Studium

Gegenstand und Ziel des Faches

Wer internationale Politik verstehen möchte, kommt am internationalen Recht (d.h. am Völker- und Europarecht) nicht vorbei. Zu kompliziert und komplex sind die institutionellen Besonderheiten großer internationaler Organisation wie der Europäischen Union oder den Vereinten Nationen. Spätestens wenn es darum geht, staatliche Sanktionen gegenüber Drittstaaten auszusprechen, muss juristisches und politikwissenschaftliches Wissen miteinander einhergehen.

Der Ein-Fach-Masterstudiengang Internationale Politik und Internationales Recht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) richtet sich genau an Sie, wenn Sie sich den Problemen der Europäisierung, Internationalisierung und Globalisierung von Politik und Recht aus einer interdisziplinären Perspektive widmen wollen. Der Studiengang verknüpft für Sie Angebote der Philosophischen und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der CAU und bietet Ihnen die Möglichkeit, politikwissenschaftliche und rechtswissenschaftliche Themenbereiche zugleich zu studieren.

Der Studiengang schließt an Ihr Bachelorstudium der Politikwissenschaft oder der Sozialwissenschaften mit politikwissenschaftlichem Schwerpunkt an. Vertiefen Sie dieses politikwissenschaftliche Wissen und erwerben Sie zusätzliche Kenntnisse in den Rechtswissenschaften.

Auch ein vorheriges Studium der Rechtswissenschaft im Staatsexamen qualifiziert Sie für dieses Aufbaustudium. Haben Sie Ihre Erste Juristische Prüfung (früher Erstes Juristisches Staatsexamen) abgelegt, vertiefen Sie im Master Internationale Politik und Internationales Recht Ihre rechtswissenschaftlichen Kenntnisse und erwerben zugleich Wissen aus dem Fachbereich Politikwissenschaft.

Ziel des Masterstudiengangs ist es, Ihnen ein empirisches Fachwissen und eine ausgebaute theoretisch-konzeptionelle Analysekompetenz an der Schnittstelle zwischen Politikwissenschaft und Rechtswissenschaft zu vermitteln, die sie zu eigenständiger Forschungsarbeit befähigt. Im Laufe des Studiums werden Ihnen Akteure, Strukturen, Inhalte und Prozesse der Politik auf verschiedenen Ebenen nahe gebracht. Darüber hinaus setzen Sie sich mit den Grundfragen und Strukturen des europäischen und internationalen Rechts auseinander.

Der Masterstudiengang Internationale Politik und Internationales Recht ist international ausgerichtet. So werden einzelne Lehrveranstaltungen regelmäßig in englischer Sprache angeboten. Zudem haben Sie die Möglichkeit, ihre Prüfungen in englischer Sprache abzulegen. Fremdsprachige Gastdozentinnen und Gastdozenten sind essentieller Bestandteil Ihrer Ausbildung.

Im Rahmen des Sokrates/Erasmus-Netzwerkes und weiterer Partnerprogramme der Universität Kiel mit ausländischen Hochschulen erhalten Sie darüber hinaus die Gelegenheit, ein oder zwei Semester im Ausland zu studieren.