Studium

Das Studium besteht aus einem dreisemestrigen Lehrangebot und der Masterarbeit im 4. Semester. Jedes Semester startet mit einer Präsenzwoche. Die weiteren Module werden in ca. 3-wöchigem Abstand an einem Wochenende (Freitag, Samstag und Sonntag) angeboten.

Die Lehrveranstaltungen beinhalten folgende Themen:

  • Medizinische Grundlagen (1. Semester)
    Erkrankungen und ihr Auftreten
    Das Krankenhaus: Struktur und klinischer Alltag
    Prävention, Diagnose, Therapie, Rehabilitation
  • Gesundheitssysteme, Finanzierung und rechtliche Grundlagen (2. Semester)
    Deutsches Gesundheitssystem
    Finanzierung der Krankenhäuser
    Rechtliche Rahmenbedingungen
    Ethik und beruflicher Hintergrund
  • Krankenhausorganisation (3. Semester)
    Krankenhausstruktur- und Prozesse: Verwaltungsschwerpunkte
    Krankenhausstruktur- und Prozesse: Klinische Schwerpunkte
    Vernetzung und strategische Ausblicke
  • Anfertigung der Masterarbeit (4. Semester)


Jedes Modul wird mit einer Modulprüfung abgeschlossen. Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Masterprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modul­prüfungen und die Masterarbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von 60 Leistungspunkten erworben wurde. Mit dem Abschluss Master of Medizin im Krankenhausmanagement kann bei entsprechendem Notendurchschnitt anschließend eine Promotion angestrebt werden.