Studium

Gegenstand und Ziel des Faches

Sie begeistern sich für Homer, Aischylos oder Platon und möchten diese Begeisterung an Schülerinnen und Schüler weitergeben? Dann sind Sie im Masterstudium der Griechischen Philologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) richtig aufgehoben. Hier finden Sie eine breite Forschungslandschaft vor, die immer wieder Ausblicke über den Tellerrand hinaus ermöglicht und Ihnen hilft, Ihren wissenschaftlichen Horizont zu erweitern.

An der CAU können Sie Griechische Philologie als Zwei-Fächer-Masterstudiengang mit dem Profil Lehramt für Gymnasien studieren. Die lange Tradition der Griechischen Philologie an der CAU verbindet das Institut für Klassische Altertumskunde mit einer modernen, fachübergreifenden literatur- und kulturwissenschaftlichen Ausrichtung: An nur wenigen anderen deutschen Universitäten sind die altertumswissenschaftlichen Fächer so eng miteinander verbunden wie in Kiel.

Während Ihres Masterstudiums dieses Grundlagenfachs der europäischen Kulturgeschichte werden Ihnen umfassende sprachliche wie fachwissenschaftliche Kompetenzen vermittelt, die auf eine selbstständige Beherrschung der Methoden und Arbeitstechniken sowie auf die Befähigung zu eigener wissenschaftlicher Forschung abzielen. Im Verlauf Ihres Studiums lernen Sie, sich eigenständig fachspezifisches Wissen und Können anzueignen sowie wissenschaftlich fundierte Urteile zu fällen und diese zu präsentieren.

Im Rahmen Ihres Studiums an der CAU wird Ihnen zudem ein vertieftes fachdidaktisches Wissen vermittelt. Das schulpraktische Wissen erlangen Sie in Praxismodulen. Das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) betreut Sie während Ihres Studiums intensiv.

Bei einer Exkursion in den griechischen Kulturraum lernen Sie die materiellen Überreste der Antike vor Ort kennen. Außerdem erhalten Sie die Möglichkeit, sich an laufenden Forschungsprojekten mit eigenen Arbeiten zu beteiligen.

Das Masterstudium der Griechischen Philologie qualifiziert Sie für das Lehramt. Neben der Tätigkeit an der Schule oder auch in der Wissenschaft steht Ihnen ein breites Spektrum von weiteren Berufen offen. Sie erwerben allgemeine methodische und inhaltliche Kompetenzen, die im Bereich des Verlagswesens, der Medien und überhaupt im Kulturbetrieb verlangt werden.