Studium

Gegenstand und Ziel des Faches

Vom Auto über E-Commerce bis zum Superrechner – überall in unserem Alltag werden unzählige Informationen systematisch verarbeitet. Kaum eine Wissenschaft prägt unsere Lebens- und Arbeitswelt so sehr wie die Informatik. Mit ihrer Hilfe lassen sich zum Beispiel die Klimaentwicklung simulieren sowie sichere Flugsteuerungen realisieren. Unter dem Schlagwort „künstliche Intelligenz“ entwickelt die Informatik neue Methoden der Informationsverarbeitung und setzt sich mit deren Grenzen und mit ihren Auswirkungen auf die Gesellschaft kritisch auseinander.

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) können Sie Informatik als Zwei-Fächer-Masterstudiengang mit dem Profil Lehramt an Gymnasien studieren. Ihr im Bachelorstudium erworbenes Fachwissen vertiefen Sie in verschiedenen Modulen zum Beispiel zu fortgeschrittener Programmierung, eingebetteten Systemen oder Social Media und Web Science. Fachdidaktische sowie pädagogische Module, die auf dem Bachelorstudium aufbauen, bereiten Sie auf Ihre spätere Lehrtätigkeit vor. Dafür absolvieren Sie ein Praxissemester mit verschiedenen, fächerübergreifend vernetzen Themen und vielen praktischen Übungen sowie einem umfangreichen Schulpraktikum. Dabei werden Sie vom Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) der CAU betreut.

Außerdem werden Sie an die wissenschaftliche Arbeitsweise herangeführt, setzen sich eigenständig mit Themen der Informatik auseinander, schreiben erste wissenschaftliche Texte und präsentieren Ihre Arbeitsergebnisse.

Ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium ermöglicht Ihnen, ein Referendariat anzutreten, im Anschluss das Zweite Staatsexamen abzulegen und damit eine Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer an Gymnasien oder Gemeinschaftsschulen wahrzunehmen. Es stehen Ihnen aber auch vielfältige berufliche Möglichkeiten in der Wirtschaft und bei privaten Bildungsträgern offen. Zudem ermöglicht der Abschluss den Einstieg in eine wissenschaftliche Tätigkeit an Forschungseinrichtungen, auch mit dem Ziel zu promovieren.