Studium

Allg Infos

Das Masterstudium Wirtschaftschemie umfasst 90 Leistungs­­punkte inklusive 30 Leistungspunkten für die Masterarbeit. Die Studierenden werden ermutigt, die Masterarbeit in einem Unternehmen anzufertigen.

Das Studium gliedert sich in die Wahlpflichtbereiche Chemie und Wirtschaftswissenschaften und den Wahlbereich Berufsbefähigung mit je 20 Leistungspunkten.

Für den Wahlbereich Berufsbefähigung werden Studienleistungen anerkannt, sofern sie in Inhalt und Anspruch dem Studienziel Wirtschaftschemie (M.Sc.) entsprechen. Eine inhaltliche Übereinstimmung mit den im Studienverlaufsplan genannten Modulen ist nicht erforderlich. Es gilt das Verbot der Doppelbelegung. Der Abschluss eines Learning Agreements wird empfohlen.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehre­ren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Masterprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modulprüfungen und die Arbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten
erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Masterstudiengang Wirtschaftschemie beträgt 3 Semester.