Studium

Studieninformationsblatt

Studienfach

Studienfach Schulmanagement und Qualitätsentwicklung
Studiengang Ein-Fach-Masterstudiengang
Abschluss Master of Arts (M.A.)
Studienbeginn Zum 1. FS: Beginn zum Winter- und Sommersemester
Besondere Zugangs­voraussetzungen
  • Eignungsfeststellung
Bewerbung / Einschreibung
  • Einschreibung (zulassungsfrei)
  • Kostenpflichtiger Weiterbildungsstudiengang
Regelstudienzeit 4 Fachsemester
Fakultät(en)
  • Philosophische Fakultät
alles aufklappen

Studienabschluss

Hinweis: Fernstudiengang

Master of Arts (M.A.)

Der Master-Weiterbildungsstudiengang umfasst das Studium des Faches im Umfang von 45 Leistungspunkten sowie die Anfertigung einer Masterarbeit im Umfang von 15 Leistungspunkten.

Gegenstand und Ziel des Faches

Gegenstand des Studiums

Im Rahmen des Masterstudiengangs Schulmanagement und Qualitätsentwicklung sollen die in einem Lehramtsstudium und der entsprechenden Berufstätigkeit bereits erworbenen Qualifikationen vertieft werden. Das Weiterbildungs-/Fernstudium hat das Ziel, Wissen über Schulmanagement und Qualitätsentwicklung an Schulen zu lehren und die Fähigkeit zu vermitteln, dieses auf bekannte und neue Probleme der Führungsarbeit an Schulen anzuwenden, sowie sich auch nach dem Studien­abschluss selbstständig neues Wissen anzueignen. Die Lehrinhalte und Veranstaltungsformen dienen dem Ziel, neben dem fundierten Fachwissen und der Kenntnis unterschiedlicher wissenschaftlicher Lehrmeinungen die Fähigkeit zu vermitteln, praxisbezogene Problemstellungen zu erkennen und zu lösen.

Das vier Semester umfassende Weiterbildungs-/Fernstudium beinhaltet die Vermittlung

  • wissenschaftlicher Grundlagen für pädagogische Führungstätigkeit,
  • relevanter Methoden und Ergebnisse der empirischen Schul- und Unterrichtsforschung sowie
  • professioneller Kompetenzen in den Bereichen Qualitätsmanagement, Personalführung, Kommunikation und Management von Organisationen.
     

Der Masterstudiengang Schulmanagement und Qualitätsentwicklung ist berufsbegleitend konzipiert, so dass eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis erfolgen kann. Expertenvorträge, ver­tie­fen­de Diskurse, Selbststudium, Übungen und Trainings werden miteinander kombiniert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen das Studium aktiv mitgestalten, eigene Erfahrungen einbringen und reflektieren können.

Der Masterstudiengang richtet sich an Lehrkräfte, potentielle pädagogische Führungskräfte, Schul­­leiter/innen, andere Führungskräfte in Schulen, Führungskräfte in Ministerien, Schulaufsichtsbeamte/innen, Schulräte/innen, Schulentwicklungsberater/innen, Fortbildungsleiter/innen und Studienleiter/innen aus allen Bundesländern sowie Lehrkräfte und Schulleitungen im Ausland.

Weitere Informationen zum Studienfach

Nähere Informationen über diesen kostenpflichtigen Weiterbildungsstudiengang erhalten Sie im
Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH)

Frau Birgit Hänisch / Frau Ellen Hennig
Schreberweg 5, 24119 Kronshagen
Tel.: 0431/5403-107
oder auf der Website der IQSH Koordinierungsstelle

Mögliche Berufe und Tätigkeitsfelder

Leitungstätigkeiten in Schulen, Ministerien und pädagogischen Instituten

Weiterführendes Studienangebot an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

An den Abschluss des Masterstudiums kann sich eine Promotion anschließen.

Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion sowie Informationen zum Ablauf des Pro­motionsver­fah­rens finden Sie in den Promotionsordnungen der Fakultäten.

Weitere Informationen zur Promotion erhalten Sie im Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Voraussetzungen und Kenntnisse

Zugangsvoraussetzungen

Zugang zum Weiterbildungsstudiengang Schulmanagement und Qualitätsentwicklung erhält, wer über ein abgeschlossenes bildungswissenschaftliches Hochschulstudium mit mindestens 180 Leistungspunkten oder einen vergleichbaren Studienabschluss einer wissenschaftlichen Hochschule des In- oder Auslandes mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern verfügt und eine mindestens einjährige qualifizierte pädagogische Berufstätigkeit im Bereich schulische Bildung wahrnimmt bzw. wahrgenommen hat.

Studierende, die mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium mit 180 Leistungspunkten zugelassen werden, können entweder
a) ein Zertifikatsstudium absolvieren (7 Module und Praktika, zusammen 45 Leistungspunkte) oder
b) durch das erfolgreiche Absolvieren des Zusatzmoduls „Grundlagen wissenschaftlicher Untersuchungen“ (30 LP) und die Anrechnung einer mindestens zweijährigen berufspraktischen pädagogischen Tätigkeit im Bereich schulische Bildung (30 LP) die Voraussetzungen zum Abschluss des Studiums mit einem Master of Arts erreichen.

Der Weiterbildungsstudiengang wird auch für Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten Hochschulabschluss bzw. für beruflich Qualifizierte mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich schulischer Bildungseinrichtungen angeboten. Voraussetzung ist das erfolgreiche Ablegen einer Eingangsprüfung. Nähere Angaben zum Verfahren der Eingangsprüfung sind in der Fachprüfungsordnung zu finden.

Die Studiengebühren betragen 670 € pro Semester incl. Masterarbeit. Ggf. fallen zusätzliche Kosten für die Eingangsprüfung (70 €) und für das Zusatzmodul (500 €) an. Darüber hinaus ist ein Semesterbeitrag zu zahlen.

Für die Einschreibung ist durch eine Bescheinigung nachzuweisen, dass die Voraussetzungen zur Auf­nahme eines Masterstudienganges gemäß Prüfungsordnungen und Studienqualifikationssatzung erfüllt sind.

Hier finden Sie die jeweiligen Prüfungsordnungen

Eignungsfeststellung

Die Einschreibung in den Masterstudiengang Schulmanagement und Qualitätsentwicklung kann nach erfolgreicher Eignungsfeststellung durchgeführt werden. Bitte wenden Sie sich bzgl. der Eignungs­feststellung und der Anmeldefrist an die Studienfachberater (siehe Punkt 7).

Bewerbung und Einschreibung

Achtung

Die Anmeldefristen zur Eignungsfeststellung liegen oft bereits viele Monate vor dem Einschreibzeitraum! Die betroffenen Studiengänge sowie Links zu den Webseiten der Fachbereiche entnehmen Sie bitte dieser Auflistung.

Hinweis  

Bitte beachten Sie die unter Punkt 5 genannten Voraussetzungen.

Kontakt

Ansprechpartner finden Sie unter Punkt 7: Beratung - Studienfachberatung.

Beratung

Studienfachberatung

Ihre fachspezifischen Fragen zum Studienfach klären Sie bitte mit der Studienfachberatung über die Koordinierungsstelle.

Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH)
Schreberweg 5
24119 Kronshagen
Koordinierungsstelle des Weiterbildungsstudiums
"Master für Schulmanagement und Qualitätsentwicklung"

Birgit Hänisch
Tel.: 0431/5403-107
E-Mail: birgit.haenisch@iqsh.landsh.de

Prof. Dr. Jens Möller
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Pädagogisch-Psychologische Lehr- und Lernforschung
Olshausenstr. 75
24118 Kiel
E-Mail: jmoeller@ipl.uni-kiel.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Zentrale Studienberatung

In der Zentralen Studienberatung können sich Studierende und Studieninteressierte über sämtliche Studienfächer und Studiengänge der Christian-Albrechts-Universität informieren.

Die Zentrale Studienberatung klärt persönliche Fragen zur Studien- und Berufsorientierung, zu Stu­dienfächer-Kombinationen, zur Studiengestaltung, zum Studienfach- bzw. Hochschulwechsel, zur Unterbrechung oder zum Abbruch des Studiums, zur allgemeinen Prüfungsvorbereitung sowie zu Problemen im Studium. Studierende und Studieninteressierte werden außerdem über Berufs- und Tätigkeitsfelder, weitergehende Qualifikationen, Aufbau- und Ergänzungsstudien oder Alternativen zum Studium informiert. Ferner bietet die Zentrale Studienberatung weiterführende Informationsschriften zu vielfältigen Themen an.

Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 5 (Anbau des Uni-Hochhauses)
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-7440
E-Mail: zsb@uv.uni-kiel.de
Website: Zentrale Studienberatung

Sprechzeiten: siehe Zentrale Studienberatung

Barrierefrei studieren

Die Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit berät Studieninteressierte und Studierende im Bereich der Zugangs-, Studien- und Lernbedingungen zur Verwirklichung der gleichberechtigten Teilhabe am Studium.

Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit
Dagny Streicher
Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4, Raum 1407
24118 Kiel
Tel. 0431/880-5885


E-Mail: barrierefrei-studieren@uv.uni-kiel.de
Website:  www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de
Sprechzeiten:  siehe www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de
 

International Center

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.
Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie auf der Website des International Center.

International Center
Westring 400
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3715
Website: www.international.uni-kiel.de

Sprechzeiten: siehe Website

Career Center

Das Career Center unterstützt Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit Seminaren, Vorträgen, Beratung und Coaching zur Berufsorientierung und Karriereplanung.

Career Center der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Claudia Fink
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-1251
E-Mail: careercenter@uv.uni-kiel.de
Website: Career Center

Offene Sprechstunde für Kurzinformationen oder Terminvergabe:
Mittwoch, 11.30 bis 12.30 Uhr

Orientierungsveranstaltungen zum Studienbeginn

Zu Beginn jeden Semesters finden Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen statt. Die Teilnahme wird em­­pfoh­len und ist in einigen Studienfächern obligatorisch.

Bitte prüfen Sie rechtzeitig welche Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen in Ihrem Studienfach angeboten werden. Hier finden Sie die Termine und weitere Informationen zu den Veranstaltungen.

Darüber hinaus werden für zahlreiche Studienfächer vor Beginn der Vorlesungszeit Vorkurse angeboten. In Vorkursen werden bestehende Kenntnisse wiederholt und ggf. erweitert. Sie sollen den Übergang zum Studium erleichtern. Die Teilnahme wird empfohlen.

Hier können Sie einsehen, welche Vorkurse für Ihr Studienfach angeboten werden.

Grundsätzliche Hinweise und Hilfestellungen zur Zusammenstellung des Stundenplans entnehmen Sie bitte dem  Flyer „Tipps zur Erstellung des Stundenplans“.

Prüfungsamt und Prüfungsordnung

Ihre Fragen zum Prüfungsverfahren richten Sie bitte an das zuständige Prüfungsamt.

Sämtliche Studien- und Prüfungsordnungen und das jeweils zuständige Prüfungsamt finden Sie hier.

Aufbau des Studiums

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Schulmanagement und Qualitätsentwicklung vermittelt die für die Masterprüfung erforderlichen Studieninhalte durch Studienbriefe, die thematisch diffe­ren­zierten Studienbausteinen (Modulen) zugeordnet sind, durch netzbasierte Lehrveranstaltungen (Online-Seminare) und durch die verpflichtende Teilnahme an je zwei Präsenzveranstaltungen pro Semester.

Weiterhin dienen zwei Praktika der Erkenntnisgewinnung, indem andersartige Bereiche der Führungs­tätigkeit zum Gegenstand der Erfahrung und Reflexion gemacht werden.

Der Studiengang beinhaltet folgende sieben in sich abgeschlossene Studienbausteine, wobei Bezüge zwischen den Modulen gegeben sind, so dass die Module im Sinne eines kumulativen Lernens wirken können:

  • Qualität sichern und entwickeln
  • Organisationen managen - Schule leiten
  • Diagnostizieren und evaluieren
  • Aus Vergleichsstudien lernen
  • Unterricht weiterentwickeln und beurteilen
  • Personal führen
  • Professionell kommunizieren
     

Im Rahmen des Studiums werden zwei einwöchige Praktika (jeweils 5 Tage à 8 Stunden) in der Regel außerhalb der Unterrichtszeit absolviert und zwar in der Wirtschaft (Unternehmen) und/oder im Bildungsbereich (insbesondere Universität, Ministerien, Schulaufsicht, Landesinstitut, Schule).
Die Praktika werden jeweils an ein Studienmodul angeknüpft. Die inhaltliche Schwerpunktsetzung im Rahmen der Modulthemen bestimmen die Studierenden selbst.
Die Praktika sind zum einen auf allgemeine Leitfragen bezogen, die modulübergreifend definiert wur­den; zum anderen sind die Praktika auf spezifische Leitfragen, die mit dem Modul zusammen­hängen, ausgerichtet und werden von den Praktikanten vor Praktikumsantritt entwickelt und im Prakti­kums­­bericht diskutiert.
Die allgemeinen und die modulspezifischen Leitfragen sind Bezugspunkte des Praktikumsberichts.

In jedem Modul werden zwei bis fünf synchrone E-Learning-Konferenzen belegt.

Der Lehrstoff der Module wird in Klausuren und anderen Prüfungsformen (Einsendeaufgaben, Port­folios etc.) geprüft. Der Lehrstoff aller sieben Module ist Gegenstand der Masterprüfung.

Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Masterstudiengang Schulmanagement und Qualitäts­ent­wick­lung beträgt 4 Semester und umfasst 60 Leistungspunkte.

Modulübersicht

Schulmanagement und Qualitätsentwicklung
Ein-Fach-Masterstudium (60 LP)
Master of Arts (M.A.)
Studienfach: Schulmanagement und Qualitätsentwicklung
Modulnummer Modulname PL [1] im … Sem. LP [2]
PHF-phil-OM-SE Organisationen managen - Schule leiten K 1. 6
PHF-phil-OM-QSE Qualität sichern und entwickeln K 1. 6
PHF-phil-DE Diagnostizieren und evaluieren HA 2. 6
PHF-phil-AVL Aus Vergleichsstudien lernen K 2. 6
UWB Unterricht weiterentwickeln und beurteilen K 3. 6
PHF-phil-PF Personal führen K 3. 6
PHF-phil-PK Professionell kommunizieren E 4. 5
PHF-phil-Praktika Praktika P 1.-4. 4
PHF-phil-Master Masterarbeit [3] - 4. 15


Fußnoten

[1] PL: Im Rahmen der Module zu erbringende Modulprüfungsleistungen.
 
[2] LP: Gemäß dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ECTS) erhält man für jede bestandene Modulprüfung eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP). Möglich sind auch die Abkürzungen CP oder PP. Zum anrechenbaren Arbeits­aufwand (Workload) zählen vielfältige Leistungen, zum Beispiel die Vor- und Nachbereitung sowie der Besuch von Veranstaltungen. Ein Leistungspunkt entspricht etwa dem Aufwand von 25 bis maximal 30 Stunden Präsenz- und Selbststudium.
 
[3] Die Masterarbeit kann im dritten Semester begonnen werden.
 
Erläuterungen:

E: Einsendeaufgabe
K:  Klausur
P:  Praktikumsbericht
Sem.: empfohlenes Semester
Gesamt 60

 

Akkreditierung

Der Studiengang ist bis zum 03.02.2022 akkreditiert.

Als systemakkreditierte Universität führt der Geschäftsbereich Qualitätsmanagement die Akkreditierung der Studiengänge intern durch.