Studium

Allg Infos

Der Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit dem Profil Fachergänzung umfasst das Studium von zwei Studienfächern im Umfang von je 70 Leistungspunkten, die Anfertigung einer Bachelor­ar­beit in einem der zwei Studienfächer im Umfang von 10 Leistungspunkten sowie das Studium des Profils Fachergänzung im Umfang von 30 Leistungspunkten.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Bachelorprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modul­prüfungen und die Arbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang Prähistorische und Historische Archäologie mit dem Profil Fachergänzung beträgt 6 Semester.

Prähistorische und Historische Archäologie

Der modularisierte Bachelorstudiengang erstreckt sich über drei Studienjahre.

Im ersten Studienjahr werden auf inhaltlich wie methodisch sehr breiter Basis die Grundlagen der Archäologie vermittelt, außerdem wird in die Praxis der Archäologie mit Übung und Lehrgrabung eingeführt. Im zweiten Studienjahr werden die Theorien und Methoden der Archäologie behandelt. Darüber hinaus befassen sich die Studierenden eingehend mit der Prähistorischen Archäologie und gewinnen einen Überblick über die Historische Archäologie (Epochen der Archäologie). Im dritten Studienjahr wird dieser Überblick eingehender behandelt, so noch nicht geschehen das Praktikum und kleine Exkursionen durchgeführt und schließlich das Studium mit der Bachelorarbeit abgeschlossen.