Studium

Sonderanträge für das erste Fachsemester (Härtefall, Nachteilsausgleich, Spitzensportler/-in)

Bevor Sie einen der folgenden Sonderanträge stellen, lesen Sie hierzu bitte unbedingt das Merkblatt "Sonderanträge für das erste Fachsemester".

Folgende Sonderanträge werden unterschieden:

Härtefallantrag

Bei Vorliegen einer außergewöhnlichen Härte kann ein Antrag auf bevorzugte Zulassung eingereicht werden (§ 30 Hochschulzulassungsverordnung).
Dafür müssen so schwerwiegende gesundheitliche, soziale oder familiäre Gründe bestehen, dass es Ihnen, auch bei Anlegung besonders strenger Maßstäbe, nicht zumutbar ist, auch nur ein Semester auf die Zulassung zu warten.

Hier können Sie den Sonderantrag für erste Fachsemester herunterladen.

Antrag auf Nachteilsausgleich (Verbesserung der Durchschnittsnote)

Die Durchschnittsnote ist ein wesentliches Auswahlkriterium bei der Studienplatzvergabe.
Leistungsbeeinträchtigungen, die Sie beim Erwerb Ihrer Hochschulzugangsberechtigung daran gehindert haben, eine bessere Durchschnittsnote zu erzielen, können daher ausgeglichen werden. Weisen Sie derartige Hinderungsgründe und deren Auswirkungen nach, nehmen Sie mit der verbesserten Durchschnittsnote am Auswahlverfahren teil.
Grund, Dauer, Auswirkungen sowie die sich daraus ergebende verbesserte Durchschnittsnote sind mit einem Schulgutachten im Original oder als amtlich beglaubigte Kopie zu belegen.
Eine schriftliche Begründung ist als Nachweis für die Berechnung einer evtl. Notenverbesserung allein nicht ausreichend.

Hier können Sie den Sonderantrag für erste Fachsemester herunterladen.

Antrag auf Nachteilsausgleich (Verbesserung der Wartezeit)

Auch die Wartezeit ist bei der Studienplatzvergabe ein Auswahlkriterium.
Hat sich der Erwerb Ihres Abiturs durch Umstände, die Sie nicht selbst zu vertreten haben, verzögert, so können Sie einen Antrag auf Wartezeitverbesserung stellen. Ggf. wird dann bei der Auswahl nach Wartezeit ein früherer Zeitpunkt des Erwerbs der Hochschulzugangsberechtigung angenommen.
Auch hier gilt, dass der Nachweis des Grundes allein nicht für eine Berücksichtigung ausreicht. Sowohl Grund als auch Dauer der Verzögerung müssen durch eine Schulbescheinigung im Original oder als amtlich beglaubigte Kopie belegt werden.

Hier können Sie den Sonderantrag für erste Fachsemester herunterladen.

Antrag Spitzensportlerinnen und Spitzensportler

Die Eigenschaft als Spitzensportlerin/oder -sportler sowie die Zugehörigkeit zum Kader einer Schwerpunktsportart des Landessportverbandes Schleswig-Holstein oder des Olympiastützpunktes Hamburg/Schleswig-Holstein ist bei der Studienplatzvergabe ein Auswahlkriterium (§ 27 Hochschulzulassungsverordnung).
Dem Antrag ist eine gemeinsame Bescheinigung des Landessportverbandes Schleswig-Holstein und des Olympiastützpunktes Hamburg/Schleswig-Holstein im Original oder als amtlich beglaubigte Kopie beizufügen.

Bei Fragen bezüglich der Bescheinigung wenden Sie sich bitte an den Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein

  • Petra Homeyer
    Außenstelle Kiel
    Soling 32
    24159 Kiel
    Tel. 0431 - 220 761 26
    Mobil 0173 - 912 66 69
    Fax 0431 - 220 762 26
    E-Mail: p.homeyer@osphh-sh.de

Hier können Sie den Sonderantrag für erste Fachsemester herunterladen.