Studium

Höhere Fachsemester

Achtung: Inhaber einer in Deutschland erworbenen Allgemeinen Hochschulreife (i.d.R. Abitur) brauchen keine Kopie dieses Nachweises einzureichen.

Fügen Sie Ihrem Antrag auf Zulassung (Bewerbung) bitte folgende Unterlagen bei:

  • fachgebundene Hochschulzugangsberechtigungen als einfache Kopien
  • Zeugnisse, die als allgemeine Hochschulberechtigungen gelten, z.B. Meisterprüfung und Aufstiegsfortbildung als einfache Kopien
  • ausländische Hochschulzugangsberechtigungen als einfache Kopie sowie eine einfache Kopie der Übersetzung; Übersetzungen müssen von staatlich vereidigten Übersetzern stammen. Englischsprachige Zeugnisse müssen nicht übersetzt werden.
  • eine Studienbescheinigung bzw. Studienverlaufsbescheinigung (mit Angabe des Studiengangs, -abschlusses und Fachsemesters), wenn Sie derzeit an einer Hochschule immatrikuliert sind. Sie müssen alle für das Bewerbungssemester relevanten Zeiten nachweisen.
  • Exmatrikulationsbescheinigungen aller in Deutschland besuchten Hochschulen, an denen Sie nicht mehr studieren (Sämtliche studierte Zeiten müssen nachgewiesen werden.)
  • Sonderantrag Härtefall mit Nachweisen im Original oder in amtlich beglaubigter Kopie. Ein Härtefallantrag ist nur für Bewerberinnen und Bewerber zulässig, die in dem beantragten Studiengang an einer deutschen Hochschule endgültig eingeschrieben sind oder waren.
  • Abschlusszeugnis eines in Deutschland absolvierten Erststudiums in einfacher Kopie, wenn Sie noch nicht endgültig für den beantragten Studiengang eingeschrieben sind oder waren, und
    • ein formloser Antrag mit Begründung und Nachweisen in amtlich beglaubigter Kopie, wenn das Zweitstudium für eine angestrebte berufliche Qualifikation oder aus wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Gründen zwingend erforderlich ist.
  • Nachweis der anrechenbaren Leistungen. Diese können bis zum 01.03. (Bewerbung zum Sommersemester) bzw. bis zum 01.09. (Bewerbung zum Wintersemester) nachgereicht werden:

Hinweis: Leistungsnachweise bzw. Anrechnungsbescheinigungen, die nach Festlegung der Rangfolge eingehen, werden nur noch nachrangig berücksichtigt!

Bitte beachten Sie, dass auf Unterlagen, die Sie Ihrem Antrag auf Zulassung (Bewerbung) beifügen, zur Einschreibung nicht zurückgegriffen werden kann.