Studium

Erweiterungs- und Ergänzungsstudium im Zwei-Fächer-Studium mit dem Profil Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen oder mit dem Profil Wirtschaftspädagogik

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ermöglicht in Fächern, in denen das Lehrangebot dies zulässt, zusätzlich zum Zwei-Fächer-Bachelor- oder Masterstudium mit dem Profil Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen oder mit dem Profil Wirtschaftspädagogik das Studium eines Erweiterungs- oder Ergänzungsfachs sowie die studienbegleitende Ablegung der entsprechenden Erweiterungs- und Ergänzungsprüfung.

Das Erweiterungsstudium gliedert sich in eine Bachelorebene und eine Masterebene. Es bietet die Möglichkeit, die Lehrbefugnis für ein drittes Schulfach zu erlangen. Das Ergänzungsstudium bietet die Möglichkeit, zusätzliche Qualifikationen zu erwerben, die eine verbesserte Berufsperspektive bieten.

Erweiterungsstudium auf Bachelorebene

Ein Erweiterungsstudium auf Bachelorebene umfasst das Studium eines Studienfaches im Umfang von 70 Leistungspunkten (LP) sowie das Studium der entsprechenden Fachdidaktik-Module FD1 und FD2 im Umfang von insgesamt 5,5 Leistungspunkten. Das Erweiterungsstudium auf Bachelorebene ent­spricht in Inhalt, Aufbau und Umfang dem Zwei-Fächer-Bachelor­studium des Studienfaches.

Zum Erweiterungsstudium auf der Bachelorebene kann Zugang erhalten, wer in einem Zwei-Fächer-Bachelor- oder Masterstudiengangmit dem Profil Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen oder mit dem Profil Wirtschaftspädagogik eingeschrieben ist und in beiden Studienfächern mindestens zwei Fachsemester an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel absolviert hat.

Die Studienfächer Informatik und Griechische Philologie sind bereits ab dem ersten Fachsemester wählbar. Voraussetzung für die Immatrikulation in die Erweiterungsfächer Informatik oder Griechische Philologie auf Bachelorebene ist der Nachweis über die Teilnahme an einer Pflichtstudienberatung durch die Studienfachberater der Fächer Informatik bzw. Griechische Philologie.

Das Studium des Erweiterungsfachs Mathematik auf Bachelor­ebene kann begonnen werden, wenn die Studierenden eine Studienfachberatung wahrgenommen haben und in einem Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit dem Profil Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen oder mit dem Profil Wirtschaftspädagogik entweder 55 Leistungspunkte innerhalb der ersten 2 Semester oder die Hälfte der insgesamt erforderlichen Leistungspunkte erworben haben.

Das Erweiterungsstudium wird mit einer Erweiterungsprüfung abgeschlossen, die studienbegleitend abgenommen wird. Mit erfolgreichem Abschluss des Erweiterungsstudiums auf Bachelorebene erhält die oder der Studierende ein Zeugnis über die bestandene Prüfung, das Art und Umfang der erworbenen Fachkenntnisse bescheinigt.

Erweiterungsstudium auf Bachelorebene (75,5 LP)
Studienfach
Fachwissenschaftliche Studieninhalte 1.-6. Semester 70 LP
Ergänzende Lehrveranstaltungen im Profil Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen

Fachdidaktik-Modul FD1

4.-5. Semester 2,5 LP

Fachdidaktik-Modul FD2

3 LP
Leistungspunkte (LP) gesamt                                                   75,5

 

Folgende Studienfächer können als Erweiterungsfach auf der Bachelorebene gewählt werden, sofern für diese keine Zulassungsbeschränkung gelten:

  • Dänisch
  • Evangelische Religionslehre
  • Französische Philologie
  • Griechische Philologie
  • Informatik
  • Italienische Philologie
  • Kunst
  • Lateinische Philologie
  • Mathematik
  • Philosophie
  • Slavische Philologie (Russisch)
  • Spanische Philologie


Folgendes Studienfach kann im Profil Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen gewählt werden:

  • Geschichte
     

 

Erweiterungsstudium auf Masterebene

Ein Erweiterungsstudium auf Masterebene schließt an das Er­weiterungsstudium auf Bachelorebene an und umfasst das Studium eines Studienfaches im Umfang von 33 Leistungspunkten.

Das Erweiterungsstudium auf Masterebene entspricht in Inhalt, Aufbau und Umfang dem Zwei-Fächer-Masterstudium des Studienfaches mit dem Abschluss Master of Education.

Zum Erweiterungsstudium auf Masterebene kann Zugang erhalten, wer in einem Zwei-Fächer-Studiengang mit dem Abschluss Master of Education für das Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen oder in einem Zwei-Fächer-Studiengang mit dem Abschluss Master of Science oder Master of Arts mit dem Profil Wirtschaftspädagogik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel eingeschrieben ist. Ein Zugang zum Erweiterungsstudium auf der Masterebene ist auch möglich, wenn man die Masterprüfung in einem Zwei-Fächer-Studiengang mit dem Abschluss Master of Education für das Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen oder in einem Zwei-Fächer-Studiengang mit dem Abschluss Master of Science oder Master of Arts mit dem Profil Wirtschaftspädagogik oder eine vergleichbare Prüfung bestanden hat.

Das Erweiterungsstudium wird mit einer Erweiterungsprüfung abgeschlossen, die studienbegleitend abgenommen wird. Mit erfolgreichem Abschluss erhalten die Studierenden ein Zeugnis über die bestandene Prüfung, das Art und Umfang der erwor­be­nen Fachkenntnisse bescheinigt.

Erweiterungsstudium auf Masterebene (33 LP)
Studienfach
Fachwissenschaftliche Studieninhalte 1.-4. Semester 33 LP
Fachdidaktik
Leistungspunkte (LP) gesamt                                                     33

 

Folgende Studienfächer können als Erweiterungsfach auf der Masterebene gewählt werden:

  • Dänisch
  • Evangelische Religionslehre
  • Französisch
  • Griechische Philologie
  • Informatik
  • Italienisch
  • Kunst
  • Lateinische Philologie
  • Mathematik
  • Philosophie
  • Russisch
  • Spanisch


Folgendes Studienfach kann im Profil Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen gewählt werden:

  • Geschichte

     

Ergänzungsstudium

Ein Ergänzungsfach umfasst das Studium eines Studienfaches im Umfang von 30 bis 35 Leistungspunkten. Aufbau, Ziel und Inhalt ergeben sich aus der jeweiligen Fachprüfungsordnung.

Voraussetzung für die Zulassung zum Ergänzungsstudium ist die Zulassung zum Zwei-Fächer-Bachelor- oder Masterstudium mit dem Profil Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen oder mit dem Profil Wirtschaftspädagogik oder die bereits erfolgreich abgelegte Masterprüfung in zwei Lehramtsfächern oder eine vergleichbare Prüfung.

Die Ergänzungsprüfung wird studienbegleitend abgenommen. Mit erfolgreichem Abschluss des Ergänzungsstudiums erhalten die Studierenden ein Zeugnis über die bestandene Prüfung, das Art und Umfang der erworbenen Fachkenntnisse bescheinigt.

Ergänzungsstudium
Studienfach
Fachwissenschaftliche Studieninhalte 30/35 LP
Leistungspunkte (LP) gesamt   30/35

 

Folgende Studienfächer können als Ergänzungsfach gewählt werden:

  • Frisistik (35 LP)
  • Niederdeutsch (30 LP)