Studium

Gegenstand des Studiums

Geschichte bedeutet Wandel – in der Gesellschaft, in der Wirtschaft sowie in Politik und Kultur. Die Geschichtswissenschaft untersucht diesen Wandel in Vergangenheit und Gegenwart und rekonstruiert und deutet das Geschehene anhand von kritisch gesicherten Quellen.

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) können Sie Geschichte als Erweiterungsfach zusätzlich zum Zwei-Fächer-Bachelorstudium oder zum Zwei-Fächer-Masterstudium mit dem Profil Lehramt an Gymnasien studieren. Das Erweiterungsfach bietet Ihnen die Möglichkeit, die Lehrbefugnis für ein drittes Schulfach zu erlangen.

Aufbauend auf Ihrem Bachelorstudium werden Ihnen zudem vertiefte fachwissenschaftliche Kenntnisse, Methoden und Arbeitstechniken nahegebracht. Dabei konzentrieren Sie sich auf die drei historischen Kerngebiete Alte Geschichte, Mittlere Geschichte und Neuere Geschichte:

  • Die Alte Geschichte hat die Erforschung der antiken Mittelmeerwelt und der sie umgebenden Kulturen vom 2. Jahrtausend v. Chr. bis zum Ausgang der Spätantike im 6. bzw. 7. Jahrhundert n. Chr. zum Thema. Das Kieler Profil der Alten Geschichte ist besonders universalhistorisch ausgerichtet, indem es die Kontakte zwischen dem griechisch-römischen Kulturkreis und den Kulturen des Vorderen Orients in den Fokus nimmt. Sie erhalten auch vertiefende Einblicke in die Mittelalterliche Geschichte und die Neuzeit.
  • Im Schwerpunkt Mittelalterliche Geschichte beschäftigen Sie sich zum Beispiel mit mittelalterlicher Geschichtsschreibung und Urkunden, sowie mit mediävistischer Forschung. Außerdem erhalten Sie in diesem Schwerpunkt vertiefende Einblicke zu Kontinuitäten und Brüchen zwischen der Mittelalterlichen, Alten und Neuzeitlichen Geschichte.
  • In der Neueren Geschichte erwerben Sie vertiefte Kenntnisse über die frühneuzeitliche Welt (von etwa 1500) bis zur modernen Welt (bis in die Gegenwart). Dabei betrachten Sie die Politik-, Sozial- und Kulturgeschichte aus europäischer Perspektive.

Zusätzlich können Sie Lehrveranstaltungen aus der Regionalgeschichte belegen, zum Beispiel aus der Landesgeschichte, Nordischen Geschichte oder Osteuropäischen Geschichte.

Am Ende Ihres Studiums werden Sie in der Lage sein, Texte, Bildzeugnisse und Gegenstände eigenverantwortlich zu analysieren und die Ergebnisse ansprechend und ausgewogen zu präsentieren. Auf diese Weise können Sie am fachlichen Diskurs in Wissenschaft und Gesellschaft teilnehmen und vor allem: Geschichte nicht nur passiv konsumieren, sondern sie gründlich verstehen, aktiv weiterentwickeln und vermitteln.

An der Universität Kiel erfahren Sie, wie Geschichte in Schulen der Zukunft schülerorientiert und fachlich exzellent unterrichtet werden kann. In Ihrem Studium wird Ihnen deshalb vertieftes fachdidaktisches Wissen vermittelt. Sie lernen wesentliche Forschungsansätze der Geschichtsdidaktik kennen und haben die Möglichkeit, in Seminaren selbst forschungsorientiert zu arbeiten.

Das Historische Seminar der Universität Kiel pflegt gute Beziehungen mit einer Reihe von europäischen Universitäten, zum Beispiel mit der University of Aberdeen, der Karlsuniversität in Prag oder der Universidad de Salamanca, an denen Sie ein Auslandssemester absolvieren können.