Studium

Philosophie

Die fachbezogenen Veranstaltungen, z. B. Vorlesungen und Seminare, finden in der unten angegebenen Vorlesungszeit statt.
Die aktuellen Angaben werden zu Semesterbeginn veröffentlicht.


 

Einführung in die Philosophie

Vorlesung von Prof. Dr. phil. D. Westerkamp

Mehr zum Inhalt der Veranstaltung und zusätzliche Informationen (ggf. Raumänderungen) finden Sie hier.

Termine: vom 12. April bis 12. Juli 2018
Zeit: Donnerstag: von 14.15 Uhr bis 15.45 Uhr
Veranstaltungsort: Hörsaal 4, Olshausenstraße 75, 24118 Kiel

Anmeldung: keine
Begrenzung der Teilnehmeranzahl: keine

Lageplan



Einführung in die Verantwortungstheorie

Vorlesung von Prof. Dr. phil. L. Heidbrink

Mehr zum Inhalt der Veranstaltung und zusätzliche Informationen (ggf. Raumänderungen) finden Sie hier.

Termine: vom 11. April bis 11. Juli 2018
Zeit: Mittwoch: von 10.15 Uhr bis 11.45 Uhr
Veranstaltungsort: Biologie Hörsaal E 60, Am Botanischen Garten 7, 24118 Kiel

Anmeldung: keine
Begrenzung der Teilnehmeranzahl: keine

Lageplan


 

Kritische Theorie (Frankfurter Schule)

Vorlesung von Prof. Dr. K. Ott

Inhalt: Die Vorlesung rekonstruiert die philosophischen Grundlagen der ersten Generation der „Frankfurter Schule“. Die theoretischen Hintergründe im deutschen Nachkriegsmarxismus werden aufgezeigt. Das Forschungsprogramm einer Kritischen Theorie der Gesellschaft wird anhand wesentlicher Schriften in der „Zeitschrift für Sozialforschung“ (ZfS) expliziert. Die unterschiedlichen intellektuellen Profile der wesentlichen Mitarbeiter werden dargestellt: Max Horkheimer, Friedrich Pollock, Erich Fromm, Karl August Wittfogel, Herbert Marcuse, Theodor W. Adorno und Walter Benjamin. Die Entwicklung der Kritischen Theorie bis hin zur „Dialektik der Aufklärung“ wird im Detail rekonstruiert. Die Vorlesung behandelt hernach die Fortbildung der Kritischen Theorie vornehmlich bei Adorno und Marcuse. Sie schließt ab mit einem Ausblick auf die diskurstheoretische Wende der Kritischen Theorie durch Jürgen Habermas. Ein Ziel der Vorlesung ist es, umweltethische Motive der frühen Kritischen Theorie zu identifizieren und mit der heutigen Umweltethik in Beziehung zu setzen. Ziel soll auch sein, die Rolle des Marxismus in der Kritischen Theorie kritisch zu reflektieren.

Mehr zum Inhalt der Veranstaltung und zusätzliche Informationen (ggf. Raumänderungen) finden Sie hier.

Termine: vom 11. April bis 11. Juli 2018
Zeit: Mittwoch: von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Veranstaltungsort: Hörsaal 1, Olshausenstraße 75, 24118 Kiel

Anmeldung: keine
Begrenzung der Teilnehmeranzahl: keine

Lageplan



Politische Philosophie im 20. Jahrhundert

Vorlesung von Prof. Dr. phil. L. Heidbrink

Inhalt: Die Vorlesung setzt sich mit unterschiedlichen Ansätzen und Positionen der politischen Philosophie im 20. Jahrhundert auseinander. Hierzu gehören die politische Philosophie von Leo Strauss und Carl Schmitt, der englische Skeptizismus von Michael Oakeshott und John Gray, die deliberative Erneuerung der politischen Philosophie im Anschluss an John Rawls und Jürgen Habermas, die amerikanische und deutsche Debatte zwischen dem Kommunitarismus und Liberalismus, die Auseinandersetzung um Biopolitik und Gouvernementalität in der französischen Philosophie (Michel Foucault), der libertäre Paternalismus (Cass Sunstein, Richard Thaler) und aktuelle Debatten um die Postdemokratie (Colin Crouch) und den Postliberalismus.

Mehr zum Inhalt der Veranstaltung und zusätzliche Informationen (ggf. Raumänderungen) finden Sie hier.

Termine: vom 10. April bis 10. Juli 2018
Zeit: Dienstag: von 16.15 Uhr bis 17.45 Uhr
Veranstaltungsort: Klaus-Murmann-Hörsaal, Leibnizstraße 1, 24118 Kiel

Anmeldung: keine
Begrenzung der Teilnehmeranzahl: keine

Lageplan


 

Theorien der Gerechtigkeit

Vorlesung von Prof. Dr. K. Ott

Inhalt: Die Vorlesung gliedert sich in drei Teile. Der erste Teil befasst sich mit der Geschichte des philosophischen Nachdenkens über den Begriff der Gerechtigkeit. Dieser Teil behandelt die griechische Antike (Plato, Aristoteles), die frühe Neuzeit (insb. Thomas Hobbes) und das 19. Jahrhundert (insb. Karl Marx). Der zweite Teil stellt wesentliche Ansätze der Gegenwart vor (insb. John Rawls, Michael Walzer, Amartya Sen). Behandelt werden auch neuere Ansätze zu globaler Gerechtigkeit (Thomas Pogge, Simon Caney). Im dritten Teil werden spezifische Handlungsfelder in ihren jeweiligen Gerechtigkeitsaspekten diskutiert (Migration, Klimawandel, Verbringung radioaktiver Reststoffe, „large scale land aquisition“).

Mehr zum Inhalt der Veranstaltung und zusätzliche Informationen (ggf. Raumänderungen) finden Sie hier.

Termine: vom 10. April bis 10. Juli 2018
Zeit: Dienstag: von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Veranstaltungsort: Raum 202, Rudolf-Höber-Str. 1, 24118 Kiel

Anmeldung: keine
Begrenzung der Teilnehmeranzahl: keine

Lageplan



Bitte beachten Sie für dieses Fach auch das Angebot zu Ask a student im Mai und Juni 2018.