Studium

Mögliche Berufe und Tätigkeitsfelder

Der Bachelorstudiengang Deutsch bereitet zum einen auf thematisch verwandte Masterstudiengänge vor, zum anderen bildet er für ein breites Aufgabenspektrum außerhalb der Hochschule aus, in dem ein methodengeleiteter Umgang mit Sprache bzw. Texten / textähnlichen Gegenständen erwartet wird.

Die Absolventinnen und Absolventen sind für Aufgabenfelder qualifiziert, in denen es vorrangig auf das Verstehen und Produzieren von Texten in deutscher Sprache ankommt. Sie sind darin geschult, Problemzusammenhänge sachgerecht und unter Verwendung einschlägiger Hilfsmittel zu analysieren und Lösungsvorschläge zu erarbeiten bzw. die Problematik strukturiert zu vermitteln. Als Spezialistinnen und Spezialisten für die deutsche Sprache und Literatur sowie aufgrund ihrer analytischen und kommunikativen Schlüsselkompetenzen in Verbindung mit einem breiten Allgemeinwissen sind sie befähigt, sich als Mitarbeiter(innen) im Verlagswesen, im Journalismus, in den Medien, in kommunikations­beratenden Berufen (z. B. Unternehmenskommunikation, Technische Dokumentation, Mediation), in der Öffentlichkeitsarbeit (Public Relations), im Event- und Tourismus-Management sowie in allen weiteren kulturvermittelnden Institutionen zu bewähren. In den letzten Jahren gewannen für die Absolventinnen und Absolventen v.a. die Bereiche in Wirtschaftsunternehmen an Bedeutung, in denen Textproduktion für eine Außendarstellung oder die betriebsinterne Aus- und Weiterbildung eine hervorgehobene Rolle spielen.

Bei einer Konzentration auf Veranstaltungen zum Niederdeutschen können sich Studierende darüber hinaus spezifisch für Tätigkeiten im Bereich des niederdeutschen Medien- und Kulturbetriebes sowie für die regionale Öffentlichkeitsarbeit und Sprachvermittlung qualifizieren.