Studium

Gegenstand und Ziel des Faches

Sie interessieren sich für die kulturellen Grundlagen Europas und haben Freude am Lesen? Dann könnte ein Studium der Griechischen Philologie das Richtige für Sie sein. Hierbei beschäftigen Sie sich mit der wohl faszinierendsten und für die europäische Geistesgeschichte wirkungsmächtigsten Kultur. Die griechische Antike hat nicht nur die meisten Formen der modernen Literatur wie Epos, Tragödie, Komödie und Lyrik vorgeprägt, auch Wissenschaften wie Philosophie, Medizin, Biologie, Astronomie und Mathematik wurden hier begründet.

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) können Sie Griechische Philologie als Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit dem Profil Fachergänzung studieren. Von Homer bis in die Spätantike: Gegenstand Ihrer Studien sind die griechische Sprache und die griechische Literatur sowohl in ihren historischen Kontexten als auch unter der Perspektive ihrer Wirkungsgeschichte bis heute. Besondere Schwerpunkte sind die Literatur und die Philosophie der klassischen Zeit.

Im Bachelorstudium erwerben Sie grundlegende Kenntnisse durch die systematische Lektüre von Literatur aus der archaischen, klassischen und hellenistischen Zeit. Die aufregenden und zum Teil provokanten Texte aus diesen Epochen mit fachwissenschaftlichen Arbeitsmethoden zu analysieren und zu verstehen ‒ das lernen Sie im Studium der Griechischen Philologie. Das Verstehen dieser geistigen Welt ist ein Schlüssel zur Gestaltung der Zukunft.

Voraussetzung für Ihr Bachelorstudium sind Lateinkenntnisse im Umfang des Großen Latinums (vorzuweisen spätestens bis zum fünften Semester). Ebenfalls vorausgesetzt werden Sprachkenntnisse im Umfang des Graecums, das jedoch auch als Teil des Studiums erworben werden kann. Die CAU unterstützt Sie mit Sprachkursen.

Das Bachelorstudium der Griechischen Philologie qualifiziert Sie für ein breites Spektrum von Berufen. Es vermittelt allgemeine methodische und inhaltliche Kompetenzen, die im Bereich des Verlagswesens, der Medien und überhaupt im Kulturbetrieb verlangt werden. Auch ein weiterführendes Masterstudium steht Ihnen offen.