Studium

Gegenstand und Ziel des Faches

In unserer lern- und wissensgeprägten Gesellschaft sind erziehungswissenschaftliche Kompetenzen in allen gesellschaftlichen Bereichen gefragt. Diese Konstellation macht das Studium der Pädagogik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in Verbindung mit einem anderen spezialisierenden Fach besonders attraktiv.

An der Universität Kiel können Sie Pädagogik als Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit dem Profil Fachergänzung studieren. In diesem Studiengang wird Ihnen die Möglichkeit geboten, grundlegende erziehungswissenschaftliche Kompetenzen mit Qualifikationen in einer weiteren Fachrichtung zu verbinden und sich somit optimal für den Arbeitsmarkt aufzustellen.

In Ihrem Studium an der CAU werden Ihnen insbesondere Grundkenntnisse der Allgemeinen Pädagogik und über empirische Methoden der Erziehungswissenschaft vermittelt. Darüber hinaus erhalten Sie Einblicke in die Bereiche Bildungsmanagement, Schule, Soziale Arbeit, Sexualpädagogik und Pädagogische Prävention, Medien in der Bildung, in Gesellschaft und Organisation, Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Feldforschung und empirische Bildungsforschung. Dabei konzentrieren Sie sich auf historische und systematische Zusammenhänge und auf zentrale Bestimmungen pädagogischen Handelns.

Zu den fachspezifischen methodischen Kompetenzen, die Sie im Laufe des Bachelorstudiums erwerben, gehören die Fähigkeit zum pädagogischen Argumentieren und Begründen (Argumentations­kompetenz), die Fähigkeit, pädagogische Texte und Handlungssituationen strukturieren, analysieren, inter­pretieren und beurteilen zu können (Beurteilungskompetenz), die Fähigkeit, erworbenes Wissen didaktisch begründet vermitteln zu können (Vermittlungs­kompetenz) und die Fähigkeit, in pädagogischen Handlungsfeldern nach pädagogischen Standards angemessen agieren zu können (Handlungskompetenz). Ebenso zu Ihrem Studium an der Uni Kiel gehört eine Spezialisierung in Reflexions- und Handlungsfeldern der Pädagogik.

Ziel Ihres Bachelorstudiums ist es, Sie zu eigenständiger und wissenschaftlich begründeter Arbeit in pädagogischen Bereichen zu befähigen. Nach Ihrem Studium stehen Ihnen, abhängig von Ihrem zweiten Studienfach die Türen im Erziehungs-, Bildungs-, Sozial- oder Gesundheitswesen offen – sei es in beratender, konzipierender oder moderierender Form.