Studium

Endgültiges Nichtbestehen von Prüfungen

Endgültiges Nichtbestehen einer Modulprüfung

Rechtsgrundlage: § 11 PVO (.pdf)

Wann ist eine Modulprüfung endgültig nicht bestanden?

Eine Modulprüfung ist endgültig nicht bestanden, wenn Sie eine für das Bestehen des Moduls erforderliche Prüfung auch in der letzten Wiederholung nicht bestehen.

Welche Folgen hat das endgültige Nichtbestehen einer Modulprüfung?

Mit einer endgültig nicht bestandenen Modulprüfung in einem Pflichtmodul ist zwangsläufig auch die Bachelor- oder Masterprüfung des (Teil-)Studiengangs endgültig nicht bestanden. (Erläuterung: Ein Zwei-Fächer-Studiengang besteht aus zwei Teilstudiengängen = Fächern)

Achtung: Das endgültige Nichtbestehen einer Modulprüfung in einem Wahlpflichtmodul führt dagegen nicht zwangsläufig zum endgültigen Nichtbestehen der Bachelor- oder Masterprüfung im entsprechenden (Teil-)Studiengang. Diese ist erst dann endgültig nicht bestanden, wenn alle zugelassenen Wahlmöglichkeiten endgültig nicht bestanden wurden. Dies gilt entsprechend auch für endgültig nicht bestandene Wahlpflichtmodule des Profils Fachergänzung, des Profils Lehramt und des Profils Handelslehrer. Nähere Informationen über die zulässigen Wahlmöglichkeiten bei Wahlpflichtmodulen erhalten Sie beim Studienberater Ihres Fachs oder beim zuständigen Prüfungsamt.

Widerspruchsmöglichkeit:

Auch bei endgültig nicht bestandenen Modulprüfungen besteht die Möglichkeit, Widerspruch gegen die Prüfungsentscheidung oder Bewertung einzulegen.

Endgültiges Nichtbestehen der Bachelor- oder Masterprüfung

Rechtsgrundlage: § 18 PVO (.pdf)

Welche Folgen hat das endgültige Nichtbestehen der Bachelor- oder Masterprüfung in einem (Teil-)Studiengang?

Haben Sie die Bachelor- oder Masterprüfung endgültig nicht bestanden, verlieren Sie den Prüfungsanspruch für diesen (Teil-)Studiengang und dürfen diesen nicht mehr weiter studieren.

Was geschieht nun?

Sie erhalten einen Bescheid über das endgültige Nichtbestehen der Bachelor- oder Master-Prüfung von dem Prüfungsamt, das für den jeweiligen Studiengang / das Fach zuständig ist.

Der nächste Schritt ist dann die Exmatrikulation aus dem (Teil-) Studiengang (entweder auf eigene Initiative oder auf Initiative des Studierendenservices / International Center).

Hinweis: Wenn das endgültige Nichtbestehen einer Modulprüfung in einem Wahlpflichtmodul nicht zum endgültigen Nichtbestehen der Bachelor- oder Master-Prüfung im Studiengang / im Fach führt, erhalten Sie keinen Bescheid vom zuständigen Prüfungsamt, und Sie werden nicht aus dem Studiengang / Fach exmatrikuliert.