Studium

Gegenstand und Ziel des Faches

Sportwissenschaft studieren am Meer heißt in die Breite des Wassersports einzutauchen und zugleich alle sportlichen Herausforderungen an Land bzw. in der Halle kennenzulernen. Es bedeutet auch, sich im Bewegungslabor und dem sportmedizinischen Zentrum auf die Suche nach dem Verständnis alltäglicher und sportlicher Bewegungen zu begeben. An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) können Sie Sportwissenschaft als Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit dem Profil Fachergänzung studieren.

In diesem Studium werden Sie zunächst mit den Grundlagen des sportwissenschaftlichen Studiums in Theorie und Praxis vertraut gemacht. Sportliche Bewegungen zu verstehen, zu analysieren und zu optimieren stehen dabei ebenso im Fokus wie fachwissenschaftliche Grundlagen aus Sportmedizin, Sportpädagogik, Sportpsychologie, Bewegungs- und Trainingswissenschaft und Sportsoziologie.

Die Sportwissenschaft in Kiel vermittelt Ihnen einen umfassenden Überblick über sporttheoretische und sportpraktische Themenfelder: In den Wassersportarten konzentrieren Sie sich auf Rudern und Kanu oder Segeln und Surfen. Als Mannschafts- und Rückschlagspiele begegnen Ihnen unteranderem Fußball, Handball und Volleyball sowie Tischtennis oder Badminton.

Natürlich stehen darüber hinaus das Gerätturnen ebenso wie die vielfältigen Facetten rund um Laufen, Springen, Werfen, Rollen und Gleiten auf Ihrem Lehrplan. Außerdem erwerben Sie die Schwimmlehrbefähigung. Eine sechstägige Exkursion mit sport- und bewegungsbezogene Themen greift auch die Erlebnispädagogik auf und rundet Ihr Sportstudium ab.

Um weitere Praxiserfahrungen während des Studiums zu sammeln, empfiehlt Ihnen das Institut für Sportwissenschaft ein Engagement als Übungsleiterin oder Übungsleiter in Vereinen sowie Praktika in sportaffinen Unternehmen.

Wenn Sie ein positives Verhältnis zu Sport, Bewegung und körperlicher Anstrengung haben, dann finden Sie im Sportstudium an der Universität Kiel Ihre Grundlagen für ein Berufsfeld im Bereich des Sports. Hier sind Ihre Lern-, Sport- und Forschungsflächen unter einem Dach. Als anerkannte Hochschule des Spitzensports bietet die CAU auch beste Voraussetzungen für Leistungssportlerinnen und -sportler.

Zu Beginn des Sportstudiums haben Sie Ihre sportmotorische Kompetenz bereits in einer Sporteignungsprüfung bewiesen, ihre Sporttauglichkeit ist durch ein ärztliches Attest bescheinigt. Am Ende des Studiums steht Ihnen ein weiterführender Masterstudiengang oder auch der direkte Berufseinstieg offen. Gefragt sind Sie in Sportvereinen und -verbänden, im Journalismus, in der Freizeit- und Tourismusbranche oder auch im Präventions-, Rehabilitations- und Behindertensport.