Studium

Gegenstand des Studiums

Um die zukünftigen Entwicklungen sowohl unseres Planeten als auch anderer Planeten untersuchen zu können, braucht es ein physikalisches Verständnis der Dynamik des Systems Erde sowie des Wandels der Lebensräume über alle Zeitskalen hinweg.

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) können Sie Physik des Erdsystems: Meteorologie – Ozeanographie – Geophysik als Ein-Fach-Bachelorstudiengang studieren. Darin befassen Sie sich mit den in der Atmosphäre, im Ozean und dem Erdinneren ablaufenden physikalisch-chemischen Prozessen. Auch die natürlichen Ressourcen und die Lebensräume der Erde sowie ihre Entwicklung auf geologischen und klimatischen Zeitskalen stehen auf Ihrem Lehrplan.

Da Naturphänomene weitgehend mit physikalischen Methoden untersucht werden, nimmt dieser Bereich einen großen Teil Ihres Studiums ein. Sowohl im Rahmen theoretischer Modellstudien als auch bei der Analyse und Interpretation gewonnener Beobachtungsdaten wenden Sie zudem mathematische und statistische Methoden an. Idealerweise haben Sie bereits beim Erwerb Ihrer Hochschulzugangsberechtigung gute Kenntnisse der Mathematik und Physik unter Beweis gestellt.

An der Universität Kiel wird großer Wert auf ein anwendungsorientiertes Studium gelegt. So setzen Sie sich mit gesellschaftlich relevanten Fragen wie der Erkundung von Grundwasser-, Energie- und Rohstoffreservoiren, der Erforschung von Erdbebenprozessen oder Prospektion archäologischer Stätten auseinander. Auch die Bestimmung des Ozeanzustands, die Wetter- und Klimavorhersage, die Sturmflut- und Seegangsvorhersage, die Sicherung der Umwelt oder die Entwicklung neuer Materialien, wissenschaftlicher Geräte und Analysemethoden sind Bestandteil Ihrer Studien.

Diese Themen nehmen Sie aus der Perspektive der theoretischen und angewandten Geophysik, der Meteorologie und der physikalischen Ozeanographie in den Blick. In zwei dieser drei Ausrichtungen erwerben Sie vertiefte Kenntnisse. Zudem werten Sie mithilfe modernster Computertechnologie Messdaten aus und simulieren geodynamische Prozesse.

Ausführliche Praxiserfahrungen sammeln Sie in verschiedenen Feld-, See- und Laborpraktika sowie in Programmierübungen und im Umgang mit fachspezifischen EDV-Programmen. Darüber hinaus absolvieren Sie während Ihres Studiums ein mindestens dreiwöchiges berufliches Praktikum.

Der hohe Praxisanteil sowie die breite Aufstellung des Studiums qualifizieren Sie für eine Vielzahl an Tätigkeiten im privaten und öffentlichen Dienst. Außerdem stehen Ihnen weiterführende Studiengänge mit geophysikalischem Schwerpunkt offen, wie der Master-Studiengang Geophysik oder der Master-Studiengang Climate Physics, Meteorology and Physical Oceanography an der CAU Kiel.