points oder
    TOEFL® iBT (Internet-based test): 90 points oder
    IELTS 6.5 (kein Teil unter 6.0) oder
    Cambridge Certificate in Advanced English oder
    vergleichbarer Test oder
    mindestens 8 Schuljahre Englisch in Sekundarstufe I und II oder
    ein 6-monatiger Aufenthalt in einem englischsprachigen Land
     

Bei Rückfragen zu den geforderten Sprachkenntnissen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Studien­fachberatung.

Hier finden Sie den Vordruck „Bescheinigung über die Erfüllung der Zu­gangs­voraussetzungen laut Studien­quali­fi­kationssatzung“.

Die Studienqualifikationssatzung ist zu finden unter www.studservice.uni-kiel.de/sta/0-1-3.pdf.

Bewerbung und Einschreibung

Zulassungsbeschränkung

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Der Studiengang ist im ersten und in höheren Fachsemestern zulassungsfrei (nicht bewerbungspflichtig).

Informationen zur Einschreibung.

Achtung

Die Anmeldefristen zur Eignungsfeststellung liegen oft bereits viele Monate vor dem Einschreibzeitraum! Die betroffenen Studiengänge sowie Links zu den Webseiten der Fachbereiche entnehmen Sie bitte dieser Auflistung.

Beratung

Studienfachberatung

Ihre fachspezifischen Fragen zum Studienfach klären Sie bitte in der Studienfachberatung.

Dr. Wilhelm Windhorst
Institut für Natur- und Ressourcenschutz
Abteilung Ökosystemmanagement
Olshausenstr. 75, Raum 112
24118 Kiel
Tel.: 0431/880-4386
E-Mail: wwindhorst@ecology.uni-kiel.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Zentrale Studienberatung

In der Zentralen Studienberatung können sich Studierende und Studieninteressierte über sämtliche Studienfächer und Studiengänge der Christian-Albrechts-Universität informieren.

Die Zentrale Studienberatung klärt persönliche Fragen zur Studien- und Berufsorientierung, zu Stu­dienfächer-Kombinationen, zur Studiengestaltung, zum Studienfach- bzw. Hochschulwechsel, zur Unterbrechung oder zum Abbruch des Studiums, zur allgemeinen Prüfungsvorbereitung sowie zu Problemen im Studium. Studierende und Studieninteressierte werden außerdem über Berufs- und Tätigkeitsfelder, weitergehende Qualifikationen, Aufbau- und Ergänzungsstudien oder Alternativen zum Studium informiert. Ferner bietet die Zentrale Studienberatung weiterführende Informationsschriften zu vielfältigen Themen an.

Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 5 (Anbau des Uni-Hochhauses)
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-7440
E-Mail: zsb@uv.uni-kiel.de
Website: Zentrale Studienberatung

Sprechzeiten: siehe Zentrale Studienberatung

International Center

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.
Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie auf der Website des International Center.

International Center
Westring 400
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3715
Website: www.international.uni-kiel.de

Sprechzeiten: siehe Website

Career Center

Das Career Center unterstützt Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit Seminaren, Vorträgen, Beratung und Coaching zur Berufsorientierung und Karriereplanung.

Career Center der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Claudia Fink
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-1251
E-Mail: careercenter@uv.uni-kiel.de
Website: Career Center

Offene Sprechstunde für Kurzinformationen oder Terminvergabe:
Mittwoch, 11.30 bis 12.30 Uhr

Graduiertenzentrum

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unterstützt die Ausbildung ihrer Doktorandinnen und Doktoranden während ihrer Promotion zentral durch das Graduiertenzentrum. Hier erhalten sie Informationen rund um die Promotion, Beratung zu Fördermöglichkeiten, überfachliche Qualifi­zierungs­angebote, Unterstützung zu Vernetzung und Austausch mit anderen Doktorandinnen und Doktoranden sowie hilfreiche Hinweise bei spezifischen Fragen.

Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3218
E-Mail: info@gz.uni-kiel.de
Website: Graduiertenzentrum

Sprechzeiten:

Donnerstag, 14 bis 18 Uhr (Anmeldung per E-Mail: consulting@gz.uni-kiel.de)

Prüfungsamt und Prüfungsordnung

Ihre Fragen zum Prüfungsverfahren richten Sie bitte an das zuständige Prüfungsamt.

Sämtliche Studien- und Prüfungsordnungen und das jeweils zuständige Prüfungsamt finden Sie hier.

Aufbau des Studiums

Der Masterstudiengang Environmental Management ist ein forschungsorientierter, nicht konsekutiver Studiengang mit dem Abschluss Master of Science. Die vollständigen Regelungen zum Studium finden sich in der aktuellen Prüfungsordnung.

Der Studiengang beinhaltet für ein eineinhalbjähriges wissenschaftliches Vertiefungsstudium Pflichtmodule aus dem Bereich A: Core Modules sowie Wahlpflichtmodule aus folgenden Bereichen: Bereich B: Knowledge and Analysis, Bereich C: Communication and Empowerment, Bereich D: Complementary Methods, Bereich E: Open Studies.

Im vierten Semester erfolgt die Abfassung der Masterarbeit (Bereich F)

Die Masterprüfung ist bestanden, wenn alle erforderlichen Modulprüfungen im Pflichtbereich bestanden wurden und eine ausreichende Zahl Leistungspunkte durch bestandene Modulprüfungen in den Wahlpflichtbereichen nachgewiesen sowie die Masterarbeit und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Masterstudiengang Environmental Management beträgt 4 Semester.

Angaben zu den Modulen

Environmental Management
Ein-Fach-Masterstudium (120 LP)
Master of Science (M.Sc.)
Studienfach: Environmental Management
Modulnummer Modulname PL [1] im … Sem. SWS [2] LP [3]
Bereich A: Core Module
  Modul "Concepts of Sustainable Development and Environmental Management" HA 1. 4 6
Projekt 1 PA 2. 4 6
Projekt 2 PA 3. 4 6
Bereich B: Knowledge and Analysis [4]
  B 3 Environmental Management j. n. Modul 1. - 3. j. n. Modul 36
B4 Coastal Systems
B5 Systems Theory and Ecosystem Analysis
B6 Ecohydrology and Geoecology
B7 Human Development in Landscapes
B8 Functional Ecology
Bereich C: Communication and Empowerment
  Modul aus Bereich C: Communication and Empowerment j. n. Modul 1. 4 6
Modul aus Bereich C: Communication and Empowerment 2. 4 6
Bereich D: Complementary Methods
  Modul aus Bereich D: Complementary Methods j. n. Modul 1. 4 6
Bereich E: Open Studies [5]
  Modul aus Bereich E: Open Studies j. n. Modul 2. 4 6
Modul aus Bereich E: Open Studies 3. 4 12
Bereich F: Masterarbeit - 4. - 30

Fußnoten
[1] PL: im Rahmen der Module zu erbringende Modulprüfungsleistungen.
 
[2] Semesterwochenstunde (SWS): Anzahl der Stunden pro Woche, die für eine Veranstaltung über den Zeitraum eines Semesters vorgesehen sind. „2 SWS“ bedeutet z. B., dass diese Veranstaltung ein Semester lang mit 2 Stunden/Woche durchgeführt wird.
 
[3] LP: Gemäß dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ECTS) erhält man für jede bestandene Modulprüfung eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP). Möglich sind auch die Abkürzungen CP oder PP. Zum anrechenbaren Arbeits­aufwand (Workload) zählen vielfältige Leistungen, zum Beispiel die Vor- und Nachbereitung sowie der Besuch von Veranstaltungen. Ein Leistungspunkt entspricht etwa dem Aufwand von 25 bis maximal 30 Stunden Präsenz- und Selbststudium.
 
[4] Im Bereich B sind 36 LP aus den Vertiefungsrichtungen zu erbringen. Die Studierenden sollen in der Regel zwei Vertiefungsrichtungen wählen, in den jeweils 18 LP erbracht werden.
 
[5] Im Bereich E sind 18 LP zu erbringen. Die Leistungspunkte können in den folgenden Bereichen erbracht werden: Module der Bereiche B, C, und D, die nicht bereits belegt wurden oder alle weiteren Module der School of Sustainability, in denen Plätze verfügbar sind. Ferner können Module, die im Ausland oder an einer anderen deutschen Hochschule erworben wurden, oder Module aus dem gesamten Modulangebot der CAU angerechnet werden. Die Wahl und Anrechnung dieser Module ist durch den Gemeinsamen Prüfungsausschuss zu genehmigen. Module anderer Studiengänge, die inhaltlich deckungsgleich mit bereits absolvierten Lehrveranstaltungen sind, können nicht angerechnet werden.
 
Erläuterungen:

HA: Hausarbeit    
j. n. Module:    je nach Module
PA: Projektarbeit
Sem.: empfohlenes Semester
Gesamt 120

 

Akkreditierung

Informationen zur Akkreditierung folgen in Kürze.