Studium

Gegenstand und Ziel des Faches

Seien es Controlling und Marketing in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, Supply-Chain-Management in der Produktion oder Tätigkeiten in Wirtschafts- und Wissenschaftsorganisationen: Neben einer Karriere in der Wissenschaft stehen Ihnen mit einem Studium der Wirtschaftschemie zahlreiche berufliche Türen offen.

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) können Sie Wirtschaftschemie als drei-semestrigen Ein-Fach-Masterstudiengang studieren. Dieses Studium vermittelt Ihnen fortgeschrittene Kenntnisse sowohl aus den Wirtschaftswissenschaften als auch der Chemie. Dabei profitieren Sie von besonders anwendungsbasierter Lehre, die Sie darin unterstützt, Fragestellungen möglichst selbstständig mit praktischen Experimenten zu beantworten.

Die Chemie ist eine Naturwissenschaft, in der die Eigenschaften, die Zusammensetzung sowie die Umwandlung von Stoffen und Verbindungen erforscht werden. Hierbei werden Erkenntnisse gewonnen, die für ein besseres Verständnis der Stoffe aus der Umwelt sorgen und für die Herstellung von neuen Stoffen genutzt werden können. 
Im Verlaufe Ihres Masterstudiums vertiefen Sie diese Kenntnisse und spezialisieren sich in der Chemie in einem der folgenden Bereiche: Anorganische Chemie, Organische Chemie, Physikalische Chemie, Theoretische Chemie/Computerchemie, Kolloidchemie und Nanomaterialien, Supramolekulare Chemie, Materialwissenschaften, Biologische Chemie, Meereschemie, Toxikologie oder Pharmazeutische Chemie/Medizinische Chemie.

Parallel erwerben Sie wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse in einer der drei Studienrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre/Mikroökonomik oder Volkswirtschaftslehre/Makroökonomik. Je nach Wahl beschäftigen Sie sich also mit Marketingstrategien und Technologiemanagement, mit Marktmechanismen und Güterverteilung oder mit globalen Zusammenhängen von Märken und Finanzwirtschaft.

Der Studiengang ist durch die großen Wahlmöglichkeiten in Teilzeit studierbar. Sollten Sie bereits nach Ihrem Bachelorabschluss eine Tätigkeit aufgenommen haben, können Sie das Masterstudium der Wirtschaftschemie auch berufsbegleitend absolvieren.

Ihr Studium schließen Sie mit einer Masterarbeit ab, die bevorzugt in der Wirtschaft, aber auch forschungsnah in den Forschungsgruppen der CAU angefertigt werden kann. Nach Abschluss Ihres Studiums sind Sie als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter in der betrieblichen Organisation, im Einkauf, im Vertrieb und Verkauf, an der Schnittstelle zwischen F&E und Vertrieb, in der Unternehmensberatung, beim Umweltschutz und Recycling, aber auch bei nicht-staatlichen Organisationen (NGO) gefragt.