Studium

Studieninformationsblatt

Studienfach

Studienfach Pädagogik
Studiengang Ein-Fach-Masterstudiengang
Abschluss Master of Arts (M.A.)
Studienbeginn Zum 1. FS: Beginn zum Winter- oder Sommersemester (Wintersemester empfohlen)
Bewerbung / Einschreibung
  • Einschreibung (zulassungsfrei)
Regelstudienzeit 4 Fachsemester
Fakultät(en)
  • Philosophische Fakultät
alles aufklappen

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.)

Das Ein-Fach-Masterstudium umfasst das Studium des Faches im Umfang von 90 Leis­tungs­­punkten sowie die Anfertigung einer Masterarbeit im Umfang von 30 Leistungspunkten.

Informationen zum Aufbau der Masterstudiengänge sind im Studienangebot unter Studienaufbau zu finden.

Gegenstand und Ziel des Faches

Gegenstand des Studiums

Das Masterstudium Pädagogik vermittelt den Studierenden vertiefte Kenntnisse der Epochen und Hauptströmungen der Pädagogik sowie der vielfältigen Fragestellungen, Aufgaben und Forschungs­methoden der Differentiellen Pädagogik und führt an die kritische Auseinandersetzung mit den je­weiligen aktuellen Diskussionsständen heran. Im Mittelpunkt stehen hier die fachlichen, kritischen und Handlungskompetenzen der verschiedenen Professionsfelder der Pädagogik.

Die im Masterstudiengang vorgenommene Vermittlung fachspezifischer methodischer Kompetenzen baut auf die im Bachelorstudiengang erworbenen Kompetenzen auf. Ziel ist es, diese Kompetenzen zu vertiefen und die Studierenden für eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten zu qualifizieren.
Die im Bachelorstudiengang vermittelten berufsfeldbezogenen Kompetenzen im Bereich der Sozial­kompetenz, der Vermittlungskompetenz, der Institutionenkompetenz und der Selbstkompetenz werden im Masterstudiengang vertieft. Dabei wird berücksichtigt, dass Pädagogen erst einmal relativ unabhängig von dem gewählten Spezialisierungsbereich in den unterschiedlichen beruflichen Praxen in der Rolle des didaktisch versierten Vermittlers, Beraters und Bildungsexperten wahrgenommen werden.

Die Vielfalt der in der Philosophischen Fakultät – aber auch in anderen Fakultäten – angebotenen Fachrichtungen wird als Chance begriffen, erziehungswissenschaftliche Grundlagen interdisziplinär mit anderen Studiengängen zu verknüpfen, um die Studierenden für unterschiedliche gesellschaft­liche Sektoren auszubilden und das entsprechende Wissenschafts-, Professions- und Praxiswissen bereitzustellen. Sowohl der Bachelor- als auch der Masterstudiengang nutzen dieses große Spektrum der Disziplinen und unterscheiden sich dadurch deutlich von Angeboten der Fachhochschulen.

Weitere Informationen zum Studienfach

Mögliche Berufe und Tätigkeitsfelder

Der Ein-Fach-Masterstudiengang Pädagogik qualifiziert für leitende Forschungs-, Management- und Evaluationstätigkeiten im Erziehungs-, Bildungs-, Sozial- oder Gesundheitswesen.

Weiterführendes Studienangebot an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

An den Abschluss des Masterstudiums kann sich eine Promotion anschließen.

Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion sowie Informationen zum Ablauf des Pro­motionsver­fah­rens finden Sie in den Promotionsordnungen der Fakultäten.

Weitere Informationen zur Promotion erhalten Sie im Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Voraussetzungen und Kenntnisse

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs ist ein abgeschlossenes Bachelor­stu­di­um im entsprechenden Gebiet oder ein gleichwertiger Abschluss. Das Bachelorstudium muss mindestens 180 Leistungspunkte umfassen, von denen mindestens 90 Leistungspunkte auf das Fach Päda­gogik oder das gleichwertige Fach entfallen müssen.

Für die Einschreibung ist durch eine Bescheinigung nachzuweisen, dass die Voraussetzungen zur Auf­nahme eines Masterstudienganges gemäß Prüfungsordnungen und Studienqualifikationssatzung erfüllt sind.

Hier finden Sie die jeweiligen Prüfungsordnungen

Bewerbung und Einschreibung

Zulassungsbeschränkung

Der Studienbeginn ist zum Wintersemester und zum Sommersemester möglich. Empfohlen wird der Studienbeginn zum Wintersemester.

Der Studiengang ist im ersten und in höheren Fachsemestern zulassungsfrei (nicht bewerbungspflichtig).

Informationen zur Einschreibung.

Beratung

Studienfachberatung

Ihre fachspezifischen Fragen zum Studienfach klären Sie bitte in der Studienfachberatung.

Dr. Friedrich-Wilhelm Lehmhaus
Raum 530
Tel.: 0431/880-2935
E-Mail: lehmhaus@av-studio.uni-kiel.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Allgemeine Anfragen:

Institut für Pädagogik
Annette Bernheiden
Olshausenstr. 75
Gebäude III, Raum 170
24118 Kiel
Tel.: 0431/880-1236
E-Mail: bernheiden@paedagogik.uni-kiel.de
 

Zentrale Studienberatung

In der Zentralen Studienberatung können sich Studierende und Studieninteressierte über sämtliche Studienfächer und Studiengänge der Christian-Albrechts-Universität informieren.

Die Zentrale Studienberatung klärt persönliche Fragen zur Studien- und Berufsorientierung, zu Stu­dienfächer-Kombinationen, zur Studiengestaltung, zum Studienfach- bzw. Hochschulwechsel, zur Unterbrechung oder zum Abbruch des Studiums, zur allgemeinen Prüfungsvorbereitung sowie zu Problemen im Studium. Studierende und Studieninteressierte werden außerdem über Berufs- und Tätigkeitsfelder, weitergehende Qualifikationen, Aufbau- und Ergänzungsstudien oder Alternativen zum Studium informiert. Ferner bietet die Zentrale Studienberatung weiterführende Informationsschriften zu vielfältigen Themen an.

Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 5 (Anbau des Uni-Hochhauses)
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-7440
E-Mail: zsb@uv.uni-kiel.de
Website: Zentrale Studienberatung

Sprechzeiten: siehe Zentrale Studienberatung

Barrierefrei studieren

Die Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit berät Studieninteressierte und Studierende im Bereich der Zugangs-, Studien- und Lernbedingungen zur Verwirklichung der gleichberechtigten Teilhabe am Studium.

Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit
Dagny Streicher
Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4, Raum 1407
24118 Kiel
Tel. 0431/880-5885


E-Mail: barrierefrei-studieren@uv.uni-kiel.de
Website:  www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de
Sprechzeiten:  siehe www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de
 

International Center

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.
Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie auf der Website des International Center.

International Center
Westring 400
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3715
Website: www.international.uni-kiel.de

Sprechzeiten: siehe Website

Career Center

Das Career Center unterstützt Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit Seminaren, Vorträgen, Beratung und Coaching zur Berufsorientierung und Karriereplanung.

Career Center der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Claudia Fink
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-1251
E-Mail: careercenter@uv.uni-kiel.de
Website: Career Center

Offene Sprechstunde für Kurzinformationen oder Terminvergabe:
Mittwoch, 11.30 bis 12.30 Uhr

Graduiertenzentrum

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unterstützt die Ausbildung ihrer Doktorandinnen und Doktoranden während ihrer Promotion zentral durch das Graduiertenzentrum. Hier erhalten sie Informationen rund um die Promotion, Beratung zu Fördermöglichkeiten, überfachliche Qualifi­zierungs­angebote, Unterstützung zu Vernetzung und Austausch mit anderen Doktorandinnen und Doktoranden sowie hilfreiche Hinweise bei spezifischen Fragen.

Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3218
E-Mail: info@gz.uni-kiel.de
Website: Graduiertenzentrum

Sprechzeiten:

Donnerstag, 14 bis 18 Uhr (Anmeldung per E-Mail: consulting@gz.uni-kiel.de)

Orientierungsveranstaltungen zum Studienbeginn

Zu Beginn jeden Semesters finden Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen statt. Die Teilnahme wird em­­pfoh­len und ist in einigen Studienfächern obligatorisch.

Bitte prüfen Sie rechtzeitig welche Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen in Ihrem Studienfach angeboten werden. Hier finden Sie die Termine und weitere Informationen zu den Veranstaltungen.

Darüber hinaus werden für zahlreiche Studienfächer vor Beginn der Vorlesungszeit Vorkurse angeboten. In Vorkursen werden bestehende Kenntnisse wiederholt und ggf. erweitert. Sie sollen den Übergang zum Studium erleichtern. Die Teilnahme wird empfohlen.

Hier können Sie einsehen, welche Vorkurse für Ihr Studienfach angeboten werden.

Grundsätzliche Hinweise und Hilfestellungen zur Zusammenstellung des Stundenplans entnehmen Sie bitte dem  Flyer „Tipps zur Erstellung des Stundenplans“.

Prüfungsamt und Prüfungsordnung

Ihre Fragen zum Prüfungsverfahren richten Sie bitte an das zuständige Prüfungsamt.

Sämtliche Studien- und Prüfungsordnungen und das jeweils zuständige Prüfungsamt finden Sie hier.

Aufbau des Studiums

Das Ein-Fach-Masterstudium Pädagogik umfasst 32 Semesterwochenstunden und 120 Leistungspunkte inklusive 25 Leistungspunkten für die Masterarbeit. Es beinhaltet zwei Pflicht- und vier Wahlpflichtmodule. In den Pflichtmodulen findet eine vertiefte Auseinandersetzung mit pädagogischen Grundfragen und den methodologischen und methodischen Ansätzen pädagogischer Forschung statt. Die Vertiefungsmodule des Wahlpflichtbereichs ermöglichen es den Studierenden, in der Kombination von projektorientierten und thematisch zentrierten Modulen individuelle Schwerpunkte zu setzen und ein eigenständiges Profil zu entwickeln. Begleitend zur Abfassung der Masterarbeit besuchen die Studierenden ein Forschungskolloquium.

Ziel des Studiums ist die Vermittlung von vertieften fachwissenschaftlichen Kenntnissen mit Fragen und Problemen von Erziehung und Bildung, Lehren und Lernen unter theoretischen, methodischen, handlungstheoretischen und institutionellen Aspekten. Es soll zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten befähigen.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die Studierenden die Lernziele eines Moduls erreicht haben. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Masterprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modulprüfungen und die Masterarbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Masterstudiengang Pädagogik beträgt 4 Semester.

Modulübersicht

Pädagogik
Ein-Fach-Masterstudium (120 LP)
Master of Arts (M.A.)
Studienfach: Pädagogik
Modulnummer Modulname PL [1] im … Sem. Vor. [2] SWS [3] LP [4]
Pflichtmodule
PHF-paed-Ma-P1

Transformation und Entgrenzung im Lebenslauf und Bildungssystem

  Transformation und Entgrenzung im Lebenslauf und Bildungssystem (VL)

K/HA/ M/Präs.

1. - 2 2
Seminar 1 2 4
Seminar 2 2 4
Selbststudium   5
PHF-Pae-Ma-P2 Bildungsforschung und Forschungsmethoden
  Methodologie und Methoden
quan. päd. Forschung (VL)

K/HA/   M/R+A

1. - 2 2
Methodologie und Methoden qual. päd. Forschung (VL) 2 2
Quant. Forschungsmethoden (S) 2 3
Qual. Forschungsmethoden (S) 2 3
Selbststudium   5
Vertiefungsmodule [5]
PHF-paed-Ma-V-AP1 Projekt Allgemeine Pädagogik
  Projektseminar (S)

Präs.+A/ HA/PW

2.+3.

Metho-denkennt- nisse

2 5
Projektseminar (S) 2 5
Selbststudium   5
PHF-paed-Ma-V-MP1 Projekt Medienpädagogik/ Bildungsinformatik: Design als Untersuchung
  Forschungsprozess (S) HA/M/    Präs. 2./3.

Metho-denkennt- nisse

2 5
Wissenschaftstheorie (S) 2 5
Selbststudium   5
PHF-paed-Ma-V-BF5 Projekt Empirische Bildungsforschung
  Empirische Bildungsforschung (S) Präs.+A 2.+3.

Metho-denkennt- nisse

2 5
Empirische Bildungsforschung (S) 2 5
Selbststudium   5
PHF-paed-Ma-V-AP2 Allgemeine Erziehungswissenschaft/Pädagogik als Wissenschaft
  Pädagogik als Wissenschaft (S)

HA/M/K Präs.+A

2. - 2 4
Allgemeine Pädagogik: Fragestellungen und Diskurse in der Gegenwart (S) 2 4
Selbststudium    
PHF-paed-Ma-V-SP1 Projekt Sozialpädagogik
  Projektseminar (S) HA/M/ PW/MO 2.+3.

Metho- denkennt- nisse

2 5
Projektseminar (S) 2 5
Selbststudium   5
PHF-paed-Ma-V-AP3 Psychoanalytische Pädagogik
  Theorien der Psychoanalyse/ Psychoanalytische Pädagogik (S)

HA/M/ Präs.+A/ MO

2. - 2 5
Vertiefung (S) 2 5
Selbststudium   5
PHF-paed-Ma-V-SP2 Gestaltung und Begleitung von Lehr-Lernsettings[6]
  Seminar (S) R+A/HA/MO/M/ Präs. 1.+2. - 2 5
Seminar (S) 2 5
Lehrprojekt   5
PHF-paed-Ma-V-SP3 Beratungskonzepte und Methoden
  Grundlagen und Konzepte der Beratung (S) HA/MO/ M/Präs. 2./3. - 3 5
Vertiefungsseminar Beratungsmethoden (S) 3 5
Selbststudium   5
PHF-paed-Ma-V-SP4 Diskurse und Konzepte sozialpädagogischen Handelns
  Aktuelle Diskurse und Konzepte (S)

R+A/HA/ M/PW

2. - 2 5
Handlungsstrategien (S) 2 5
Selbststudium   5
PHF-paed-Ma-V-MP2 Wissenspraktiken[7]
  Kreativität als Praktik (S) HA/M/ Präs. 2.+3.   2 5
Visuelle Kulturen (S) 2 5
Ästhetische Forschung (S) 2 5
Selbststudium   5
PHF-paed-Ma-V-MP3 Mensch - Technologie - Gesellschaft
  Diskurse (S) HA/M/ PW 2./3. - 2 5
Medientheorien (S) 2 5
Selbststudium 2 5
PHF-paed-Ma-V-BF3 Schulleistungsvergleiche
  Nationale und internationale Schulleistungsvergleiche (S) K 3. - 2 5
Begleitveranstaltung (S) 2 5
Selbststudium   5
PHF-paed-Ma-V-BF4 Statistik und Methodenlehre
  Vertiefende Statistik (S) K 3.

Ma-P2, quant. Metho- den

2 5
Begleitveranstaltung (S) 2 5
Selbststudium   5
Forschungsseminar[8] je nach Modul 4.   2 5
Masterarbeit[9] (6 Monate)   4.     30

Fußnoten
 
[1] PL: im Rahmen der Module zu erbringende Modulprüfungsleistungen.
 
[2] Vor.: Zugangsvoraussetzung für das Modul.
 
[3] Semesterwochenstunde (SWS): Anzahl der Stunden pro Woche, die für eine Veranstaltung über den Zeitraum eines Semesters vorgesehen sind. „2 SWS“ bedeutet z. B., dass diese Veranstaltung ein Semester lang mit 2 Stunden/Woche durchgeführt wird.
 
[4] LP: Gemäß dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ECTS) erhält man für jede bestandene Modulprüfung eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP). Möglich sind auch die Abkürzungen CP oder PP. Zum anrechenbaren Arbeits­aufwand (Workload) zählen vielfältige Leistungen, zum Beispiel die Vor- und Nachbereitung sowie der Besuch von Veranstaltungen. Ein Leistungspunkt entspricht etwa dem Aufwand von 25 bis maximal 30 Stunden Präsenz- und Selbststudium.
 
[5] Die Studierenden wählen 4 Vertiefungsmodule (60 LP).
 
[6] Das Modul kann entweder mit dem Schwerpunkt "Pädagogik der Vielfalt" oder "TZI" besucht werden.
 
[7] Es sind zwei der drei Lehrveranstaltungen zu besuchen.
 
[8] Begleitend zur Anfertigung der Masterarbeit besuchen die Studierenden ein Forschungsseminar (5 LP) aus folgenden Bereichen: Allgemeine Pädagogik, Sozialpädagogik, Medienpädagogik/Bildungsinformatik, Schulpädagogik oder Empirische Bildungsforschung.
 
[9] Zur Masterarbeit kann zugelassen werden, wer durch Modulprüfungen in Pflicht- und Wahlpflichtmodulen mindestens 60 Leistungspunkte erworben hat.
 
Erläuterungen:

A: Ausarbeitung
HA: Hausarbeit
K: Klausur
Kol: Kolloquium
M: mündliche Prüfung
MO: Moderation
PF: Portfolio
Präs: Präsentation
PW: Projektwerk
R: Referat
S: Seminar
Sem.: empfohlenes Semester
SoSe: Sommersemester
TU: Tutorium
VL: Vorlesung
WS: Wintersemester
Gesamt 120

 

Akkreditierung

Der Studiengang ist bis zum 30.09.2023 akkreditiert.

Als systemakkreditierte Universität führt der Geschäftsbereich Qualitätsmanagement die Akkreditierung der Studiengänge intern durch.