Studium

Allg Infos

Im ersten Studienjahr werden die mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen in Physik, Chemie, Mathematik und Informatik (Modul: Computer als Handwerkszeug) gelegt. Die physikalischen Studienschwerpunkte liegen auf den Bereichen Mechanik und Wärmelehre sowie Elektrizitätslehre und Optik.

Im zweiten Studienjahr werden Fähigkeiten in der Elektro­technik und Materialanalytik erworben, außerdem wird sich mit den verschiedenen Werkstoffen beschäftigt. Das dritte Semester wird durch ein nichttechnisches Wahlpflichtmodul ergänzt, in dem die Studierenden wirtschaftswissenschaftliche oder sprachliche Kompetenzen erwerben oder Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten erlangen können.

Ab dem fünften Studienhalbjahr werden Module verstärkt in englischer Sprache angeboten. Das Lehrangebot im dritten Studienjahr umfasst Technische Mechanik, Festkörperchemie sowie Vorlesungen zu verschiedenen Funktionsmaterialien. Für die Bachelorarbeit stehen  neun Wochen zur Verfügung.

Die Vorlesungen zur Materialwissenschaft werden von Praktischen Übungen und Proseminaren begleitet. Sie erstrecken sich über die ersten zwei Jahre und werden jedes Semester mit einer Klausur oder einer mündlichen Prüfung abgeschlossen.

Über den gesamten Studienzeitraum verteilen sich fünf interne Praktika zu verschiedenen Themen. Zur Ergänzung der wissenschaftlichen Ausbildung haben die Studierenden im sechsten Semester Gelegenheit zu einer 13-wöchigen externen Praxisphase in Vollzeit. Sie soll insbesondere dazu dienen, die im bisherigen Studium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten anzuwenden und die bei der praktischen Tätigkeit gemachten Erfahrungen zu reflektieren und auszuwerten.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Bachelorprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modul­prüfungen und die Arbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Bachelorstudiengang Materialwissenschaft beträgt 6 Semester.