Studium

Allg Infos

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik mit dem Abschluss Master of Science baut auf einem Bachelorstudiengang im Fach Wirtschaftsinformatik auf.

Das Studienvolumen umfasst 120 Leistungspunkte und etwa 80 Semesterwochenstunden.

Im konsekutiven Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik müssen Wahlmodule im Umfang von insgesamt 90 Leistungspunkten erfolgreich abgeschlossen werden. Hierbei sind Module aus den nachfolgenden Kategorien in dem entsprechenden Umfang zu absolvieren:

  • Wahlpflichtmodule Wirtschaftsinformatik im Umfang von mindestens 20 LP
    Die Module bestehen aus mindestens einer Vorlesung kombiniert mit weiteren Lehrveranstaltungen.
  • Wahlpflichtmodule Informatik im Umfang von mindestens 20 und höchstens 28 LP
    Die Module bestehen aus mindestens einer Vorlesung kombiniert mit weiteren Lehrveranstaltungen. Mindestens eines der Module "Theoretische Grundlagen der Informatik A","Theoretische Grundlagen der Informatik", "Logik in der Informatik" oder "Fortgeschrittene Programmierung" muss erfolgreich absolviert werden.
  • Wahlpflichtmodule Wirtschaftswissenschaften im Umfang von 20 LP
    In diesem Bereich werden mehrere Studienangebote als Alternativen angeboten. Diese finden sich im Anhang der Fachprüfungsordnung.
  • Wahlpflichtmodule Grundlagen und Umfeld im Umfang von höchstens 8 LP
  • Seminar Wirtschaftsinformatik im Umfang von mindestens 5 LP
  • Masterprojekt Wirtschaftsinformatik im Umfang von mindestens 10 LP

Unter Berücksichtigung der Mindest- und Höchstpunktzahlen können bis zu 16 LP frei aus den genannten Bereichen gewählt werden. Es kann entweder ein zweites Seminar (5 LP) oder ein zweites Masterprojekt (10 LP) oder eine Mitarbeit in einer Forschungsgruppe des Instituts (bis zu 10 LP) eingebracht werden. Anstelle von zwei Masterprojekten kann auch an einer Projektgruppe mit 20 LP, die über zwei Semester läuft, mitgearbeitet werden.

Das Masterstudium wird mit einer Masterarbeit, für deren Bearbeitung 6 Monate vorgesehen sind, abgeschlossen.

Studierenden wird ein Auslandsaufenthalt empfohlen. Da es im Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik keine Pflichtmodule gibt, eignen sich alle Semester gleichermaßen. Auch die Bearbeitung der Masterarbeit ist im Ausland möglich.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehre­ren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Masterprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modulprüfungen und die Arbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik beträgt 4 Semester.