Studium

Allgemeine Infos zum Erweiterungfach MA

Der forschungsorientierte Masterstudiengang Dänisch ist modular aufgebaut. Er vermittelt vertiefte Kenntnisse in einem der Teilgebiete Neuere skandinavistische Literaturwissenschaft oder Sprach­wissen­schaft und ergänzende Kenntnisse im Dänischen. Der jeweilige Schwerpunkt kann von den Studierenden frei gewählt werden. Es ist zu beachten, dass die Stu­die­renden sich lediglich für den Masterstudiengang Dänisch einschreiben; die Schwerpunkte können auch während des Studiums noch gewechselt werden. Es wird allerdings em­pfohlen, dass die Studierenden sich zu Beginn ihres Masterstudiums für eine Variante ent­scheiden, da es ansonsten zu einer Verlängerung der Studienzeit kommen kann. Der Studiengang vermittelt zudem grundlegende Kompetenzen in der Methodik und Didaktik des Sprach- und Lite­ratur­unterrichts.

Grundlegend für den Masterstudiengang Dänisch ist die eigenständige Lektüre wichtiger Texte aus der Primär- und Sekundärliteratur in der skandinavischen Originalsprache, die in den Lehr­veran­stal­tungen gemeinsam diskutiert werden. Diese bestehen aus Vorlesungen von überwiegend über­blicksartigem Charakter, Seminaren, die einführender wie spezieller Art sein können, zu­sammen­führenden Kolloquien und Übungen sowie Sprachkursen. Alle Lehrveranstaltungen mit Ausnahme der Vorlesungen basieren auf einer aktiven Teilnahme der Studierenden in Form von mündlichen Diskussionsbeiträgen, Referaten oder mündlichen bzw. schriftlichen Präsentationen eigener Arbeits­ergebnisse. Charakteristisch für das Studium ist, dass Lehrveranstaltungen unter­schiedlichen Typs innerhalb eines Semesters besucht werden müssen.