Studium

Gegenstand und Ziel des Faches

Die Geophysik erforscht das Innere der Erde und den interplanetaren Raum in der Umgebung der Erde. Von Ozeanbecken und Kontinenten bis zu Gebirgen und Vulkanen befasst sich dieses Fachgebiet an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) mit Aufbau und Entstehung aller Ebenen der irdischen Lithosphäre. Dabei vertritt die Geophysik das Konzept der globalen Plattentektonik. Auch die physikalisch-chemischen Prozesse sowie die natürlichen Ressourcen und Lebensräume in und auf der Erde sind Gegenstand dieses Faches.

An der Universität Kiel können Sie Geophysik als Ein-Fach-Masterstudiengang studieren. In Ihrem Studium entwickeln Sie ein Verständnis für die Dynamik der Erde und betrachten ihren Wandel in geologischen Zeitskalen. So gelingt es Ihnen, künftige Entwicklungen unseres Planeten herzuleiten und diese Erkenntnisse auf andere Planeten zu übertragen.

Sie lernen außerdem, Ihre erworbenen Kenntnisse über geophysikalische Methoden mit Blick auf aktuelle Umwelt- und Klimafragen anzuwenden. Zu wichtigen Fragestellungen, die Sie bereits während Ihres Studiums bearbeiten, zählen beispielsweise die Suche nach und die Bewirtschaftung von Bodenschätzen und Grundwasser. Auch die Abschätzung von Naturgefahren wie Erdbeben mittels Seismologie gehört zu Ihren Studienzielen.

Mathematische und numerische Methoden sind unerlässliche Hilfsmittel für Ihr Studium. Deshalb nimmt Ihre Ausbildung in der computergestützten Bearbeitung und Interpretation von Messdaten einen breiten Raum ein. Ihnen werden Explorationsverfahren der marinen Geophysik, der Ingenieur- und Hydrogeophysik und der Archäometrie sowie generalisierte Interpretationsverfahren vermittelt. Die digitale Datenbearbeitung erproben Sie auch in praktischen Lehreinheiten und erheben Daten an Land oder zur See.

Ihre Schwerpunkte setzen Sie in Mariner Geophysik, in Angewandter Geophysik und in der Physik der festen Erde. Im neu eingeführten „aktiven Tutorium“ lernen Sie zudem, Ihr Wissen an Ihre Mitstudierenden weiterzuvermitteln, um so ihre eigenen Fähigkeiten im Bereich der Wissenschaftskommunikation zu verbessern. Zusätzliche Lehrangebote können Sie aus dem Portfolio der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät auswählen.

Als ausgebildete Geophysikerin bzw. als Geophysiker haben Sie eine Vielzahl an beruflichen Optionen. Neben einer Karriere in der Wissenschaft sind Sie in Forschungseinrichtungen für Geowissenschaften oder Weltraumforschung, in der Grundstoffindustrie oder im Umweltschutz gefragt.