Studium

Studieninformationsblatt

Studienfach

Studienfach Lateinische Literaturen
Studiengang Zwei-Fächer-Masterstudiengang
Abschluss Master of Arts (M.A.)
Studienbeginn Zum 1. FS: Beginn zum Winter- oder Sommersemester (Wintersemester empfohlen)
Bewerbung / Einschreibung
  • Einschreibung (zulassungsfrei)
Regelstudienzeit 4 Fachsemester
Fakultät(en)
  • Philosophische Fakultät
alles aufklappen

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.)

Der Zwei-Fächer-Masterstudiengang mit dem Abschluss Master of Arts baut auf einem Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit dem Profil Fachergänzung auf.

Der Zwei-Fächer-Masterstudiengang umfasst das Studium von zwei Studienfächern im Umfang von jeweils 45 Leistungspunkten und die Anfertigung einer Masterarbeit in einem der beiden Studienfächer im Umfang von 30 Leistungspunkten.

Informationen zum Aufbau der Masterstudiengänge sowie zu den Kombinationsmöglichkeiten sind im Studienangebot unter Studienaufbau zu finden.

Gegenstand und Ziel des Faches

Gegenstand des Studiums

Der Masterstudiengang Lateinische Literaturen baut auf den Kenntnissen und Kompetenzen eines latinistischen Bachelorstudiengangs auf. Er vermittelt einen Überblick über die Entwicklung der drei Lateinischen Literaturen (Antike, Mittelalter, Neuzeit) vom 3. Jh. v. Chr. bis in die Neuzeit, wobei der thematische Schwerpunkt auf der sog. Höhenkammliteratur (ciceronisch-augusteische Klassik, Kirchenväter, mittellateinische Lyrik, italienische Renaissance, Jesuitendichtung) liegt.
Gegenstand der Betrachtung sind neben literarischen Texten auch Fachtexte (z. B. der Artes liberales) und sog. subliterarische Genres (z. B. einfache Chroniken und Inschriften). Neben der Literatur rückt auch verstärkt die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der lateinischen Sprache in allen ihren historischen Facetten in den Mittelpunkt des Interesses: vom antiken (klassischen) über das mittelalterliche bis zum neuzeitlichen Latein, vom literarischen Latein bis zum Vulgärlatein.

Das Ziel des Studiengangs besteht neben der Vermittlung von spezifischem Fachwissen und umfassender philologisch-literaturwissenschaftlicher Methodenkompetenz darin, die Einheit und Kontinuität der drei lateinischen Literaturen zu vermitteln.

Der Masterstudiengang Lateinische Literaturen behandelt die lateinische Literatur in ihrer Gesamt­heit, während sich die Fächer Klassische Philologie (Latinistik) und Mittel-/Neulateinische Philologie nur Teilgebieten widmen. Somit stellt sich dieser Studiengang in die Tradition der neusprachigen Philologen, die jeweils Literatur und Sprache des Deutschen, Französischen usw. in ihrer Gesamtheit erforschen.

Persönliche Neigungen

Interesse für die lateinische Sprache, Literatur und Kultur sowie an der Rezeption der Antike.

Weitere Informationen zum Studienfach

Mögliche Berufe und Tätigkeitsfelder

Der Masterstudiengang Lateinische Literaturen bereitet die Studierenden in erster Linie auf eine wissenschaftliche Laufbahn vor. Daneben können sie aber auch im Verlagswesen, im Bereich der Medien oder im Kulturbetrieb arbeiten sowie eine Bibliothekars- oder Archivarslaufbahn einschlagen.

Weiterführendes Studienangebot an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

An den Abschluss des Masterstudiums kann sich eine Promotion anschließen.

Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion sowie Informationen zum Ablauf des Pro­motionsver­fah­rens finden Sie in den Promotionsordnungen der Fakultäten.

Weitere Informationen zur Promotion erhalten Sie im Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Voraussetzungen und Kenntnisse

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium im entsprechenden Gebiet oder ein gleichwertiger Abschluss.

Für die Einschreibung ist durch eine Bescheinigung nachzuweisen, dass die Voraussetzungen zur Aufnahme eines Masterstudienganges gemäß Prüfungsordnungen und Studienqualifikationssatzung erfüllt sind.

Hier finden Sie die jeweiligen Prüfungsordnungen

Zusätzliche Kenntnisse

  • Die passive Beherrschung moderner Fremdsprachen (v. a. Englisch, Italienisch, Französisch) ist zum Studium der Sekundärliteratur hilfreich.
  • Eine berufliche Vorbildung oder ein Praktikum sind nicht Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums. Es ist jedoch empfehlenswert, zur Verbesserung der Berufsaussichten in der vorlesungsfreien Zeit Praktika abzuleisten.
     

Bewerbung und Einschreibung

Zulassungsbeschränkung

Der Studienbeginn ist zum Wintersemester und zum Sommersemester möglich. Empfohlen wird der Studienbeginn zum Wintersemester.

Der Studiengang ist im ersten und in höheren Fachsemestern zulassungsfrei (nicht bewerbungspflichtig).

Informationen zur Einschreibung.

Beratung

Studienfachberatung

Ihre fachspezifischen Fragen zum Studienfach klären Sie bitte in der Studienfachberatung.

Studienfachberatung:

Prof. Dr. Thorsten Burkard
Raum 526
Tel.: 0431/880-2288
E-Mail: tburkard@email.uni-kiel.de
Sprechstunde in der Vorlesungszeit: Donnerstag, 10.00 bis 11.00 Uhr
Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung

Prof. Dr. Jan Radicke
Raum 527
Tel.: 0431/880-3496
E-Mail: jradicke@email.uni-kiel.de
Sprechstunde in der Vorlesungszeit: Montag, 12.00 bis 13.00 Uhr
Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung

Prof. Dr. Udo Kühne
Raum 416
Tel.: 0431/880-2275
E-Mail: ukuehne@email.uni-kiel.de
Sprechstunde in der Vorlesungszeit: Dienstag, 12.00 bis 13.00 Uhr
Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung

PD Dr. Florian Hurka
Raum 515
Tel.: 0431/880-2272
E-Mail: fhurka@email.uni-kiel.de
Sprechstunde in der Vorlesungszeit: Montag, 15.15 bis 15.45 Uhr
Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung

PD Dr. Stefan Feddern
Raum 511
Tel.: 0431/880-2278
E-Mail: sfeddern@email.uni-kiel.de
Sprechstunde in der Vorlesungszeit: Montag, 14.00 bis 15.00 Uhr
Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung

Geschäftszimmer:

Institut für Klassische Altertumskunde
Leibnizstr. 8
4. und 5. OG.
24118 Kiel
Tel.: 0431/880-2273

Zentrale Studienberatung

In der Zentralen Studienberatung können sich Studierende und Studieninteressierte über sämtliche Studienfächer und Studiengänge der Christian-Albrechts-Universität informieren.

Die Zentrale Studienberatung klärt persönliche Fragen zur Studien- und Berufsorientierung, zu Stu­dienfächer-Kombinationen, zur Studiengestaltung, zum Studienfach- bzw. Hochschulwechsel, zur Unterbrechung oder zum Abbruch des Studiums, zur allgemeinen Prüfungsvorbereitung sowie zu Problemen im Studium. Studierende und Studieninteressierte werden außerdem über Berufs- und Tätigkeitsfelder, weitergehende Qualifikationen, Aufbau- und Ergänzungsstudien oder Alternativen zum Studium informiert. Ferner bietet die Zentrale Studienberatung weiterführende Informationsschriften zu vielfältigen Themen an.

Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 5 (Anbau des Uni-Hochhauses)
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-7440
E-Mail: zsb@uv.uni-kiel.de
Website: Zentrale Studienberatung

Sprechzeiten: siehe Zentrale Studienberatung

Barrierefrei studieren

Die Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit berät Studieninteressierte und Studierende im Bereich der Zugangs-, Studien- und Lernbedingungen zur Verwirklichung der gleichberechtigten Teilhabe am Studium.

Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit
Dagny Streicher
Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4, Raum 1407
24118 Kiel
Tel. 0431/880-5885


E-Mail: barrierefrei-studieren@uv.uni-kiel.de
Website:  www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de
Sprechzeiten:  siehe www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de
 

International Center

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.
Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie auf der Website des International Center.

International Center
Westring 400
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3715
Website: www.international.uni-kiel.de

Sprechzeiten: siehe Website

Career Center

Das Career Center unterstützt Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit Seminaren, Vorträgen, Beratung und Coaching zur Berufsorientierung und Karriereplanung.

Career Center der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Claudia Fink
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-1251
E-Mail: careercenter@uv.uni-kiel.de
Website: Career Center

Offene Sprechstunde für Kurzinformationen oder Terminvergabe:
Mittwoch, 11.30 bis 12.30 Uhr

Graduiertenzentrum

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unterstützt die Ausbildung ihrer Doktorandinnen und Doktoranden während ihrer Promotion zentral durch das Graduiertenzentrum. Hier erhalten sie Informationen rund um die Promotion, Beratung zu Fördermöglichkeiten, überfachliche Qualifi­zierungs­angebote, Unterstützung zu Vernetzung und Austausch mit anderen Doktorandinnen und Doktoranden sowie hilfreiche Hinweise bei spezifischen Fragen.

Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3218
E-Mail: info@gz.uni-kiel.de
Website: Graduiertenzentrum

Sprechzeiten:

Donnerstag, 14 bis 18 Uhr (Anmeldung per E-Mail: consulting@gz.uni-kiel.de)

Orientierungsveranstaltungen zum Studienbeginn

Zu Beginn jeden Semesters finden Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen statt. Die Teilnahme wird em­­pfoh­len und ist in einigen Studienfächern obligatorisch.

Bitte prüfen Sie rechtzeitig welche Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen in Ihrem Studienfach angeboten werden. Hier finden Sie die Termine und weitere Informationen zu den Veranstaltungen.

Darüber hinaus werden für zahlreiche Studienfächer vor Beginn der Vorlesungszeit Vorkurse angeboten. In Vorkursen werden bestehende Kenntnisse wiederholt und ggf. erweitert. Sie sollen den Übergang zum Studium erleichtern. Die Teilnahme wird empfohlen.

Hier können Sie einsehen, welche Vorkurse für Ihr Studienfach angeboten werden.

Grundsätzliche Hinweise und Hilfestellungen zur Zusammenstellung des Stundenplans entnehmen Sie bitte dem  Flyer „Tipps zur Erstellung des Stundenplans“.

Prüfungsamt und Prüfungsordnung

Ihre Fragen zum Prüfungsverfahren richten Sie bitte an das zuständige Prüfungsamt.

Sämtliche Studien- und Prüfungsordnungen und das jeweils zuständige Prüfungsamt finden Sie hier.

Aufbau des Studiums

Der Zwei-Fächer-Masterstudiengang umfasst das Studium von zwei Studienfächern im Umfang von jeweils 45 Leistungspunkten und die Anfertigung einer Masterarbeit in einem der beiden Studienfächer im Umfang von 30 Leistungspunkten.

Das Masterstudium ist modular aufgebaut. Im Medienmodul (PHF-ll-ME) werden vor allem die materiellen Grundlagen der Texte behandelt. Das Sprachmodul (PHF-ll-LS) analysiert die sprach­lichen Varietäten, in denen die drei Literaturen verfasst sind, um die sprachlichen und stilistischen Unter­schiede herauszuarbeiten. Im Modul Theoretische Grundlagen (PHF-ll-TG) werden die literaturtheoretischen Positionen innerhalb der drei Literaturen epochenübergreifend beleuchtet. Im Modul Institutionen (PHF-ll-IN) werden institutionalisierte literarische Felder in ihrer sozialen und historischen Bedeutung skizziert. Das Modul Schlüsselwerke (PHF-ll-SW) vermittelt einen exemplarischen Überblick über zentrale Texte der drei Literaturen.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Masterprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modulprüfungen und die Arbeit – in einem der zwei studierten Studienfächer – bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Zwei-Fächer-Masterstudiengang Lateinische Literaturen beträgt 4 Semester.

Nähere Informationen zum zweiten Studienfach finden Sie in dem entsprechenden Studieninformationsblatt.

Modulübersicht

Lateinische Literaturen
Zwei-Fächer-Masterstudium (120 LP)
Master of Arts (M.A.)
Studienfach 1: Lateinische Literaturen
Modulnummer Modulname PL [1] im … Sem. Vor. [2] SWS [3] LP [4]
PHF-ll-ME Medien
  Grundlagen der mittellateinischen Literatur (VL) K 1. - 2 1
Überlieferungsgeschichte und Textkritik (S) 2 4
Paläographie und Kodikologie (Ü) 2 2
Selbstständige Lektüre Schlüsseltexte des Faches (Sekundärliteratur) - 2
PHF-ll-LS Literatursprache
  Lateinische Sprache von den Anfängen bis heute (VL) HA+R 1.+2. - 2 2
Varietäten im antiken Latein (S) 2 4
Mittellatein (Ü) 2 3
PHF-ll-TG Theoretische Grundlagen
  Antike Rhetorik und ihre Praxis (VL) HA+R 2.+3. PHF-ll-ME 2 2
Poetria nova (S) 2 5
Positionen des Humanismus (Ü) 2 3
PHF-ll-IN Institutionen
  Literatur und Gesellschaft (VL) PF 2.+3. PHF-ll-ME 2 2
Kommentarliteratur (S) 2 3
Dichterkreise im Mittelalter (Ü) 2 3
PHF-ll-SW Schlüsselwerke
  Mittellateinische Literatur (VL) K 3. PHF-ll-ME 2 1
Antike Literatur (S) 2 4
Neulateinische Literatur (Ü) 2 2
Selbständige Lektüre Lateinische Weltliteratur - 2
Studienfach 1 (Lateinische Literaturen) gesamt 45
Studienfach 2 [5] :
Studienfach 2 gesamt 45
Masterarbeit [6]
Masterarbeit im Studienfach 1 ODER im Studienfach 2 (6 Monate) 30

Fußnoten
 
[1] PL: im Rahmen der Module zu erbringende Modulprüfungen.
 
[2] Vor.: Zugangsvoraussetzung für das Modul.
 
[3] Semesterwochenstunde (SWS): Anzahl der Stunden pro Woche, die für eine Veranstaltung über den Zeitraum eines Semesters vorgesehen sind. „2 SWS“ bedeutet z. B., dass diese Veranstaltung ein Semester lang mit 2 Stunden/Woche durchgeführt wird.
 
[4] LP: Gemäß dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ECTS) erhält man für jedes bestandene Modul eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP). Möglich sind auch die Abkürzungen CP oder PP. Zum anrechenbaren Arbeitsaufwand (Workload) zählen vielfältige Leistungen, zum Beispiel die Vor- und Nachbereitung sowie der Besuch von Veranstaltungen. Ein Leistungspunkt entspricht etwa dem Aufwand von 25 bis maximal 30 Stunden Präsenz- und Selbststudium.
 
[5] Informationen zu den Kombinationsmöglichkeiten im Zwei-Fächer-Masterstudium mit dem Abschluss Master of Arts finden Sie hier. Die Informationen zum zweiten Studienfach finden Sie jeweils im Bereich Studienangebot.
 
[6] Zur Masterarbeit kann zugelassen werden, wer durch Modulprüfungen in Pflicht- und Wahlpflichtmodulen mindestens 60 Leistungs­punkte erworben hat.
 
Erläuterungen:
 
K: Klausur
PF: Portfolio
R: Referat
HA: Hausarbeit
S: Seminar
Sem.: empfohlenes Semester
Ü: Übung
VL: Vorlesung
 
Gesamt 120

 

Akkreditierung

Der Studiengang ist bis zum 30.09.2024 akkreditiert.

Als systemakkreditierte Universität führt der Geschäftsbereich Qualitätsmanagement die Akkreditierung der Studiengänge intern durch.