Studium

Allg Infos

Der Ein-Fach-Bachelorstudiengang Sozio-Ökonomik umfasst das Studium im Umfang von 180 Leistungspunkten einschließlich der Anfertigung einer Bachelorarbeit im Umfang von 12 Leistungspunkten.

Der Bachelorstudiengang Sozio‐Ökonomik besteht aus einem Grundlagenbereich, Pflicht‐ und Wahlbereichen in den Gebieten Volkswirtschaftslehre, Soziologie und Politikwissenschaft, einem Pflichtbereich Interdisziplinäre Studien, einem Wahlpflichtbereich Internationale Wirtschaft und Politik sowie einem Wahlpflichtbereich Management. Hinzu kommt das Studium Generale und ein Wahlfach. In den ersten drei Semestern wird den Studierenden ein Grundwissen in volkswirtschaftlicher, politikwissenschaftlicher und soziologischer Theorie und quantitativen Methoden vermittelt. Danach spezialisieren sich die Studierenden in allen drei Teildisziplinen. Hierfür steht der Kanon an Wahlveranstaltungen aus der Volkswirtschaftslehre sowie mehrere alternative Angebote für Wahlmodule im Bereich der Politikwissenschaft und Soziologe zur Verfügung. Daneben treten allgemeine Studien sowie ein Wahlfach. Innerhalb des Kanons der Wahlfächer stehen spezifisch für diesen Studiengang konzipierte Alternativen zur Verfügung, die die Studierfähigkeit für einen auf diesen Bachelor aufbauenden Master, insbesondere in Volkswirtschaftslehre oder in Verwaltungswissenschaften sicherstellen.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.
Die Bachelorprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modulprüfungen und die Bachelorarbeit bestanden sind und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Bachelorstudiengang Sozio-Ökonomik beträgt 6 Semester.