Studium

Allg Infos

Der Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit dem Profil Fachergänzung umfasst das Studium von zwei Studienfächern im Umfang von je 70 Leistungspunkten, die Anfertigung einer Bachelor­ar­beit in einem der zwei Studienfächer im Umfang von 10 Leistungspunkten sowie das Studium des Profils Fachergänzung im Umfang von 30 Leistungspunkten.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Bachelorprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modul­­prüfungen und die Arbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang Frisistik mit dem Profil Fachergänzung beträgt 6 Semester.

Nähere Informationen zum zweiten Studienfach finden Sie in dem entsprechenden Studieninformationsblatt.

Frisistik

Das Bachelorstudium Frisistik umfasst 10 Module und eine odere mehrere Exkursionen. Zu Beginn des Studiums wird jedem Studierenden eine individuelle Studienfachberatung angeboten, an der teilzunehmen empfohlen wird.

In den ersten vier Semestern werden neben den Spracherwerbsmodulen eine allgemeine Ein­führung in die Frisistik, insbesondere in das wissenschaftliche Studium des Nordfriesischen, sowie einführende Module zur modernen Sprachwissenschaft, zur historischen Sprach­wissen­schaft, zur Literaturwissenschaft und zur Sprachsoziologie absolviert. Die erworbenen Kenntnisse werden im fünften und sechsten Semester in thematischen Modulen zur Sprach- und Literatur­wissenschaft vertieft. Zudem wird in einem dieser beiden Module eine Hausarbeit geschrieben. Im sechsten Semester wird die Bachelor­arbeit geschrieben.

Der Studiengang kann nur in der Reihenfolge des Studienverlaufplans studiert werden. Die einfüh­renden Module (moderne Sprachwissenschaft, historische Sprachwissenschaft, Literaturwissen­schaft und Sprachsoziologie) werden in einem zweijährigen Turnus angeboten. Der jährliche Einstieg ins Studium wird dadurch gewährleistet, dass die Spracherwerbsmodule und das Modul „Einführung in die Frisistik“ jedes Jahr zum Wintersemester neu anfangen.

Durch Exkursionen (Nordfriisk Instituut, Bräist/Bredstedt; Fryske Akademy, Ljouwert/Leeu­warden; Friesisches Institut der Universität Groningen; Landtag; Verlage; Zeitungen; NDR) kön­nen sich die Studierenden über ihre möglichen Arbeitsfelder informieren und somit orientieren.

Ein Auslandsaufenthalt von ein bis zwei Semestern an einer niederländlischen Universität mit friesischem Lehrangebot wird empfohlen (nach dem vierten Semester im Bachelorstudiengang).