Studium

Medienwissenschaft: Film und Fernsehen (Zwei-Fächer-Masterstudiengang)

Medienwissenschaft: Film und Fernsehen
… auf einen Blick …

  • Abschluss: Master of Arts (M.A.)
  • Studiengang: Zwei-Fächer-Masterstudiengang
  • Studienbeginn: Zum 1. FS: Beginn nur zum Wintersemester.
  • Bewerbung / Einschreibung: Bewerbung (zulassungsbeschränkt im landesinternen Auswahlverfahren)
  • Regelstudienzeit: 4 Fachsemester
  • Fakultät(en):
    • Philosophische Fakultät
Studienfach Medienwissenschaft: Film und Fernsehen
Studiengang Zwei-Fächer-Masterstudiengang
Abschluss Master of Arts (M.A.)
Studienbeginn Zum 1. FS: Beginn nur zum Wintersemester
Bewerbung / Einschreibung
  • Bewerbung (zulassungsbeschränkt im landesinternen Auswahlverfahren)
Regelstudienzeit 4 Fachsemester
Fakultät(en)
  • Philosophische Fakultät

Warum sollte ich Medienwissenschaft: Film und Fernsehen studieren?

Sie fühlen sich bei Diskussionen um Film, Fernsehen und audiovisuelle Medien heimisch und streben einen mediennahen Beruf an? Dann erwerben Sie möglichst breites Fachwissen und ausgiebige Praxiserfahrung, wie Sie Ihnen im Zwei-Fächer-Masterstudiengang Medienwissenschaft: Film- und Fernsehen mit dem Profil Fachergänzung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) geboten werden.

Von der Film- und Mediengeschichte über gesellschaftliche und ästhetische Aspekte bis zu transmedialen Formaten wie Webserien oder fachübergreifenden Themen wie Filmmusik setzen Sie sich mit der gesamten Vielfalt der audiovisuellen Medienlandschaft auseinander. Dabei werden Ihnen die einschlägigen film- und fernsehwissenschaftlichen Methoden zur Erfassung und Beschreibung narrativer Strategien von Film und Fernsehen (Erzähltheorie) nahegebracht. Auch die Redaktionsarbeit lernen Sie mit Blick auf Vorgaben, Leserschaft, Zweck und Kontext kennen.

In praxisnahen Aufgaben erproben Sie ihr erworbenes Wissen, beispielsweise mit Videoessays oder in Vortragspräsentation. Zudem ist ein ganzes Jahr Ihrer Studienzeit einem Studienprojekt gewidmet. Darin erarbeiten Sie ein audiovisuelles Produkt wie ein Kurzdokumentarfilm, ein Kurzspielfilm oder eine Webserie. Ihre Ergebnisse präsentieren Sie anschließend in einem öffentlichen Kontext. Zu den bisherigen Produkten Kieler Absolventinnen und Absolventen zählt zum Beispiel die Dokumentarfilmreihe "The first cut is the deepest", die die Diversität der Gattung widerspiegelt und Einblicke in historische, persönliche, politische sowie sozio-kulturelle Themen gibt.

Mit dem medienwissenschaftlichen Masterabschluss der Universität Kiel erlernen Sie ein umfassendes Methodenrepertoire, welches Sie zur eigenständigen, wissenschaftlichen Forschungsarbeit benötigen. Darüber hinaus werden Sie durch die praxisnahe Ausbildung explizit auf mediennahe Tätigkeiten vorbereitet. Das Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien empfiehlt Ihnen daher eine Kombination mit Fächern der Philosophischen Fakultät, wie beispielsweise Europäische Ethnologie/Volkskunde, Politikwissenschaft, Pädagogik oder Soziologie.

Was muss ich mitbringen?

Formale Voraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs ist ein Abschluss in einem Bachelor­studien­gang in Medienwissenschaft oder einer anderen kommunikations- und/oder textbezogenen Geisteswissenschaft mit medienwissenschaftlichen Anteilen sowie ein Nachweis der Motivation für den Studiengang.

Für die Einschreibung ist durch eine Bescheinigung nachzuweisen, dass die Voraussetzungen zur Auf­nahme eines Masterstudienganges gemäß Prüfungsordnungen und Studienqualifikationssatzung erfüllt sind.

Hier finden Sie die jeweiligen Prüfungsordnungen und die Studienqualifikationssatzung.pdf.

Was sollte ich zusätzlich mitbringen?

  • Interesse an Sprache und Literatur
  • wissenschaftliche Neugier und Interesse an methodologischen Fragen
  • eine sichere Beherrschung des Deutschen


Es wird empfohlen, sich im gewünschten Berufsbereich vor und/oder während des Studiums um Praktika zu bemühen.

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.)

Der Zwei-Fächer-Masterstudiengang mit dem Abschluss Master of Arts baut auf einem Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit dem Profil Fachergänzung auf.

Der Zwei-Fächer-Masterstudiengang umfasst das Studium von zwei Studienfächern im Umfang von jeweils 45 Leistungspunkten und die Anfertigung einer Masterarbeit in einem der beiden Studienfächer im Umfang von 30 Leistungspunkten.

Informationen zum Aufbau der Masterstudiengänge sowie zu den Kombinationsmöglichkeiten sind im Studienangebot unter Studienaufbau zu finden.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Der Zwei-Fächer-Masterstudiengang umfasst das Studium von zwei Studienfächern im Umfang von jeweils 45 Leistungspunkten und die Anfertigung einer Masterarbeit in einem der beiden Studienfächer im Umfang von 30 Leistungspunkten.

Der Masterstudiengang Medienwissenschaft: Film und Fernsehen beinhaltet Fachmodule (Filmgeschichte, Film und Gesellschaft, Ästhetik des Film und Fernsehen, Transmediale Filmwissenschaft) und ein Projektmodul. Es sind drei Fachmodule zu belegen.
Die Moduleinheiten der Fachmodule stellen einzelne Bereiche film- und medienwissenschaftlicher Forschung im Zusammenhang dar, präzisieren das jeweils methodisch unterschiedliche Vorgehen an besonderen Gegenständen aus der Film- und allgemeinen Mediengeschichte, vertiefen Fragestellungen und sollen am Ende zum kritischen Umgang mit den Methodiken der Medienforschung befähigen. Im Normalfall besteht ein Modul aus einem Pro- und einem Hauptseminar.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehre­ren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Masterprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modulprüfungen und die Arbeit – in einem der zwei studierten Studienfächer – bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Zwei-Fächer-Masterstudiengang Medienwissenschaft: Film und Fernsehen beträgt 4 Semester.

Nähere Informationen zum zweiten Studienfach finden Sie in dem entsprechenden Studieninformationsblatt.

Modul‌übersicht

Detaillierte Informationen zu Vorlesungen und Seminaren finden Sie in der Modulübersicht.

Welche Orientierungsveranstaltungen und Vorkurse werden angeboten?

Zu Beginn jeden Semesters finden Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen statt. Die Teilnahme wird em­­pfoh­len und ist in einigen Studienfächern obligatorisch.

Bitte prüfen Sie rechtzeitig welche Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen in Ihrem Studienfach angeboten werden. Hier finden Sie die Termine und weitere Informationen zu den Veranstaltungen.

Darüber hinaus werden für zahlreiche Studienfächer vor Beginn der Vorlesungszeit Vorkurse angeboten. In Vorkursen werden bestehende Kenntnisse wiederholt und ggf. erweitert. Sie sollen den Übergang zum Studium erleichtern. Die Teilnahme wird empfohlen.

Hier können Sie einsehen, welche Vorkurse für Ihr Studienfach angeboten werden.

Grundsätzliche Hinweise und Hilfestellungen zur Zusammenstellung des Stundenplans entnehmen Sie bitte dem  Flyer „Tipps zur Erstellung des Stundenplans“.

Was kann ich nach dem Studium machen?

Zum Studium der Medienwissenschaft wie anderer kulturwissenschaftlicher Disziplinen gehört, dass die Studierenden auch unabhängig von Lehrveranstaltungen gründliche Kenntnisse der Gegenstände der Medienwissenschaft erwerben und sich selbstständig in Gebiete und Probleme des Faches einarbeiten. Über die wissenschaftliche Qualifikation hinaus soll das Studium durch praktische Übungen Qualifikationen verschaffen, die auf eine Berufspraxis im Bereich der Informations- und Kommuni­kationsindustrien (im Theater und in den audiovisuellen Medien, im Zeitungs- und Pressewesen, in der Kulturadministration, in Agenturen usw.) vorbereiten. Das Studium leistet keine künstlerisch-technische Ausbildung im engeren Sinne.

Weiterführendes Studienangebot

An den Abschluss des Masterstudiums kann sich eine Promotion anschließen.

Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion sowie Informationen zum Ablauf des Pro­motionsver­fah­rens finden Sie in den Promotionsordnungen der Fakultäten.

Weitere Informationen zur Promotion erhalten Sie im Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Career Center der CAU – Unterstützung beim Übergang ins Berufsleben

Das Career Center der CAU Kiel unterstützt Sie auf Ihrem Weg vom Studium in den Beruf und bietet dazu Seminare, Vorträge, Beratung und Coaching zu den Themen Arbeitsmarkt, Stellensuche, Bewerbung, Berufseinstieg und Praktikum.

Kann ich auch im Ausland studieren?

Im Rahmen des ERASMUS-Programms der Europäischen Union hat die CAU Kiel Partnerschaften mit vielen europäischen Universitäten geschlossen. Darüber hinaus bestehen auch Kooperationen mit Partneruniversitäten in Asien und Übersee. Ein oder mehrere Auslandssemester sind daher möglich.

Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren.

Eine ausführliche Beratung zu Auslandssemestern und zu Auslandspraktika erhalten Sie im International Center der CAU.

Ist der Studiengang akkreditiert?

Siegel: System akkreditiert Akkreditierungsrat

Der Studiengang ist bis zum 30.09.2024 akkreditiert (vorbehaltlich der Auflagenerfüllung bis zum 31.03.2019).

Als systemakkreditierte Universität führt der Geschäftsbereich Qualitätsmanagement die Akkreditierung der Studiengänge intern durch.

 

Warum eigentlich Kiel?

Willkommen in Kiel.Sailing.City, ganz weit oben im Norden. Eine entspannte Großstadt an der Ostsee. Dort, wo die Förde zum Meer wird, schöpfen die Menschen gleichermaßen Kraft und sprudeln vor Ideen.

Wassersportparadies Kiel

Für Wassersportbegeisterte ist Kiel einer der besten Standorte Deutschlands. Die Förde und ihre Strände bieten ideale Bedingungen zum Surfen und Segeln. Mit der Kieler Woche feiert die Fördestadt jedes Jahr das größte Sommerfest im Norden Europas und zugleich die größte Segelsportveranstaltung der Welt.

Segelwettbewerb auf der Kieler Förde

Kiel ist die Verbindung nach Nord- und Osteuropa

Der Kieler Hafen schlägt die Brücke nach Skandinavien und ins Baltikum. Der Nord-Ostsee-Kanal ist die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt. Das macht Kiel zu einer der wichtigsten Drehscheiben im gesamten Ostseeraum. Auch für Weltreisende: sie finden in Kiel ihren Heimathafen.

Kiel ist Zukunft

Kiel, das ist wirtschaftliche Dynamik am Meer. Die Universitätsstadt beheimatet eine Vielzahl herausragender wissenschaftlicher Forschungseinrichtungen. Die enge Vernetzung von Wissenschaft und Unternehmen macht die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein zu einem starken Wirtschaftsstandort. Dabei trifft Tradition auf Innovation: Klassische, maritime und innovative Branchen werden durch eine neugierige Start-Up-Szene ergänzt.

Weitere Infos zum Studiengang

Prüfungsangelegenheiten

Ihre Fragen zum Prüfungsverfahren richten Sie bitte an das zuständige Prüfungsamt.

Sämtliche Studien- und Prüfungsordnungen und das jeweils zuständige Prüfungsamt finden Sie hier.

Bewerbung und Einschreibung

Zulassungsbeschränkung

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Der Studiengang ist im ersten Fachsemester zulassungsbeschränkt (bewerbungspflichtig) und ab dem 2. Fachsemester zulassungsfrei (nicht bewerbungspflichtig).

Informationen zur Bewerbung für das erste Fachsemester.

Informationen zur Einschreibung für höhere Fachsemester.

Beratung

Studienfachberatung

Ihre fachspezifischen Fragen zum Studienfach klären Sie bitte in der Studienfachberatung.

Die Studienfachberatung wird durch alle wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und wissenschaftlichen Mitarbeiter durchgeführt. Informationen zu den Sprechstunden der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und wissenschaftlichen Mitarbeiter erhalten Sie hier:

Medienwissenschaft:
Dr. Willem Strank
Raum 303
Tel.: 0431/880-1060
E-Mail: wstrank@ndl-medien.uni-kiel.de
Sprechstunde in der Vorlesungszeit: nach Vereinbarung

Geschäftszimmer:

Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien
Leibnizstr. 8, Raum 313
24118 Kiel
Tel.: 0431/880-2317
Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag 10.00 bis 12.00 Uhr

Zentrale Studienberatung

In der Zentralen Studienberatung können sich Studierende und Studieninteressierte über sämtliche Studienfächer und Studiengänge der Christian-Albrechts-Universität informieren.

Die Zentrale Studienberatung klärt persönliche Fragen zur Studien- und Berufsorientierung, zu Stu­dienfächer-Kombinationen, zur Studiengestaltung, zum Studienfach- bzw. Hochschulwechsel, zur Unterbrechung oder zum Abbruch des Studiums, zur allgemeinen Prüfungsvorbereitung sowie zu Problemen im Studium. Studierende und Studieninteressierte werden außerdem über Berufs- und Tätigkeitsfelder, weitergehende Qualifikationen, Aufbau- und Ergänzungsstudien oder Alternativen zum Studium informiert. Ferner bietet die Zentrale Studienberatung weiterführende Informationsschriften zu vielfältigen Themen an.

Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 5 (Anbau des Uni-Hochhauses)
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-7440
E-Mail: zsb@uv.uni-kiel.de
Website: Zentrale Studienberatung

Sprechzeiten: siehe Zentrale Studienberatung

Barrierefrei studieren

Die Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit berät Studieninteressierte und Studierende im Bereich der Zugangs-, Studien- und Lernbedingungen zur Verwirklichung der gleichberechtigten Teilhabe am Studium.

Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit
Dagny Streicher
Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4, Raum 1407
24118 Kiel
Tel.: 0431/880-5885


E-Mail: barrierefrei-studieren@uv.uni-kiel.de
Website:  www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de
Sprechzeiten: siehe www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de
 

International Center

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.
Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie auf der Website des International Center.

International Center
Westring 400
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3715
Website: www.international.uni-kiel.de

Sprechzeiten: siehe Website

Career Center

Das Career Center unterstützt Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit Seminaren, Vorträgen, Beratung und Coaching zur Berufsorientierung und Karriereplanung.

Career Center der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Claudia Fink
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-1251
E-Mail: careercenter@uv.uni-kiel.de
Website: Career Center

Offene Sprechstunde für Kurzinformationen oder Terminvergabe:
Mittwoch, 11.30 bis 12.30 Uhr

Weitere Beratungsmöglichkeiten

Weitere Beratungsmöglichkeiten, z. B. die Beratung zum Thema Studieren mit Kind oder die Antidiskriminierungsberatung, finden Sie online unter Beratungsangebote für Studieninteressierte, Studierende und Absolventen der CAU Kiel.

 

Graduiertenzentrum

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unterstützt die Ausbildung ihrer Doktorandinnen und Doktoranden während ihrer Promotion zentral durch das Graduiertenzentrum. Hier erhalten sie Informationen rund um die Promotion, Beratung zu Fördermöglichkeiten, überfachliche Qualifi­zierungs­angebote, Unterstützung zu Vernetzung und Austausch mit anderen Doktorandinnen und Doktoranden sowie hilfreiche Hinweise bei spezifischen Fragen.

Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3218
E-Mail: info@gz.uni-kiel.de
Website: Graduiertenzentrum

Sprechzeiten:

Donnerstag, 14 bis 18 Uhr (Anmeldung per E-Mail: consulting@gz.uni-kiel.de)

Modulübersicht

Medienwissenschaft: Film und Fernsehen
Zwei-Fächer-Masterstudium (120 LP)
Master of Arts (M.A.)
Studienfach 1: Medienwissenschaft: Film und Fernsehen
Modulnummer Modulname PL [1] im … Sem. SWS [2] LP [3]
MA-MW1 Fachmodul 1: Filmgeschichte
  Einführung in Filmanalyse (S) [4] K [5] 1.+2. 2 12
Vorlesung: Filmgeschichte (VL) - 2
Seminar: Filmtheorie (S) - 2
Seminar: Filmanalyse (S) HA 2
MA-MW2 Fachmodul 2: Film und Gesellschaft [6]
  Seminar 1: FIlm und Gesellschaft (S) - 1.-3. 2 11
Seminar 2: Film und Gesellschaft (S) HA 2
MA-MW3 Fachmodul 3: Ästhetik des Films und Fernsehen [6]
  Seminar 1: Ästhetik des Films und Fernsehens (S) - 1.-3. 2 11
Seminar 2: Ästhetik des Films und Fernsehens (S) HA 2
MA-MW4 Fachmodul 4: Transmediale Filmwissenschaft [6]
  Seminar 1: Transmediale Filmwissenschaft (S) - 1.-3. 2 11
Seminar 2: Transmediale Filmwissenschaft (S) HA 2
MA-MW5 Praxismodul
  Propädeutikum (S) - 2.+3. 2 12
Projektseminar (S) MEP+ProjB 4
MA-MW6 Abschlussmodul (Masterkolloquium) [7]
  Kolloquium (Kol) V/Prot [8] 4. 1 1
Studienfach 1 (Medienwissenschaft: Film und Fernsehen) gesamt 45
Studienfach 2 [9]:
Studienfach 2 gesamt 45
Masterarbeit [10]
Masterarbeit im Studienfach 1 ODER im Studienfach 2 (6 Monate) 30

Fußnoten
 
[1] PL: im Rahmen der Module zu erbringende Modulprüfungsen.
 
[2] Semesterwochenstunde (SWS): Anzahl der Stunden pro Woche, die für eine Veranstaltung über den Zeitraum eines Semesters vorgesehen sind. „2 SWS“ bedeutet z. B., dass diese Veranstaltung ein Semester lang mit 2 Stunden/Woche durchgeführt wird.
 
[3] LP: Gemäß dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ECTS) erhält man für jedes bestandene Modul eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP). Möglich sind auch die Abkürzungen CP oder PP. Zum anrechenbaren Arbeits­aufwand (Workload) zählen vielfältige Leistungen, zum Beispiel die Vor- und Nachbereitung sowie der Besuch von Veranstaltungen. Ein Leistungspunkt entspricht etwa dem Aufwand von 25 bis maximal 30 Stunden Präsenz- und Selbststudium.
 
[4] Studierende, welche die „Einführung in Film-, Fernsehanalyse“ bereits im Rahmen des BA-Studiums an der CAU absolviert haben, können anstelle dieser Einführung ein weiteres „Seminar: Filmanalyse (ohne Hausarbeit, 2 LP)“ belegen. Die zur Klausur äquivalente Prüfungsleistung besteht darin wahlweise aus Abschlussessay, unbenoteter Klausur zum Seminarthema oder mündlicher Prüfung.
 
[5] Die Klausur wird nicht benotet.
 
[6] Die Studierenden wählen zwei aus den drei Modulen MA-MW2, MA-MW3 oder MA-MW4.
 
[7] Das Abschlussmodul wird nicht benotet.
 
[8] Studierende, die in ihrem Zweitfach ihre Masterarbeit verfassen, ersetzen den Vortrag (V) durch ein Diskussionsprotokoll (Prot) im Umfang von 4-5 Seiten.
 
[9] Informationen zu den Kombinationsmöglichkeiten im Zwei-Fächer-Masterstudium mit dem Abschluss Master of Arts finden Sie hier. Die Informationen zum zweiten Studienfach finden Sie jeweils im Bereich Studienangebot.
 
[10] Zur Masterarbeit kann zugelassen werden, wer durch Modulprüfungen in Pflicht- und Wahlpflichtmodulen mindestens 60 Leistungs­punkte erworben hat.
 
Erläuterungen:

HA: Hausarbeit
Kol: Kolloquium
MEP: mediales (audiovisuelles) Produkt
ProjB: Projektbericht
Prot: Diskussionsprotokoll
Sem.: empfohlenes Semester
Ü: Übung
V: Vortrag
VL:  Vorlesung
Gesamt 120

 

Gedruckt am: 09.08.2018