Studium

Studieninformationsblatt

Studienfach

Studienfach Geowissenschaften
Studiengang Ein-Fach-Bachelorstudiengang
Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.)
Studienbeginn Zum 1. FS: Beginn nur zum Wintersemester
Bewerbung / Einschreibung
  • Einschreibung (zulassungsfrei)
Regelstudienzeit 6 Fachsemester
Fakultät(en)
  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
alles aufklappen

Studienabschluss

Bachelor of Science (B.Sc.)

Das Ein-Fach-Bachelorstudium umfasst das Studium des Faches im Umfang von 168 Leis­tungs­­punkten sowie die Anfertigung einer Bachelorarbeit im Umfang von 12 Leistungspunkten.

Informationen zum Aufbau der Bachelorstudiengänge sind im Studienangebot unter Studienaufbau zu finden.

Gegenstand und Ziel des Faches

Gegenstand des Studiums

Der Studiengang vermittelt zentrale Elemente der Geologie, Paläontologie, Mineralogie und Geophysik. Er besitzt eine interdisziplinäre Struktur. Die Kenntnis der heutigen physikalischen, chemischen und biologischen Prozesse auf der Erdoberfläche wie im Erdinneren, mit naturwissenschaftlichen Methoden erfasst, analysiert und modelliert, liefern die Grundlagen für unser Verständnis der Geschichte des Planeten. Durch das Verständnis des „Systems Erde“ wird der Geowissenschaft­ler befähigt, einen Beitrag zu leisten zu einer nachhaltigen Entwicklung unseres Lebensraumes.

Der Studiengang besteht aus vier Teilen: den mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen (Mathematik, Physik, Chemie), den für alle verbindlichen geowissen­schaftlichen Grundlagen, vier geowissenschaftlichen Wahlpflichtmodulen sowie einer neunwöchigen schrift­lichen Bachelorarbeit.

Persönliche Neigungen

  • Begeisterung für die Erde und Neugier für die komplexen Zusammenhänge, welche die Erde heute gestalten und in der erdgeschichtlichen Vergangenheit gestaltet haben
  • solide Grundkenntnisse in den Naturwissenschaften
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Begeisterung für die Feldarbeit
  • Selbstständigkeit und Teamfähigkeit
     

Weitere Informationen zum Studienfach

Mögliche Berufe und Tätigkeitsfelder

Das interdisziplinäre Studium bereitet auf eine breit gefächerte Berufspraxis vor. In dieser finden theoretische, methodische und praktische Grundlagen der Geowissenschaften eine vielfältige Anwendung. Die Berufschancen für Absolventinnen und Absolventen des Studienganges sind auf
den anwendungsorientierten Bereich (Umwelt- und Ingenieurgeologie, Küstenschutz, Energiegewinnung, Seismische Erkundung des Untergrundes) konzentriert. Der Bachelorabschluss schafft darüber hinaus die Voraussetzungen für die weitere wissenschaftliche Qualifikation (Master of Science in „Geowissenschaften“ oder „Marine Geosciences“).

Weiterführendes Studienangebot an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

  • Ein-Fach-Masterstudiengang Geowissenschaften (M.Sc.)
  • Ein-Fach-Masterstudiengang Marine Geosciences (M.Sc.)
  • Ein-Fach-Masterstudiengang Ecohydrology (M.Sc.)
     

Voraussetzungen und Kenntnisse

Studienvoraussetzungen

Grundsätzlich allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife.

Zusätzliche Kenntnisse

  • gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • gute Kenntnisse in Naturwissenschaften
     

Bewerbung und Einschreibung

Zulassungsbeschränkung

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Der Studiengang ist im ersten und in höheren Fachsemestern zulassungsfrei (nicht bewerbungspflichtig).

Informationen zur Einschreibung für das erste Fachsemester.

Informationen zur Einschreibung für höhere Fachsemester.

Hinweis  

Bitte beachten Sie die unter Punkt 5 genannten Voraussetzungen.

Kontakt

Ihre Fragestellungen zu Zulassungsbedingungen (Zulassungsverfahren, Zulassungsbeschränkungen, Auswahlverfahren, Online-Bewerbung, Zulassungs- oder Ablehnungsbescheid, Termine und Losver­fahren) und Einschreibung (Online-Einschreibung, benötigte Unterlagen) sowie zur Rückmeldung und Beurlaubung klären Sie bitte im Studierendenservice.

International Center

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.

Beratung

Studienfachberatung

Ihre fachspezifischen Fragen zum Studienfach klären Sie bitte in der Studienfachberatung.

Dr. Miriam Tanhua
Ludewig-Meyn-Str. 10, Raum 116
Tel.: 0431/880-2878
E-Mail: studienkoordination@ifg.uni-kiel.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Prof. Dr. Romain Bousquet
Ludewig-Meyn-Str. 10, Raum 116
Tel.: 0431/880-2888
E-Mail: romain.bousquet@ifg.uni-kiel.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung

 

Geschäftszimmer:

Institut für Geowissenschaften
Ludewig-Meyn-Str. 10
24118 Kiel
Tel.: 0431/880-2851

Zentrale Studienberatung

In der Zentralen Studienberatung können sich Studierende und Studieninteressierte über sämtliche Studienfächer und Studiengänge der Christian-Albrechts-Universität informieren.

Die Zentrale Studienberatung klärt persönliche Fragen zur Studien- und Berufsorientierung, zu Stu­dienfächer-Kombinationen, zur Studiengestaltung, zum Studienfach- bzw. Hochschulwechsel, zur Unterbrechung oder zum Abbruch des Studiums, zur allgemeinen Prüfungsvorbereitung sowie zu Problemen im Studium. Studierende und Studieninteressierte werden außerdem über Berufs- und Tätigkeitsfelder, weitergehende Qualifikationen, Aufbau- und Ergänzungsstudien oder Alternativen zum Studium informiert. Ferner bietet die Zentrale Studienberatung weiterführende Informationsschriften zu vielfältigen Themen an.

Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 5 (Anbau des Uni-Hochhauses)
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-7440
E-Mail: zsb@uv.uni-kiel.de
Website: Zentrale Studienberatung

Sprechzeiten: siehe Zentrale Studienberatung

International Center

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.
Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie auf der Website des International Center.

International Center
Westring 400
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3715
Website: www.international.uni-kiel.de

Sprechzeiten: siehe Website

Career Center

Das Career Center unterstützt Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit Seminaren, Vorträgen, Beratung und Coaching zur Berufsorientierung und Karriereplanung.

Career Center der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Claudia Fink
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-1251
E-Mail: careercenter@uv.uni-kiel.de
Website: Career Center

Offene Sprechstunde für Kurzinformationen oder Terminvergabe:
Mittwoch, 11.30 bis 12.30 Uhr

Orientierungsveranstaltungen zum Studienbeginn

Online Mathematik Brückenkurs OMB+

Der Online Mathematik Brückenkurs (OMB+) hat das Ziel, die Mathematikkenntnisse der Schule aufzufrischen und die notwendige Sicherheit beim Umgang mit mathematischen Konzepten bei der Anwendung grundlegender Verfahren zu vermitteln. Zur Vorbereitung auf ein Studium mit integrierten Mathematik-Pflichtkursen wird der OMB+ dringend empfohlen.

Weitere Informationen zum OMB+

Prüfungsamt und Prüfungsordnung

Ihre Fragen zum Prüfungsverfahren richten Sie bitte an das zuständige Prüfungsamt.

Sämtliche Studien- und Prüfungsordnungen und das jeweils zuständige Prüfungsamt finden Sie hier.

Aufbau des Studiums

Das Studienfach Geowissenschaften kann im Rahmen eines Ein-Fach-Bachelorstudiums im Umfang von 123 Semesterwochenstunden (SWS) und 180 Leistungspunkten (LP) studiert werden.

Das Studium ist modular aufgebaut. Das Lehrangebot umfasst Vorlesungen, Seminare, Übungen, Exkursionen und Projekte. Im ersten Studienjahr werden die mathematisch-naturwissenschaftli­chen Grundlagen vertieft, ergänzt durch die Einführung in die geowissenschaftlichen Grundlagen. Im zweiten Studienjahr erfolgt die Erweiterung der geowissenschaftlichen Kenntnisse in gesamter Breite des Faches. Im dritten Studienjahr erfolgt die Konzentration auf vier Wahlpflichtmodule sowie ein berufsbezogenes Praktikum. Mit einer neunwöchigen Bachelorarbeit und einer mündlichen Präsentation der Ergebnisse der schriftlichen Arbeit wird das Studium abgeschlossen.

Im vorliegenden Studieninformationsblatt ist eine Modulübersicht aufgeführt. In der Anlage der Fachprüfungsordnung für Geowissenschaften finden Sie einen Studienverlaufsplan (www.studservice.uni-kiel.de/sta/6.3-051.pdf).

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehre­ren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Bachelorprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modulprüfungen und die Arbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten
erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Bachelorstudiengang Geowissenschaften beträgt 6 Semester.

Modulübersicht für Studierende mit Studienbeginn zum WiSe 2017/2018

Angaben zu den Modulen

Hinweis: In der Anlage der Fachprüfungsordnung für Geowissenschaften finden Sie einen Studienverlaufsplan.

Geowissenschaften
Ein-Fach-Bachelorstudium (180 LP)
Bachelor of Science (B.Sc.)

            

Studienfach: Geowissenschaften
Modulnummer Modulname PL [1] im … Sem. Vor. [2] SWS [3] LP [4]
Geowissenschaftliche Grundlagen
MNF-geow-B101 Einführung in die Geowissenschaften 1: Grundlagen I (VL+VL) K 1. - 3 / 2 5
MNF-geow-B102 Einführung in die Geowissenschaften 2: Karten- und Gesteinskurs (V+PÜ+PÜ) K 1. - 1 / 2 / 2 5
MNF-geow-B103 Einführung in die Geowissenschaften 3: Erdgeschichte (VL+VL) K 1. - 3 / 2 5
MNF-geow-B202 Einführung in die Geowissenschaften 4: Grundlagen II  (VL+VL) K 2. - 4 / 1 5
MNF-geow-B203 Einführung in die Geowissenschaften 5: Geologische Geländearbeit (GP) B 2. geow-B102 12 Tage 5
MNF-geow-B204 Einführung in die Geowissenschaften 6: Paläontologie (VL+PÜ) K 2. - 2 / 2 5
MNF-geow-B201 Geochemie 1 (VL+VL+VL) K 2. - 2 / 1 / 1 5
MNF-geow-B303 Geochemie 2 (VL+PÜ) K 3. Math_Geow_1+2, chem-0005, geow-B201 3 / 2 5
MNF-geow-B403 Geochemie 3 (VL+VL+VL+VL) K 4. geow-B303 1 / 1 / 1 / 1 5
MNF-geow-B301 Grundlagen der Geomechanik (VL+VL) K 3. Math_Geow_1+2, physNF I 2 / 2 5
MNF-geow-B302 Einführung in die Hydrogeologie (VL+PÜ) K 3. Math_Geow_1+2, physNF I, chem-0005, geow-B201 2 / 2 5
MNF-geow-B304 Marine Geologie 1 (VL+VL) K 3. - 2 / 2 5
MNF-geow-B404 Marine Geologie 2 (VL+PÜ) K 4. - 2 / 3 5
MNF-geow-B305 Sedimentologie 1 (VL+PÜ) K 3. - 2 / 2 5
MNF-geow-B405 Sedimentologie 2 (VL+VL) K 4. - 3 / 1 5
MNF-geow-B306 Endogene Geologie 1 (VL+VL) K 3. - 3 / 1 5
MNF-geow-B501 Endogene Geologie 2 (VL+VL+ VL+PÜ) K+K 5. geow-B101, -B102, -B202 1 / 1 / 1 / 2 5
MNF-geow-B401 Modellierung von Geosystemen (VL+PÜ) K 4. Math_Geow_1+2, physNF I 2 / 2 5
MNF-geow-B402 Geophysikalische Messmethoden (VL+PÜ+VL) K / B 4. - 2 / 1 / 1 5
MNF-geow-B406 Regionale Geologie (VL+VL+GP) B 4. - 2 / 1 / 6 Tage 5
MNF-geow-B502 Wissenschaftliches Arbeiten mit Daten (S+PÜ) V + ÜA 5. - 2 / 3 5
MNF-geow-B503 Berufspraktikum B 5. - - 5
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Vertiefung
MNF-Math-Math_Geow_1
Mathematik für Geowissenschaften I (VL+Ü)
K

1.

- 2 / 2 5
MNF-Math-Math_Geow_2 Mathematik für Geowissenschaften II (VL+Ü) K 2. - 2 / 2 5
MNF-chem-0005 Anorganische Chemie für Studierende der Geowissenschaften (VL+P) K + PProt 1. - 3 / 2 5
MNF-physNF I Physik für die Naturwissenschaften (VL+P) Tta 1.-2. - 4 / 4 10
Wahlpflichtmodule Geowissenschaften
Wahlpflichtmodul Geowissenschaften 1 [5] j.n.M. 5. j.n.M. j.n.M. 5
Wahlpflichtmodul Geoswissenschaften 2 [5] j.n.M. 5. j.n.M. j.n.M. 5
Wahlpflichtmodul Geoswissenschaften 3 [5] j.n.M. 6. j.n.M. j.n.M. 5
Wahlpflichtmodul Geoswissenschaften 4 [5] j.n.M. 6. j.n.M. j.n.M. 5
Math.-Nat. Vertiefung [6] j.n.M. 5./6. j.n.M. j.n.M. 5
Kompetenz [7] - 6. - - 5
MNF-geow-B601
Bachelorarbeit [8]
(9 Wochen)
- 6.   - 12
MNF-geow-B602 Seminar zur Bachelorarbeit [8] V 6.   - 3

Fußnoten
 
[1] PL: im Rahmen der Module zu erbringende Modulprüfungen.
 
[2] Vor.: Zugangsvoraussetzung für das Modul.
 
[3] Semesterwochenstunde (SWS): Anzahl der Stunden pro Woche, die für eine Veranstaltung über den Zeitraum eines Semesters vorgesehen sind. „2 SWS“ bedeutet z.B., dass diese Veranstaltung ein Semester lang mit 2 Stunden/Woche durchgeführt wird.
 
[4] LP: Gemäß dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ECTS) erhält man für jedes bestandene Modul eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP). Möglich sind auch die Abkürzungen CP oder PP. Zum anrechenbaren Arbeits­aufwand (Workload) zählen vielfältige Leistungen, zum Beispiel die Vor- und Nachbereitung sowie der Besuch von Veranstaltungen. Ein Leistungspunkt entspricht etwa dem Aufwand von 25 bis maximal 30 Stunden Präsenz- und Selbststudium.
 
[5] Die Module können aus folgenden Vertiefungsbereichen gewählt werden: Aspekte der Angewandten Geowissenschaften, Große Geländeübung, Grundlagen der Geotechnik, Einführung in die Marine Paläoklimaforschung, Mathematische Grundlagen der Geophysik, Seismik, Instrumentelle Analysemethoden, Angewandte Marine Geochemie, Gravimetrie und Magnetik, Küstengeologie, Viúlkanische Systeme und ihre Wurzeln, Geographiosche Informationssysteme für Nebenfachstudierende.
 
[6] Freie Wahl aus dem Angebot der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät. Kann jeweils im 5. oder 6. Semester studieret werden.
 
[7] Freie Wahl aus dem Angebot der CAU Kiel z.B. siehe Angebot Fachergänzung (www.zfs.uni-kiel.de/Module/Modulangebot). Kann jeweils im 5. oder 6. Semester studieret werden.
 
[8] Zur Bachelorarbeit kann zugelassen werden, wer alle Module des ersten und zweiten Fachsemesters erfolgreich absolviert hat und durch abgeschlossene Module in Pflicht- und Wahlpflichtmodulen insgesamt mindestens 120 LP erworben hat.
 
Erläuterungen:

B: Bericht
GP: Geländepraktikum
j.n.M.: je nach Modul
K: Klausur
M: mündliche Prüfung
P: Praktikum
PProt: Praktikumsprotokolle
PÜ: praktische Übung
S: Seminar
Sem.: empfohlenes Semester
Tta: Testate
Ü: Übung
V: Vortrag
VL: Vorlesung
Gesamt 180

 

Modulübersicht für Studierende mit Studienbeginn zum SoSe 2017

Angaben zu den Modulen

Hinweis: In der Anlage der Fachprüfungsordnung für Geowissenschaften finden Sie einen Studienverlaufsplan.

Geowissenschaften
Ein-Fach-Bachelorstudium (180 LP)
Bachelor of Science (B.Sc.)
Studienfach: Geowissenschaften
Modulnummer Modulname PL [1] im … Sem. SWS [2] LP [3]
MNF-geow-1 Allgemeine Geowissenschaften I
  Einführung in die Allgemeinen Geowissenschaften I (VL) K 1. 3 7
Einführung in die Methoden der Stratigraphie (VL) K 1
Gesteinskurs I (Ü) M 2
MNF-geow-2 Allgemeine Geowissenschaften II
  Einführung in die Allgemeinen Geowissenschaften II (VL) K 2. 2 5
Gesteinskurs II (Petrologie) (Ü) M 2
Geländekurs Allgemeine Geowissenschaften II (GP) B 3 Tage
MNF-geow-3 Einführung in die Paläontologie
  Grundlagen der Paläontologie (VL) M 1. 1 5
Paläontologie der Evertebraten/Mikrofossilien (VL) 2. 2
Übung zur Evertebratenpaläontologie (Ü) 2
MNF-geow-4 Mineralogische Grundlagen
  Minerale: Bausteine der Erde (VL) K 1. 1 6
Minerale: Bausteine der Erde (Ü) 2
Einführung in die Kristallographie (VL) K 2. 2
Einführung in die Kristallographie (Ü) 1
MNF-geow-5 Kartenkunde
  Kartenkurs (Ü) K 1. 2 7
Kartierkurs (GP) B 2. 12
Tage
MNF-geow-7 Tektonik
  Tektonik/Strukturgeologie (VL) K 3. 2 4
Tektonische Gefügekunde (Ü) K 4. 2
MNF-geow-8 Mikroskopie
  Polarisationsmikroskopie - Theorie (V) K 3. 1 4
Polarisationsmikroskopie (Ü) K 4. 1
MNF-geow-9 Aspekte der Angewandten Geologie
  Aspekte der Angewandten Geologie I (VL) K 3. 2 6
Aspekte der Angewandten Geologie II (VL) K 4. 2

MNF-geow-10
Sedimentologie
  Klastische Sedimentologie (VL/Ü) K 3. 1/1 4
Karbonate (VL) 1
Geländeübung Sedimentologie (GP) B 4. 3 Tage 2
Sedimentmikroskopie (Ü) B 1
MNF-geow-11 Historische Geologie
  Entwicklung der Erde (VL) K 3. 3 7
Quartärgeologie (VL) 2
Geologie von Schleswig-Holstein (Ex) B 3 Tage
Geländepraktikum Historische Geologie (GP) B 4. 3 Tage
MNF-geow-12 Einführung in die Marine Geologie
  Einführung in die Marine Geologie (VL) K 3. 2 4
Einführung in die Paläozeanographie (VL) K 2
MNF-geow-14 Geländeübungen
  Vorbereitungsseminar zur Exkursion (S) V 4. 1 5
Geologie von Mitteleuropa (Ex) B 12 Tage
MNF-geow-BP Berufspraktikum
  Berufspraktikum PB 5. 3 Wo. 4
MNF-geop-EGPH Einführung in die Geophysik
  Einführung in die Geophysik I (VL) K 3. 2 6
Einführung in die Geophysik II (VL) K o. M 4. 2
Praktikum zur Einführung in die Geophysik (P) 1
MNF-physNF1 Physik für Naturwissenschaftler
  Physik für Naturwissenschaftler (VL) - 1. 4 10
Physik für Naturwissenschaftler (P) Tta [4] 2. 4
MNF-chem0005 Anorganische Chemie für Geowissenschaftler
  Grundlagen der Anorganischen Chemie (Experimental-VL) K 1. 3 5
Chemisches Kurspraktikum für Geowissenschaftler (P) PP 2
MNF-chem0006 Chemie der Metalle für Geowissenschaftler
  Chemie der Metalle (Experimental-VL) K 2. 3 5
  Chemie der Metalle (Ü) 1
MNF-chem0007 Analytische Chemie für Geowissenschaftler
  Moderne analytische Methoden in der
Anorganischen Chemie (VL)
K 3. 2 5
Praktikum Analytische Chemie (P) P 2
MNF-Math-Math_Geow_1 Mathematik für Geowissenschaftler I
  Mathematik für Geowissenschaftler I (VL) K 1. 2 4
Mathematik für Geowissenschaftler I (Ü) 1
MNF-Math-Math_Geow_2 Mathematik für Geowissenschaftler II
  Mathematik für Geowissenschaftler II (VL) K 2. 2 5
Mathematik für Geowissenschaftler II (Ü) 2
MNF-geogr-11d GIS
  GIS für Geowissenschaftler (Ü) H 4. 2 3
Wahlpflichtfach I [5] - 4.–6. - 20
Wahlpflichtfach II [5] - 4.–6. - 20
Math.-Nat. Vertiefung [6] - 5. - 5
Kompetenz [7] - 6. - 5
Nebenfachmodul (freie Wahl) [5] - 6. - 5
MNF-geow-15 Bachelorarbeit
  Bachelorarbeit Geowissenschaften (9 Wochen) B.Sc.-Arbeit 6. - 12
Vorstellung der Bachelorarbeit (S) V 1

Fußnoten
 
[1] PL: im Rahmen der Module zu erbringende Modulprüfungsleistungen.
 
[2] Semesterwochenstunde (SWS): Anzahl der Stunden pro Woche, die für eine Veranstaltung über den Zeitraum eines Semesters vorgesehen sind. „2 SWS“ bedeutet z.B., dass diese Veranstaltung ein Semester lang mit 2 Stunden/Woche durchgeführt wird.
 
[3] LP: Gemäß dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ECTS) erhält man für jede bestandene Modulprüfung eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP). Möglich sind auch die Abkürzungen CP oder PP. Zum anrechenbaren Arbeits­aufwand (Workload) zählen vielfältige Leistungen, zum Beispiel die Vor- und Nachbereitung sowie der Besuch von Veranstaltungen. Ein Leistungspunkt entspricht etwa dem Aufwand von 25 bis maximal 30 Stunden Präsenz- und Selbststudium.
 
[4] Das Modul ist nicht benotet. Das Modul ist bestanden, wenn alle Testate zu den Praktikumsprotokollen erlangt wurden. Fehlen maximal 2 Testate, so ist für das Bestehen des Moduls eine mündliche Prüfung als Prüfungsleistung erforderlich.
 
[5] Die Module können aus folgenden Vertiefungsbereichen gewählt werden: Hydrogeologie und Geotechnik, Aquatische Geochemie und Modellierung, Klima und Fossilien, Marine Umwelt, Geophysik, Petrologie-Geo­chemie oder Geomaterialien.
 
[6] Freie Wahl aus dem Angebot der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät.
 
[7] Freie Wahl aus dem Angebot der CAU Kiel z.B. siehe Angebot Fachergänzung (www.zfs.uni-kiel.de/Module/Modulangebot).
 
Erläuterungen:

B: Bericht
Ex: Exkursion
GP: Geländepraktikum
H: Hausarbeit
K: Klausur
M: mündliche Prüfung
P: Praktikum
PAG: Praktikumsaufgaben
PB: Praktikumsbericht
PP: Praktikumsprotokolle
S: Seminar
Sem.: empfohlenes Semester
Tta: Testate
Ü: Übung
V: Vortrag
VL: Vorlesung
Gesamt 180

 

Akkreditierung

Der Studiengang ist bis zum 30.09.2024 akkreditiert (vorbehaltlich der Auflagenerfüllung bis zum 31.03.2019).

Als systemakkreditierte Universität führt der Geschäftsbereich Qualitätsmanagement die Akkreditierung der Studiengänge intern durch.