Studium

Studieninformationsblatt

Studienfach

Studienfach Umweltgeographie und -management
Studiengang Ein-Fach-Masterstudiengang
Abschluss Master of Science (M.Sc.)
Studienbeginn Zum 1. FS: Beginn nur zum Wintersemester
Bewerbung / Einschreibung
  • Bewerbung (zulassungsbeschränkt im landesinternen Auswahlverfahren)
Regelstudienzeit 4 Fachsemester
Fakultät(en)
  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
alles aufklappen

Studienabschluss

Master of Science (M.Sc.)

Das Ein-Fach-Masterstudium umfasst das Studium des Faches im Umfang von 90 Leis­tungs­­punkten sowie die Anfertigung einer Masterarbeit im Umfang von 30 Leistungspunkten.

Informationen zum Aufbau der Masterstudiengänge sind im Studienangebot unter Studienaufbau zu finden.

Gegenstand und Ziel des Faches

Gegenstand des Studiums

Der Masterstudiengang Umweltgeographie und -management vermittelt vertiefte Fachkenntnisse und methodische Kompetenzen im Bereich Umweltforschung und ökologischem Umweltmanagement. Durch den projektorientierten Aufbau des Studienganges wird integratives Arbeiten in Wissenschaft und Praxis erlebbar.
Die fachlichen Kernthemen vermitteln fundierte Kenntnisse über die Funktionsweise terrestrischer und mariner Systeme und erarbeiten Handlungsoptionen zum integrativen Management komplexer Mensch-Umweltsysteme unter dem Einfluss des Globalen Wandels.

Der Studiengang beinhaltet eine wählbare Vertiefungsrichtung und setzt weitere methodische Schwerpunkte mit vertiefenden Kenntnissen in den Bereichen Feld- und Labormethoden, Fernerkundung und GIS. Diese Kenntnisse befähigen zum professionellen Umgang mit modernen Werkzeugen und Medien der Daten- und Raumanalyse und legen die Grund­­lagen für die eigenverantwortliche Analyse von Problemstellungen sowie der Konzeption und Im­ple­mentierung fachspezifischer Lösungsstrategien.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist eine Volluniversität mit insgesamt 8 Fakultäten, d. h. es steht ein besonders breites Spektrum für die Wahl der Nebenfächer zur Verfügung. Da unsere Gesellschaft zunehmend auf fächerübergreifende Kompetenzen angewiesen ist, setzen wir gezielt auf interdisziplinäre Vernetzungen zwischen einzelnen Fächern. So können in Umweltgeographie und -management durch die individuelle Wahl der Nebenfächer die Methoden und Inhalte verschiedener Wissenschaftsbereiche miteinander kombiniert werden. Die Studienorganisation wird im Rahmen einer obligatorischen Studienberatung auf die Bedürfnisse und beruflichen Ziele des Einzelnen abgestimmt. So können Praktika und Auslandsaufenthalte individuell auf die berufliche Ausrichtung der Studenten abgestimmt werden.

Persönliche Neigungen

Die Fähigkeit zu kritischen, komplexen und zielorientierten, faktenbasierten Analysen ist erfor­der­lich. Dabei sollte man analytischen, mathematischen sowie natur- bzw. sozialwissenschaftlichen Denkweisen nicht abgeneigt sein und ein hohes Maß an Eigeninteresse und die Fähigkeit zum Selbststudium mit einbringen.

Weitere Informationen zum Studienfach

Mögliche Berufe und Tätigkeitsfelder

In fast allen beruflichen Tätigkeitsfeldern steht die zielgerechte Beeinflussung räumlicher Strukturen und Entwicklungsprozesse im Mittelpunkt der Aufgaben.
Es gibt folgende Berufsfelder für Absolventinnen und Absolventen des Masterstudienganges Umwelt­geographie und -management:

  • wissenschaftliche Karriere im Fach Geographie, behördliche Umwelt- und Landschaftsplanung auf kommunaler, regionaler oder ministerialer Ebene in den Bereichen Umwelt- und Naturschutz, Bodenschutz, Gewässerschutz, Küstenschutz, Katastrophenschutz, Umweltverträglichkeit, Altlastensanierung, Restauration, Renaturierung
  • private Umwelt- und Landschaftsplanungsbüros
  • Informations- und Kommunikationsunternehmen (z. B. Mobilfunk), Umweltabteilungen ressourcen­intensiver und produzierender Unternehmen, Versorgungsunternehmen, Kraftwerksbetreiber (v. a. im Bereich erneuerbarer Energien), Rückversicherungen
  • Nationale und internationale Umwelt- und Naturschutzverbände (Nichtregierungsorganisationen, z. B. Greenpeace, BUND, WWF), Natur- und Nationalparks
  • Information und Dokumentation (Verlage, Medien, Öffentlichkeitsarbeit, Statistik, Marktforschung, Informationsdienste, Bibliotheken)
  • im Bereich der Entwicklungshilfe, in der Regel nur für eine begrenzte Zeit
     

Weiterführendes Studienangebot an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

An den Abschluss des Masterstudiums kann sich eine Promotion anschließen.

Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion sowie Informationen zum Ablauf des Pro­motionsver­fah­rens finden Sie in den Promotionsordnungen der Fakultäten.

Weitere Informationen zur Promotion erhalten Sie im Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Voraussetzungen und Kenntnisse

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs ist ein abgeschlossenes Bachelor­studium im Gebiet Geographie oder ein gleichwertiger Abschluss mit mehrheitlich wesentlichen geographischen Lehrveranstaltungen.

Für die Einschreibung ist durch eine Bescheinigung nachzuweisen, dass die Voraussetzungen zur Auf­nahme eines Masterstudienganges gemäß Prüfungsordnungen und Studienqualifikationssatzung erfüllt sind.

Hier finden Sie die jeweiligen Prüfungsordnungen

Sprachkenntnisse

Nach der Studienqualifikationssatzung gelten folgende sprachliche Voraussetzungen, die nachgewiesen werden müssen:

Ausreichende Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Der Nachweis ist bei der Anmeldung zur Masterarbeit zu führen durch

  • mindestens fünf Jahre Englisch auf grundlegendem Niveau (Grundkursniveau) oder
  • den Abschluss eines englischprachigen Bachelorstudiengangs oder
  • Cambridge Certificate: First Certificate in English (FCE) oder
  • IELTS: 5.0 bis 6.5 oder
  • TOEFL®, 72 bis 94 points oder
  • durch andere geeignete Nachweise und Zertifikate.

 

Bei Rückfragen zu den geforderten Sprachkenntnissen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Studien­fachberatung.

Die Studienqualifikationssatzung ist zu finden unter www.studservice.uni-kiel.de/sta/0-1-3.pdf.

Zusätzliche Kenntnisse

  • EDV-Kenntnisse, insbesondere Word, Excel, Powerpoint
  • für ausländische Studierende: sehr gute Deutschkenntnisse, die über ein Videotelefonat, z.B. über Skype, abgeprüft werden
     

Bewerbung und Einschreibung

Zulassungsbeschränkung

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Der Studiengang ist im ersten Fachsemester zulassungsbeschränkt (bewerbungspflichtig) und ab dem 2. Fachsemester zulassungsfrei (nicht bewerbungspflichtig).

Informationen zur Bewerbung für das erste Fachsemester.

Informationen zur Einschreibung für höhere Fachsemester.

Beratung

Studienfachberatung

Ihre fachspezifischen Fragen zum Studienfach klären Sie bitte in der Studienfachberatung.

Studienfachberatung:

Studienkoordinatorin Veronika Penner
Geographisches Institut
Ludewig-Meyn-Str. 14, Raum 212
24118 Kiel
Tel.: 0431/880-2954
E-Mail: studienberatung@geographie.uni-kiel.de
Sprechstunde: Dienstag und Donnerstag, 9:30 bis 10:30 Uhr
 

Informationen zu den Studiengängen sind zu finden auf der Website des Geographischen Institutes.

Zentrale Studienberatung

In der Zentralen Studienberatung können sich Studierende und Studieninteressierte über sämtliche Studienfächer und Studiengänge der Christian-Albrechts-Universität informieren.

Die Zentrale Studienberatung klärt persönliche Fragen zur Studien- und Berufsorientierung, zu Stu­dienfächer-Kombinationen, zur Studiengestaltung, zum Studienfach- bzw. Hochschulwechsel, zur Unterbrechung oder zum Abbruch des Studiums, zur allgemeinen Prüfungsvorbereitung sowie zu Problemen im Studium. Studierende und Studieninteressierte werden außerdem über Berufs- und Tätigkeitsfelder, weitergehende Qualifikationen, Aufbau- und Ergänzungsstudien oder Alternativen zum Studium informiert. Ferner bietet die Zentrale Studienberatung weiterführende Informationsschriften zu vielfältigen Themen an.

Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 5 (Anbau des Uni-Hochhauses)
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-7440
E-Mail: zsb@uv.uni-kiel.de
Website: Zentrale Studienberatung

Sprechzeiten: siehe Zentrale Studienberatung

Barrierefrei studieren

Die Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit berät Studieninteressierte und Studierende im Bereich der Zugangs-, Studien- und Lernbedingungen zur Verwirklichung der gleichberechtigten Teilhabe am Studium.

Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit
Dagny Streicher
Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4, Raum 1407
24118 Kiel
Tel. 0431/880-5885


E-Mail: barrierefrei-studieren@uv.uni-kiel.de
Website:  www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de
Sprechzeiten:  siehe www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de
 

International Center

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.
Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie auf der Website des International Center.

International Center
Westring 400
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3715
Website: www.international.uni-kiel.de

Sprechzeiten: siehe Website

Career Center

Das Career Center unterstützt Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit Seminaren, Vorträgen, Beratung und Coaching zur Berufsorientierung und Karriereplanung.

Career Center der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Claudia Fink
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-1251
E-Mail: careercenter@uv.uni-kiel.de
Website: Career Center

Offene Sprechstunde für Kurzinformationen oder Terminvergabe:
Mittwoch, 11.30 bis 12.30 Uhr

Graduiertenzentrum

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unterstützt die Ausbildung ihrer Doktorandinnen und Doktoranden während ihrer Promotion zentral durch das Graduiertenzentrum. Hier erhalten sie Informationen rund um die Promotion, Beratung zu Fördermöglichkeiten, überfachliche Qualifi­zierungs­angebote, Unterstützung zu Vernetzung und Austausch mit anderen Doktorandinnen und Doktoranden sowie hilfreiche Hinweise bei spezifischen Fragen.

Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3218
E-Mail: info@gz.uni-kiel.de
Website: Graduiertenzentrum

Sprechzeiten:

Donnerstag, 14 bis 18 Uhr (Anmeldung per E-Mail: consulting@gz.uni-kiel.de)

Orientierungsveranstaltungen zum Studienbeginn

Zu Beginn jeden Semesters finden Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen statt. Die Teilnahme wird em­­pfoh­len und ist in einigen Studienfächern obligatorisch.

Bitte prüfen Sie rechtzeitig welche Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen in Ihrem Studienfach angeboten werden. Hier finden Sie die Termine und weitere Informationen zu den Veranstaltungen.

Darüber hinaus werden für zahlreiche Studienfächer vor Beginn der Vorlesungszeit Vorkurse angeboten. In Vorkursen werden bestehende Kenntnisse wiederholt und ggf. erweitert. Sie sollen den Übergang zum Studium erleichtern. Die Teilnahme wird empfohlen.

Hier können Sie einsehen, welche Vorkurse für Ihr Studienfach angeboten werden.

Grundsätzliche Hinweise und Hilfestellungen zur Zusammenstellung des Stundenplans entnehmen Sie bitte dem  Flyer „Tipps zur Erstellung des Stundenplans“.

Prüfungsamt und Prüfungsordnung

Ihre Fragen zum Prüfungsverfahren richten Sie bitte an das zuständige Prüfungsamt.

Sämtliche Studien- und Prüfungsordnungen und das jeweils zuständige Prüfungsamt finden Sie hier.

Aufbau des Studiums

Das Curriculum des Ein-Fach-Masterstudienganges Umweltgeographie und -management ist gegliedert in fünf Bereiche. Bereich A umfasst fünf Pflichtmodule im Umfang von 30 LP, die auf die ersten drei Semester verteilt sind und in denen die wesentlichen fachlichen und methodischen Grundlagen mit geographischer, ökologischer und managementorientierter Ausrichtung gelehrt werden. Im Einzelnen umfassen sie die Pflichtbereiche: Analyse und Bewertung von Landschaftssystemen, Integrated Environmental Management, Geostatistik, Geodatenverarbeitung sowie eine 14-tägige Exkursion.

Die Bereiche B und C stellen die Wahlpflichtbereiche des Masterstudienganges dar.
Im Bereich B: Wahlpflichtmodule Knowledge and Analysis können Module im Umfang von jeweils 18 LP aus zwei der folgenden Vertiefungsbereiche gewählt werden: B3 Environmental Management, B4 Coastal Systems, B7 Human Development in Landscapes oder B9 Landschaftsökologie.
Bereich C stellt den externen Wahlpflichtbereich dar, in dem je nach Interesse Module im Umfang von 12 LP aus dem fachverwandten Modulangebot der Universität Kiel ausgewählt werden können.
Die Wahl und Anrechnung von Modulen in dem Bereich C ist durch den Prüfungsausschuss Geographie auf Grundlage einer verpflichtenden Studienberatung im Vorfeld zu genehmigen.

Der Praxisbereich E stellt ein Pflichtberufspraktikum von mindestens 10 Wochen dar.
Bereich F umfasst die abschließende Masterarbeit.

Das Geographische Institut begrüßt ausdrücklich ein Auslandsstudium im Rahmen des Studiums. Zur Förderung der Mobilität während des Studiums wird als möglicher Zeitpunkt (Mobilitätsfenster) für Auslandsaufenthalte das zweite oder dritte Semester empfohlen.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die Absolventinnen und Absolventen die Lernziele
eines Moduls erreicht haben. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungs­leistun­gen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Masterprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modulprüfungen und die Masterarbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Masterstudiengang Umweltgeographie und -management beträgt 4 Semester.

Modulübersicht

Umweltgeographie und -management
Ein-Fach-Masterstudium (120 LP)
Master of Science (M.Sc.)
Studienfach: Umweltgeographie und -management
Modulnummer Modulname PL [1] im … Sem. Vor. [2] SWS [3] LP [4]
Bereich A: Pflichtmodule
MNF-Geogr-306 Analyse und Bewertung von Landschaftssystemen
  Hauptseminar ProjA 1. - 3 6
  Übung
MNF-Geogr-307 Integrated Environmental Management
  Vorlesung K o. M 1. - 1 6
  Übung 2. 2
MNF-Geogr-308 Geostatistik
  Übung ProjA 2. - 2 6
MNF-Geogr-309 Geodatenverarbeitung für Fortgeschrittene I
  Übung ProjA 2. - 2 6
MNF-Geogr-304 Große Exkursion
  Exkursion ProjA 3. - 14 Tage 6
Bereich B: Wahlpflichtmodule Knowledge and Analysis [5]
B 3 Vertiefungsrichtung Environmental Management j.n.M. 1.+2.+3. j.n.M. j.n.M. 36
B 4 Vertiefungsrichtung Coastal Systems
B 7 Vertiefungsrichtung Human Development in Landscapes
B9 Vertiefungsrichtung Landschaftsökologie
Bereich C: Wahlpflichtmodule extern
  Wahlpflichtmodule extern j.n.M. 1.-2. j.n.M. j.n.M. 12
Bereich E: Berufspraktikum
MNF-Geogr-390 Berufspraktikum Prot 3. - 10 Wochen 12
Bereich F: Masterarbeit Umweltgeographie und -management [6]
MNF-Geogr-399 Masterarbeit (6 Monate) MA 4. mind. 80 LP - 30


Fußnoten

[1] PL: im Rahmen der Module zu erbringende Modulprüfungen.

[2] Vor.: Zugangsvoraussetzung für die Lehrveranstaltung.

[3] Semesterwochenstunde (SWS): Anzahl der Stunden pro Woche, die für eine Veranstaltung über den Zeitraum eines Semesters vorgesehen sind. „2 SWS“ bedeutet z. B., dass diese Veranstaltung ein Semester lang mit 2 Stunden/Woche durchgeführt wird.
 
[4] LP: Gemäß dem Europäischen System zur Anrechnung von Studienleistungen (ECTS) erhält man für jedes bestanden Modul eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP). Möglich sind auch die Abkürzungen CP oder PP. Zum anrechenbaren Arbeits­aufwand (Workload) zählen vielfältige Leistungen, zum Beispiel die Vor- und Nachbereitung sowie der Besuch von Veranstaltungen. Ein Leistungspunkt entspricht etwa dem Aufwand von 25 bis maximal 30 Stunden Präsenz- und Selbststudium.
 
[5] Im Wahlpflichtbereich B "Knowlegde and Analysis" müssen jeweils 18 LP aus zwei der folgenden Vertiefungsrichtungen erbracht werden: B3 Environmental Management, B4 Coastal Systems, B7 Human Development in Landscapes, B9 Landschaftsökologie.
 
[6] Für die Masterarbeit kann zugelassen werden, wer durch Modulprüfungen in Pflicht- und Wahlpflichtmodulen im Studiengang Umweltgeographie und -management mindestens 78 Leistungspunkte oder im Studiengang Stadt- und Regionalentwicklung mindestens 80 Leistungspunkte erworben hat.
 
Erläuterungen:

j.n.M.: je nach Modul
K: Klausur
M: mündliche Prüfung
MA: Masterarbeit
Prot:  Protokoll
ProjA: Projektarbeit
Sem.: empfohlenes Semester
Ü: Übung
VL: Vorlesung
 
Gesamt 120

 

Akkreditierung

Informationen zur Akkreditierung folgen in Kürze.