Studium

BundesUmweltWettbewerb

Der BundesUmweltWettbewerb wird ebenfalls vom Kieler IPN organisiert und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung getragen.
Zugelassen sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 13 bis 21 Jahren, allein oder in Gruppen bis zu 6 Personen; in der Altersgruppe der 13 bis 16-jährigen dürfen auch Projektgruppen in der Größe von 7 bis 20 Personen teilnehmen.

Die Teilnehmer am Wettbewerb wählen sich ein bestimmtes Umweltproblem, am besten aus ihrer eigenen Umgebung, und erarbeiten Lösungsvorschläge. Alle Wettbewerbsarbeiten werden in schriftlicher Form beim Veranstalter eingereicht, Einsendeschluss ist immer der 15. März.

Ziel des Wettbewerbes ist die Förderung des Umweltwissens von jungen Menschen sowie ihrer Selbständigkeit, Kreativität und Initiative im Umweltbereich.

Weitere Informationen zum BundesUmweltWettbewerb erhält man unter:

http://www.ipn.uni-kiel.de/projekte/buw/