Studium

Studieninformationsblatt

Studienfach
Studienfach Migration und Diversität
Studiengang Ein-Fach-Masterstudiengang 
Abschluss Master of Arts (M.A.) 
Studienbeginn Zum 1. FS: Beginn nur zum Wintersemester  
Bewerbung / Einschreibung Bewerbung (zulassungsbeschränkt im landesinternen Auswahlverfahren)
Regelstudienzeit 4 Fachsemester
Fakultät(en) Philosophische Fakultät
alles aufklappen
Studienabschluss
Master of Arts (M.A.)

Das Ein-Fach-Masterstudium umfasst das Studium des Faches im Umfang von 90 Leis­tungs­­punkten sowie die Anfertigung einer Masterarbeit im Umfang von 30 Leistungspunkten.

Informationen zum Aufbau der Masterstudiengänge sind im Studienangebot unter Studienaufbau zu finden.

Gegenstand und Ziel des Faches
Gegenstand des Studiums

Der Masterstudiengang Migration und Diversität beleuchtet Ausmaß, Chancen und Probleme von Migrationsprozessen und gesellschaftlicher Diversität mit einem besonderen Schwerpunkt auf die Situation in Deutschland. Dies geschieht sowohl auf der gesamtgesellschaftlichen Ebene als auch durch Untersuchung von einzelnen Institutionen (Schule, Verbände usw.). Schließlich wird auch die Frage unterschiedlicher Identitäten in den Blick genommen.
Damit die Studierenden einen direkten Zugang zur Kultur von Menschen mit Migrationshinter­grund in Deutschland erhalten, wird ihnen im Laufe des Studiums Gelegenheit zum Erwerb und zur Festi­gung von Kenntnissen in je einer für Migrantinnen und Migranten in Deutschland relevanten Sprache (Türkisch / Persisch / Arabisch oder Russisch / Polnisch) gegeben. Je nach sprachlicher Schwerpunktsetzung wählen die Studierenden ihre kulturwissenschaftlichen Veranstaltungen entweder im Bereich Islamwissenschaft oder im Bereich Slavistik / Osteuropäische Geschichte.

Ziel des Masterstudienganges ist es, den Studierenden die Kompetenzen zur Analyse, Bewertung und aktiven Steuerung der Prozesse und Mechanismen, die mit Migration und Heterogenität der Gesellschaft zusammenhängen, zu vermitteln.

Der Masterstudiengang Migration und Diversität ist interdisziplinär angelegt. Um eine differenzierte und vielschichtige Behandlung des Themas zu gewährleisten, werden die unterschiedlichen Pers­pektiven und Methoden der Fächer Islamwissenschaft, Osteuropäische Geschichte, Pädagogik, Slavistik, Sozialpsychologie und Soziologie zusammengeführt.

Persönliche Neigungen

Studierende sollten, soweit sie nicht bereits über einschlägige Sprachkenntnisse (Türkisch / Persisch / Arabisch oder Russisch / Polnisch) verfügen, Bereitschaft zum Erlernen dieser Fremdsprachen mitbringen (wenn keine sprachlichen Vorkenntnisse vorliegen, verlängert sich die Studiendauer entsprechend) und Interesse an sozial- wie geisteswissenschaftlichen Fragestellungen haben.

Weitere Informationen zum Studienfach
Mögliche Berufe und Tätigkeitsfelder

Der Studiengang qualifiziert für eine Tätigkeit in Bildungseinrichtungen, in der Sozialen Arbeit, im Personalmanagement oder in mit Migrations- und Diversitätsfragen befassten nationalen und inter­nationalen Organisationen. Der Masterstudiengang bereitet daneben auch auf eine wissenschaftliche Laufbahn im Bereich Migrations- und Diversitätsforschung vor.

Weiterführendes Studienangebot an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

An den Abschluss des Masterstudiums kann sich eine Promotion anschließen.

Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion sowie Informationen zum Ablauf des Pro­motionsver­fah­rens finden Sie in den Promotionsordnungen der Fakultäten.

Weitere Informationen zur Promotion erhalten Sie im Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Voraussetzungen
Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium im entsprechenden Gebiet oder ein gleichwertiger Abschluss.

Für die Einschreibung ist durch eine Bescheinigung nachzuweisen, dass die Voraussetzungen zur Aufnahme eines Masterstudienganges gemäß Prüfungsordnungen und Studienqualifikationssatzung erfüllt sind.

Hier finden Sie die jeweiligen Prüfungsordnungen

Zusätzliche Voraussetzungen

Notwendige Vorkenntnisse ergeben sich aus der Fachprüfungsordnung. Soweit diese nicht vorhanden sind, wird die Frage des Erwerbs einschlägiger Qualifikationen im Rahmen eines Beratungs­gesprächs geklärt.

Bewerbung und Einschreibung
Zulassungsbeschränkung

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Der Studiengang ist im ersten Fachsemester zulassungsbeschränkt (bewerbungspflichtig) und ab dem 2. Fachsemester zulassungsfrei (nicht bewerbungspflichtig).

Informationen zur Bewerbung für das erste Fachsemester.

Informationen zur Einschreibung für höhere Fachsemester.

Hinweis  

Bitte beachten Sie die unter Punkt 5 genannten Voraussetzungen.

Kontakt

Hier finden Sie Informationen zum Zugang zum Masterstudium, zu Anmelde- bzw. Bewerbungs- und Einschreibefristen sowie deren Modalitäten, zur Online-Einschreibung sowie zur Rückmeldung und Beurlaubung.

Weitere Auskünfte erhalten Sie im  Studierendenservice.

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.

Beratung
Studienfachberatung

Ihre fachspezifischen Fragen zum Studienfach klären Sie bitte in der Studienfachberatung.

Ibrahim Aluç
Seminar für Orientalistik, Fach Islamwissenschaft
Leibnizstr. 10
Raum 323
Telefon: 0431/880-3436
E-Mail: aluc@migration.uni-kiel.de
Sprechstunde: Donnerstag, 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Sekretariat:

Seminar für Orientalistik
Leibnizstr. 10, 3. OG.
24118 Kiel
Telefon: 0431/880-2420

Die Inanspruchnahme der Studienfachberatung wird insbesondere Erstsemestern und Studienfach­wechslerinnen und Studienfachwechslern empfohlen.

Hier finden Sie die Zusammenstellung aller Studienfachberaterinnen und Studienfachberater.

Zentrale Studienberatung

In der Zentralen Studienberatung können sich Studierende und Studieninteressierte über sämtliche Studienfächer und Studiengänge der Christian-Albrechts-Universität informieren.

Die Zentrale Studienberatung klärt persönliche Fragen zur Studien- und Berufsorientierung, zu Stu­dienfächer-Kombinationen, zur Studiengestaltung, zum Studienfach- bzw. Hochschulwechsel, zur Unterbrechung oder zum Abbruch des Studiums, zur allgemeinen Prüfungsvorbereitung sowie zu Problemen im Studium. Studierende und Studieninteressierte werden außerdem über Berufs- und Tätigkeitsfelder, weitergehende Qualifikationen, Aufbau- und Ergänzungsstudien oder Alternativen zum Studium informiert. Ferner bietet die Zentrale Studienberatung weiterführende Informationsschriften zu vielfältigen Themen an.

Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 5 (Anbau des Uni-Hochhauses)
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-7440
E-Mail: zsb@uv.uni-kiel.de
Website: Zentrale Studienberatung

Sprechzeiten: siehe Zentrale Studienberatung

Career Center

Das Career Center unterstützt Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit Seminaren, Vorträgen, Beratung und Coaching zur Berufsorientierung und Karriereplanung.

Career Center der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Claudia Fink
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-1251
E-Mail: careercenter@uv.uni-kiel.de
Website: Career Center

Offene Sprechstunde für Kurzinformationen oder Terminvergabe:
Mittwoch, 11.30 bis 12.30 Uhr

Graduiertenzentrum

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unterstützt die Ausbildung ihrer Doktorandinnen und Doktoranden während ihrer Promotion zentral durch das Graduiertenzentrum. Hier erhalten sie Informationen rund um die Promotion, Beratung zu Fördermöglichkeiten, überfachliche Qualifi­zierungs­angebote, Unterstützung zu Vernetzung und Austausch mit anderen Doktorandinnen und Doktoranden sowie hilfreiche Hinweise bei spezifischen Fragen.

Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3218
E-Mail: info@gz.uni-kiel.de
Website: Graduiertenzentrum

Sprechzeiten:

Donnerstag, 14 bis 18 Uhr (Anmeldung per E-Mail: consulting@gz.uni-kiel.de)

Orientierungsveranstaltungen zum Studienbeginn

Zu Beginn jeden Semesters finden Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen statt. Die Teilnahme wird em­­pfoh­len.

Termine und weitere Informationen zu den Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen

Grundsätzliche Hinweise und Hilfestellungen zur Zusammenstellung des Stundenplans entnehmen Sie bitte dem Flyer „Tipps zur Erstellung des Stundenplans“, den Sie auf den Informationsseiten zum Studienbeginn finden.

Prüfungsamt und Prüfungsordnung

Ihre Fragen zum Prüfungsverfahren richten Sie bitte an das zuständige Prüfungsamt.

Sämtliche Studien- und Prüfungsordnungen und das jeweils zuständige Prüfungsamt finden Sie hier.

Aufbau des Studiums

Das Studium verbindet den Besuch von spezifischen Veranstaltungen der beteiligten Fächer mit Schwerpunkten auf für den Studiengang relevanten Themen mit übergreifenden Angeboten zum Thema Migration und Diversität. Ergänzt wird das Studienangebot durch betreute Praktika.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Masterprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modulprüfungen und die Arbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Masterstudiengang Migration und Diversität beträgt 4 Semester.

Angaben zu den Modulen
Migration und Diversität
Ein-Fach-Masterstudium (120 LP)
Master of Arts (M.A.)
Studienfach: Migration und Diversität
Modulnummer Modulname PL [1] im … Sem. Vor. [2] SWS [3] LP [4]
Mig I Einführung in Migration und Multikulturalität
Mig I 1 Migration und Multikulturalität (VL) HA 1. - 2 2
Mig I 2 Sozialwissenschaftliche Zugänge zu Migration und Multikulturalität (S) 2 4
Mig II Gesellschaftliche Grundlagen von Globalisierung, Migration und sozialem Wandel
Mig II 1 Globale Sozialstruktur (VL) K 1.+2. - 2 2,5
Mig II 2 Mechanismen und Prozesse globalen sozialen
Wandels (S)
2 5
Mig III a Sozialpsychologische Aspekte von Migration [5]
Mig IIIa 1 Überblick über die sozialpsychologische Grundlagen­forschung und ihre Anwendungen (VL oder S1) PjB 1.+2. Psycholo­­gie
als Nf. i.
BA-Stud.
2 4
Mig IIIa 2 Exemplarische Bearbeitung einer sozialpsycholo­gischen Forschungsfrage (S2) 3 5
Mig III b Sozialpsychologische Aspekte von Migration (Forschungspraktikum) [5]
Mig IIIb 1 Sozialpsychologisches Forschungspraktikum inkl.
sozialpsychologisches Kolloquium (Prk)
PrB 1.+2. BA oder
Diplom in Psychologie
2 4
Mig IIIb 2 Sozialpsychologisches Forschungspraktikum inkl.
sozialpsychologisches Kolloquium (Prk)
2 5
Mig IIIc Praktikum [5],[6]
Mig IIIc 1 Praktikum PrB 1.+2. - 2 4
Mig IIIc 2 Praktikum 2 5
Mig IVa p Diversität und Pädagogik [5]
Mig IVa p 1 Pädagogik der Vielfalt (VL) M 1.+2. - 2 2,5
Mig IVa p 2 Pädagogische Grundlagen der Migrationsarbeit (S) 2 2
Mig IVa p 3 Diversitytraining (S) 3 3
Mig IVa s Soziologische Gender- und Diversity-Studies [5]
Mig IVa s 1 Diversity und Gender: Konstruktion und De-Konstruktion von Differenz (VL) M 1.+2. - 2 2,5
Mig IVa s 2 Gender, Diversity, Antidiskriminierung: Analyse und Intervention (S) 2 2,5
Mig IVa s 3 Gender und Diversity: Forschungsperspektiven (S) 2 2,5
Mig Va Islam und muslimische Gesellschaften in der Neuzeit
Schwerpunkt Türkei
[5]
Mig Va 1 Strukturen und Ideologien zeitgenössischer
muslimischer Gesellschaften (S)
K 1.+2. Türkischkenntnisse [7] 2 5
Mig Va 2 Strukturen und Ideologien zeitgenössischer
muslimischer Gesellschaften (VL)
2 4
Mig Va 3 Intensivkurs Türkisch (Ü) K 2 4
Mig Va 4 Türkische Lektüre (SK) 2 2
Mig Va 5 Kursorische türkische Lektüre 1 3
Mig Va a Islam und muslimische Gesellschaften in der Neuzeit
Schwerpunkt arabische Welt
[5]
Mig Va a 1 Strukturen und Ideologien zeitgenössischer
muslimischer Gesellschaften (S)
K 1.+2. Arabischkenntnisse  [8] 2 5
Mig Va a 2 Strukturen und Ideologien zeitgenössischer
muslimischer Gesellschaften (VL)
2 4
Mig Va a 3 Kursorische Lektüre Arabisch 1 K 1 4
Mig Va a 4 Arabische Lektüre (SK) 2 2
Mig Va a 5 Kursorische Lektüre Arabisch 2 2 4
Mig Va p Islam und muslimische Gesellschaften in der Neuzeit
Schwerpunkt persischsprachige Welt
[5]
Mig Va p 1 Strukturen und Ideologien zeitgenössischer
muslimischer Gesellschaften (S)
K 1.+2. Persischkenntnisse [9] 2 5
Mig Va p 2 Strukturen und Ideologien zeitgenössischer
muslimischer Gesellschaften (VL)
2 4
Mig Va p 3 Intensivkurs Persisch (Ü) K 2 4
Mig Va p 4 Persische Lektüre (SK) 2 2
Mig Va p 5 Kursorische persische Lektüre 1 3
Mig Vb Kulturelle Welten osteuropäischer Migrant/Innen [5]
Mig Vb 1 Slavische Sprache I (SK) K 1.+2. Sprachken-
ntnisse [10]
2 2,5
Mig Vb 2 Slavische Sprache II (SK) 2 2,5
Mig Vb 3 Neuere Geschichte Osteuropas (VL) HA 2 2,5
Mig Vb 4 Neuere Geschichte Osteuropas (Ü) 2 5
Mig Vb 5 Übung Kultur- oder Sprachwissenschaft (Ü) - 2 3
Mig VI Sprache und Migration
Mig VI 1 Sprache und Migration (VL) HA 2.+3. - 2 2,5
Mig VI 2 Zweitspracherwerb (S) 2 4
Mig VI 3 Kontaktlinguistik (S) 2 5
Mig VII Rechtliche und Politische Steuerungsprozesse von Migration
Mig VII 1 Migration und Recht (S) K/HA [11] 2.+3. - 2 4 (6)
Mig VII 2 Migrationspolitik (S) 2 4 (6)
Mig VIIIa Die zeitgenössische Türkei [5]
Mig VIIIa 1 Gesellschaftliche und kulturelle Probleme der zeitgenössischen Türkei und der türkischen Diaspora (S) HA 3. Mig Va 2 5
Mig VIIIa 2 Kursorische türkische Lektüre - - 2,5
Mig VIIIa 3 Türkische Konversation (Ü) - 2 4
Mig VIIIa a Arabischsprachige Welt in der Moderne [5]
Mig VIIIa a 1 Gesellschaftliche und kulturelle Probleme der arabischsprachigen Welt in der Moderne und arabischsprachigen Diaspora in Europa (S) HA 3. Mig Va a 2 5
Mig VIIIa a 2 Kursorische Lektüre Arabisch - 1 3,5
Mig VIIIa a 3 Arabische Konversation (Ü) - 2 2
Mig VIIIa p Persischsprachige Welt in der Moderne [5]
Mig VIIIa p 1 Gesellschaftliche und kulturelle Probleme der persischsprachigen Welt in der Moderne und  persischsprachigen Diaspora in Europa (S) HA 3. Mig Va p 2 5
Mig VIIIa p 2 Kursorische persische Lektüre - - 2,5
Mig VIIIa p 3 Persische Konversation (Ü) - 2 4
Mig VIIIb Kulturelle Welten osteuropäischer Migrant/Innen II [5]
Mig VIIIb 1 Kulturwissenschaften des osteuropäischen Raumes (S) [12] HA 3. Mig Vb 2 7
Mig VIIIb 2 Forschungskolloquium zu VIIIb 1 [12] 2 5
Mig VIIIb 3 Sprachwissenschaft des osteuropäischen Raumes (S) [12] HA 2 7
Mig VIIIb 4 Forschungskolloquium zu VIIIb 3 [12] 2 5
Mig VIIIb 5 Neuere Geschichte Osteuropas (VL) - 2 2,5
Mig IX Migrationsprozesse und Diversität in Forschung und Praxis
Mig IX 1 Forschungskolloquium PrB 3. - 2 2
Mig IX 2 Praktikum [13] - 5
Mig IX 3 Praktikumsnachbereitung (Prk) 2 2
Masterarbeit [14] (6 Monate) MA 4. - - 30

Fußnoten
 
[1] PL: im Rahmen der Module zu erbringende Modulprüfungsleistungen.
 
[2] Vor.: Zugangsvoraussetzung für die Lehrveranstaltung.
 
[3] Semesterwochenstunde (SWS): Anzahl der Stunden pro Woche, die für eine Veranstaltung über den Zeitraum eines Semesters vorgesehen sind. „2 SWS“ bedeutet z. B., dass diese Veranstaltung ein Semester lang mit 2 Stunden/Woche durchgeführt wird.
 
[4] LP: Gemäß dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ECTS) erhält man für jede bestandene Modulprüfung eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP). Möglich sind auch die Abkürzungen CP oder PP. Zum anrechenbaren Arbeits­aufwand (Workload) zählen vielfältige Leistungen, zum Beispiel die Vor- und Nachbereitung sowie der Besuch von Veranstaltungen. Ein Leistungspunkt entspricht etwa dem Aufwand von 25 bis maximal 30 Stunden Präsenz- und Selbststudium.
 
[5] Die Studierenden haben die Wahl, entweder das Modul Mig IIIa oder Mig IIIb oder Mig IIIc und entweder Mig IVa p oder Mig IVa s zu belegen. Ferner haben sie die Wahl, entweder die Module Mig Va und  VIIIa oder Mig Va p und Mig VIIIa p oder Mig Va a und Mig VIIIa a oder Mig Vb und Mig VIIIb (und darin Mig VIIIb 1-2 oder Mig VIIIb 3-4) zu belegen.
 
[6] Es ist kein vorgängiges Psychologiestudium als Voraussetzung für das Praktikum nötig.
 
[7] Zugangsvoraussetzung für das Modul Mig Va sind Türkischkenntnisse im Umfang von PHF-isla-SPR4b (Europäischer Referenzrahmen B1).
 
[8] Zugangsvoraussetzung für das Modul Mig Va a sind Arabischkenntnisse im Umfang von SPR 3 der BA-Studienordnung Islamwissenschaft (Europäischer Referenzrahmen B2).
 
[9] Zugangsvoraussetzung für das Modul Mig Va p sind Persischkenntnisse im Umfang von SPR 4a der BA-Studienordnung Islamwissenschaft (Europäischer Referenzrahmen B1).
 
[10] Zugangsvoraussetzung für das Modul Mig Vb ist der Nachweis von Sprachkenntnissen im Umfang von 10 LP. Dies umfasst die Kurse A 1-2, B 1-2 oder die Kurse RHAF.
 
[11] Die Prüfung wird nach Wahl in einer der Veranstaltungen des Moduls absolviert. Die Prüfungsform wird durch die Dozenten festgelegt.
 
[12] Es sind entweder die Teilmodule Mig VIIIb 1 und Mig VIIIb 2 oder die Teilmodule Mig VIIIb 3 und Mig VIIIb 4 zu absolvieren.
 
[13] Wenn das Modul Mig Va (Variante Türkei) gewählt wurde, dann wird das Praktikum mit 5 LP bewertet. Wenn das Modul Mig Vb (Variante Osteuropa) gewählt wurde, dann wird das Praktikum mit 4,5 LP bewertet.
 
[14] Zur Masterarbeit kann zugelassen werden, wer durch Modulprüfungen in Pflicht- und Wahlpflichtmodulen mindestens 60 Leistungs­punkte erworben hat.
 
Erläuterungen:

HA: Hausarbeit
K: Klausur
M: Mündliche Prüfung
MA: Masterarbeit
PjB: Projektbericht
PrB: Praktikumsbericht
Prk: Praktikum
S: Seminar
SK: Sprachkurs
S1: Seminar 1
S2: Seminar 2
Sem.: empfohlenes Semester
Ü:  Übung
VL: Vorlesung
Gesamt 120

 

Akkreditierung

Informationen zur Akkreditierung folgen in Kürze.