Studium

Gegenstand und Ziel des Faches

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, wieso Menschen ihr kulturelles Zusammenleben genau so gestalten und nicht anders? Welche Beziehungen sie zu ihrer sozialen und natürlichen Umwelt eingehen und warum? Wie sie ihr Verhältnis zu Religion, Geschichte und Tradition organisieren und wie Identitäten überhaupt geschaffen werden? In dem Studiengang Europäische Ethnologie/Volkskunde nehmen Sie kulturelle Themenstellungen nicht einfach hin, sondern hinterfragen sie.

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) können Sie Europäische Ethnologie/Volkskunde als Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit dem Profil Fachergänzung studieren. Als eine von wenigen Universitäten in Deutschland bietet die CAU Europäische Ethnologie/Volkskunde als eigenständigen Studiengang an. Seit Mitte der 1960er Jahre ist das Fach, dessen Anfänge sich in Kiel bis zur Staatenkunde des ausgehenden 18. Jahrhunderts verfolgen lassen, an der CAU vertreten. Die potenziellen Arbeitsfelder für Absolventinnen und Absolventen sind dank der Nähe zur kulturellen Alltagspraxis vielfältig: Berufseinstiege in Museen, in den Medien oder in der allgemeinen öffentlichen Kulturarbeit sind möglich.

Während Ihres Studiums legen Sie den Fokus auf die Alltagskultur vorzugsweise in Deutschland, stets in vergleichender Perspektive zu Europa. Da Kultur als sozial bedingt sowie geschichtlich geprägt gilt, blicken Sie sowohl auf die Gegenwart als auch auf die Historie kulturanthropologischer Entwicklungen. Dabei wird Ihnen in Ihrem Studium eine methodisch, thematisch und theoretisch breite Auseinandersetzung mit den Arbeitsweisen des Faches geboten. Praktische Erfahrungen sammeln Sie auf Exkursionen zum Beispiel zu kulturwissenschaftlichen Fachtagungen oder zu Archiven.

Auch wenn ein Auslandsaufenthalt im Studienplan nicht zwingend vorgeschrieben ist, macht es Sinn, gerade bei diesem kulturwissenschaftlichen Studiengang den eigenen kulturellen Horizont zu erweitern und andere Lebensstile und Lebensgewohnheiten kennenzulernen. Das Seminar für Europäische Ethnologie/Volkskunde hat daher ein Mobilitätsfenster für Sie geschaffen, um einen reibungslosen Ablauf und die bestmögliche Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen zu gewährleisten. Europäische Partnerinstitute finden Sie unter anderem in Turku (Finnland), Wien (Österreich), Prag (Tschechien) und Basel in der Schweiz.