Studium

Psychologie (Ein-Fach-Masterstudiengang)

Psychologie
… auf einen Blick …

  • Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
  • Studiengang: Ein-Fach-Masterstudiengang
  • Studienbeginn: Zum 1. FS: Beginn nur zum Wintersemester.
  • Bewerbung / Einschreibung: Bewerbung (zulassungsbeschränkt im landesinternen Auswahlverfahren)
  • Regelstudienzeit: 2 Fachsemester
  • Fakultät(en):
    • Philosophische Fakultät
Studienfach Psychologie
Studiengang Ein-Fach-Masterstudiengang
Abschluss Master of Science (M.Sc.)
Studienbeginn Zum 1. FS: Beginn nur zum Wintersemester
Bewerbung / Einschreibung
  • Bewerbung (zulassungsbeschränkt im landesinternen Auswahlverfahren)
Regelstudienzeit 2 Fachsemester
Fakultät(en)
  • Philosophische Fakultät

Warum sollte ich Psychologie studieren?

Psychologie ist die Wissenschaft, die sich mit der empirischen Erforschung, Beschreibung und Erklärung menschlichen Verhaltens und Erlebens befasst.

Aufgabe der Psychologie ist daher einerseits die Feststellung der Bedingungen der Umwelt und des Organismus von denen Verhalten und Erleben in ihrer jeweiligen Ausprägung abhängen. Andererseits ist es Aufgabe der Psychologie, Vorschläge und Handlungsanweisungen zu entwickeln, wie psychologisch möglichst optimale Bedingungen für gewünschte Verhaltensänderungen hergestellt werden können und an deren Realisierung mitzuwirken.

Gegenstand des konsekutiven Masterstudiengangs Psychologie ist die auf dem Bachelorstudium aufbauende Vermittlung und Vertiefung von fachlichen Kenntnissen, Fertigkeiten und Methoden des Faches in seiner gesamten Breite, die zu einem hochqualifizierten Handeln sowohl in der psychologischen Berufspraxis als auch in der Wissenschaft und Forschung befähigen.
Der Studiengang führt zu einem vollständig berufsqualifizierenden Abschluss, der gemeinsam mit dem zuvor absolvierten Bachelorstudiengang den bisherigen Diplomstudiengang Psychologie ersetzt.

Die Absolventinnen und Absolventen dieses forschungsstarken Studiengangs verfügen über ein vertieftes Verständnis wissenschaftlich-empirischen Arbeitens und sind in der Lage, selbstständig psychologische Forschungsansätze in der gesamten Breite methodisch und inhaltlich angemessen zu bewerten und an ausgewählten Beispielen zu belegen, dass sie ebenfalls zum selbstständigen Bearbeiten einer psychologischen Fragestellung in der Lage sind. Sie sind für weitere akademische Tätigkeiten, z.B. eine Promotion, exzellent ausgebildet.

Die Absolventinnen und Absolventen verfügen des Weiteren über vertiefte wissenschaftliche und methodische Spezialkenntnisse in den verschiedenen Praxisfeldern inklusive Transferkompetenzen, die es ihnen ermöglichen, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse in die eigene Berufspraxis einfließen zu lassen.

Die Absolventinnen und Absolventen erwerben umfangreiche Selbst- und soziale Kompetenzen z.B. in Hinblick auf Kommunikations-, Kooperations- und Koordinationsfähigkeit und sind in der Lage, aktuelle gesellschaftliche Trends und Herausforderungen (z.B. Migration, Diskriminierung, Globalisierung) aus psychologischer Perspektive kritisch-reflexiv zu analysieren und qualifiziert zu adressieren.

Was muss ich mitbringen?

Formale Voraussetzungen

Allgemeine Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang ist der Nachweis des Abschlusses eines Bachelorstudienganges „Psychologie“ oder der Nachweis eines äquivalenten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses.

Der berufsqualifizierende Bachelorabschluss bzw. äquivalente Hochschulabschluss muss mindestens 240 Leistungspunkte (ECTS) bzw. ein Studium mit einer Regelstudienzeit von mindestens acht Semestern bzw. vier Jahren umfassen und mit mindestens der Gesamtnote 2,5 abgeschlossen worden sein.

Hierbei muss der psychologische Anteil der Studieninhalte mindestens bei 85% liegen und folgende Inhalte müssen Bestandteil des Studiums sein:

  • Quantitative Methoden/Statistik (insbesondere Inferenzstatistik mit multivariater Statistik im Umfang von mind. 16 ECTS) mit insgesamt ≥ 20 ECTS
  • Anwendungsfächer mit insgesamt ≥ 44 ECTS (≥ 16 ECTS in einem und ≥ 8 ECTS in den anderen Fächern: Klinische Psychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Pädagogische oder Rechtspsychologie)
  • Psychologische Diagnostik (inkl. Testtheorie) mit insgesamt ≥ 16 ECTS
  • Empirisch-experimentelle Praktika mit insgesamt ≥ 10 ECTS
  • Weitere psychologische Forschungsmethoden (z.B. Versuchsplanung, Evaluation) mit insgesamt ≥ 12 ECTS
  • Grundlagenfächer mit insgesamt ≥ 48 ECTS (≥ 8 ECTS pro Fach: Allgemeine Psychologie I, Allgemeine Psychologie II, Biologische Psychologie, Differentielle und Persönlichkeitspsychologie, Entwicklungspsychologie, Sozialpsychologie)
  • Psychologisches Berufs- oder Forschungspraktikum mit insgesamt ≥ 15 ECTS

Was sollte ich zusätzlich mitbringen?

  • Interesse an psychischen Prozessen, der Erforschung ihrer gesetzmäßigen Abläufe in Abhängigkeit von objektiven Umwelten und der Anwendung erkannter Gesetzmäßigkeiten in den verschiedenen Berufsfeldern
  • gute Englischkenntnisse
  • gute Mathematikkenntnisse
  • gründliche Kenntnisse in mathematischen und naturwissenschaftlichen Denk- und Arbeitsweisen

Studienabschluss

Master of Science (M.Sc.)

Der Ein-Fach-Masterstudiengang umfasst das Studium des Faches im Umfang von 60 Leistungspunkten.

Informationen zum Aufbau der Masterstudiengänge sind im Studienangebot unter Studienaufbau zu finden.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Der Studiengang ist auf eine Regelstudienzeit von zwei Semestern angelegt, in denen 60 Leistungspunkte erworben werden. Als konsekutiver Studiengang baut er auf dem achtsemestrigen Bachelor-Studiengang auf.

Im ersten Fachsemester wählen Studierende aus elf Modulen des Wahlpflichtbereichs nach individueller Schwerpunktsetzung und Neigung eine Modulkombination mit insgesamt 24 LP aus.

Der Wahlpflichtbereich enthält folgende Module:

  • Allgemeine Psychologie I / Biologische Psychologie (psyM1-01a)
  • Allgemeine Psychologie II / Experimentelle Psychologie (psyM2-01a)
  • Angewandte Diagnostik (psyM3-01a)
  • Arbeits- und Organisationspsychologie (psyM4-01a)
  • Politische Psychologie / Sozialpsychologie (psyM5-01a)
  • Klinische Psychologie und Psychotherapie des Erwachsenenalters (psyM6-01a)
  • Klinische Psychologie und Psychotherapie des Erwachsenenalters – Vertiefung Psychotherapie (psyM7-01a)
  • Klinische Psychologie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter / Entwicklungspsychologie – Vertiefung Psychotherapie (psyM8-01a)
  • Psychologische Forschungsmethoden (psyM9-01a)
  • Vertiefung ausgewählter aktueller psychologischer Forschungsfragen (psyM10-01a)
  • Trans- und interdisziplinäre Forschungsfragen (psyM11-01a)
     

Folgende Kombinationsmöglichkeiten dieser Module sind zulässig:

  • drei Module aus psyM1-01a bis psyM6-01a und psyM9-01a bis psyM11-01a oder
  • psyM7-01a, psyM6-01a und ein weiteres Modul aus psyM1-01a bis M5-01a und psyM9-01a bis M11-01a oder
  • psyM8-01a, psyM6-01a und ein weiteres Modul aus psyM1-01a bis M5-01a und psyM9-01a bis M11-01a.

 

Außerdem besuchen die Studierenden eine Veranstaltung des Kolloquiumsmoduls (Vorbereitungskolloquium, 3 LP) zur Planung ihrer Masterarbeit (Gesamt-LP: 27).

Im zweiten Fachsemester wird die Masterarbeit (30 LP) erstellt und die zweite Veranstaltung des Kolloquiumsmoduls (Betreuungskolloquium, 3 LP) besucht (Gesamt-LP: 33).

Die Masterprüfung bildet den vollständig berufsqualifizierenden Abschluss des Psychologiestudiums, der insbesondere für die selbstständige Tätigkeit in angewandten und wissenschaftlichen Berufsfeldern geeignet ist.

Studienverlaufsplan

Detaillierte Informationen zu den Lehrveranstaltungen finden Sie in der Übersicht der entsprechenden Module und Prüfungsleistungen in der Anlage der Fachprüfungsordnung ab Seite 10.

Welche Orientierungsveranstaltungen und Vorkurse werden angeboten?

Zu Beginn jeden Semesters finden Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen statt. Die Teilnahme wird em­­pfoh­len und ist in einigen Studienfächern obligatorisch.

Bitte prüfen Sie rechtzeitig, welche Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen in Ihrem Studienfach angeboten werden. Hier finden Sie die Termine und weitere Informationen zu den Veranstaltungen.

Darüber hinaus werden für zahlreiche Studienfächer vor Beginn der Vorlesungszeit Vorkurse angeboten. In Vorkursen werden bestehende Kenntnisse wiederholt und ggf. erweitert. Sie sollen den Übergang zum Studium erleichtern. Die Teilnahme wird empfohlen.

Hier können Sie einsehen, welche Vorkurse für Ihr Studienfach angeboten werden.

Grundsätzliche Hinweise und Hilfestellungen zur Zusammenstellung des Stundenplans entnehmen Sie bitte dem  Flyer „Tipps zur Erstellung des Stundenplans“.

Was kann ich nach dem Studium machen?

Den Absolventinnen und Absolventen des Masterstudienganges Psychologie eröffnen sich in der Berufswelt sehr vielfältige und ganz unterschiedliche Möglichkeiten, ihr Wissen und ihre Kompetenzen einzubringen.

Zu den Tätigkeitsbereichen für Psychologinnen und Psychologen gehören Berufsfelder

  • in der Psychotherapie
  • in Kliniken und im Gesundheitswesen
  • in Organisationen, Unternehmen und in Behörden
  • und in der Wissenschaft in Forschung und Lehre.
     

Die Berufsbilder erstrecken sich von Klinischen oder Gesundheitspsychologen, über Rechts- oder Polizeipsychologen, Sport- oder Verkehrspsychologen, Schul- oder Umweltpsychologen hin zu Wirtschaftspsychologen und weiteren.

In Kombination mit der zuvor erfolgten Bachelorausbildung ermöglicht der Masterstudiengang bei entsprechender Schwerpunktsetzung auch die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen für Aufbau- und Weiterbildungsstudiengänge (z.B. postgraduale Psychotherapieausbildung).

Weiterführendes Studienangebot

An den Abschluss des Masterstudiums kann sich eine Promotion anschließen.

Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion sowie Informationen zum Ablauf des Pro­motionsver­fah­rens finden Sie in den Promotionsordnungen der Fakultäten.

Weitere Informationen zur Promotion erhalten Sie im Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Career Center der CAU – Unterstützung beim Übergang ins Berufsleben

Das Career Center der CAU Kiel unterstützt Sie auf Ihrem Weg vom Studium in den Beruf und bietet dazu Seminare, Vorträge, Beratung und Coaching zu den Themen Arbeitsmarkt, Stellensuche, Bewerbung, Berufseinstieg und Praktikum.

Kann ich auch im Ausland studieren?

Im Rahmen des ERASMUS-Programms der Europäischen Union hat die CAU Kiel Partnerschaften mit vielen europäischen Universitäten geschlossen. Darüber hinaus bestehen auch Kooperationen mit Partneruniversitäten in Asien und Übersee. Ein oder mehrere Auslandssemester sind daher möglich.

Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren.

Eine ausführliche Beratung zu Auslandssemestern und zu Auslandspraktika erhalten Sie im International Center der CAU.

Ist der Studiengang akkreditiert?

Siegel: System akkreditiert Akkreditierungsrat

Der Studiengang ist bis zum 30.09.2028 akkreditiert.

Als systemakkreditierte Universität führt der Geschäftsbereich Qualitätsmanagement die Akkreditierung der Studiengänge intern durch.

Warum eigentlich Kiel?

Willkommen in Kiel.Sailing.City, ganz weit oben im Norden. Eine entspannte Großstadt an der Ostsee. Dort, wo die Förde zum Meer wird, schöpfen die Menschen gleichermaßen Kraft und sprudeln vor Ideen.

Wassersportparadies Kiel

Für Wassersportbegeisterte ist Kiel einer der besten Standorte Deutschlands. Die Förde und ihre Strände bieten ideale Bedingungen zum Surfen und Segeln. Mit der Kieler Woche feiert die Fördestadt jedes Jahr das größte Sommerfest im Norden Europas und zugleich die größte Segelsportveranstaltung der Welt.

Segelwettbewerb auf der Kieler Förde

Kiel ist die Verbindung nach Nord- und Osteuropa

Der Kieler Hafen schlägt die Brücke nach Skandinavien und ins Baltikum. Der Nord-Ostsee-Kanal ist die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt. Das macht Kiel zu einer der wichtigsten Drehscheiben im gesamten Ostseeraum. Auch für Weltreisende: sie finden in Kiel ihren Heimathafen.

Kiel ist Zukunft

Kiel, das ist wirtschaftliche Dynamik am Meer. Die Universitätsstadt beheimatet eine Vielzahl herausragender wissenschaftlicher Forschungseinrichtungen. Die enge Vernetzung von Wissenschaft und Unternehmen macht die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein zu einem starken Wirtschaftsstandort. Dabei trifft Tradition auf Innovation: Klassische, maritime und innovative Branchen werden durch eine neugierige Start-Up-Szene ergänzt.

Weitere Infos zum Studiengang

Prüfungsangelegenheiten

Die Rechtsvorschriften zum Studium sind zu finden in folgenden Prüfungsordnungen:

Ihre Fragen zum Prüfungsverfahren richten Sie bitte an das zuständige Prüfungsamt.

Sämtliche Studien- und Prüfungsordnungen und das jeweils zuständige Prüfungsamt finden Sie hier.

Bewerbung und Einschreibung

Zulassungsbeschränkung

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Der Studiengang ist im ersten Fachsemester und in höheren Fachsemestern zulassungsbeschränkt (bewerbungspflichtig).

Informationen zur Bewerbung.

 

Beratung

Studienfachberatung

Ihre fachspezifischen Fragen zum Studienfach klären Sie bitte bei der Studienfachberatung.

Dr. Christian Wiesner
Raum 337a  (Adresse s. u.)
Tel.: 0431/880-5860
E-Mail: studienberatung@psychologie.uni-kiel.de
Sprechstunde: Montag, 16.00 bis 17.00 Uhr (in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung)

Bei Fragen zur Bewerbung und zur Immatrikulation informieren Sie sich bitte zunächst im Studierendenservice.

Geschäftszimmer des Instituts für Psychologie:

Institut für Psychologie
Olshausenstr. 62
24118 Kiel
E-Mail: info@psychologie.uni-kiel.de

Website des Instituts für Psychologie

Studieninformationsseiten der Zentralen Studienberatung

Zentrale Studienberatung

In der Zentralen Studienberatung können sich Studierende und Studieninteressierte über sämtliche Studienfächer und Studiengänge der Christian-Albrechts-Universität informieren.

Die Zentrale Studienberatung klärt persönliche Fragen zur Studien- und Berufsorientierung, zu Stu­dienfächer-Kombinationen, zur Studiengestaltung, zum Studienfach- bzw. Hochschulwechsel, zur Unterbrechung oder zum Abbruch des Studiums, zur allgemeinen Prüfungsvorbereitung sowie zu Problemen im Studium. Studierende und Studieninteressierte werden außerdem über Berufs- und Tätigkeitsfelder, weitergehende Qualifikationen, Aufbau- und Ergänzungsstudien oder Alternativen zum Studium informiert. Ferner bietet die Zentrale Studienberatung weiterführende Informationsschriften zu vielfältigen Themen an.

Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 5 (Anbau des Uni-Hochhauses)
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-7440
E-Mail: zsb@uv.uni-kiel.de
Website: Zentrale Studienberatung

Sprechzeiten: siehe Zentrale Studienberatung

Barrierefrei studieren

Die Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit ist zuständig für die Beratung, Klärung von Fragen und weitergehende Unterstützung von Studierenden und Studieninteressierten mit länger andauernden oder dauerhaften körperlichen bzw. gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit
Dagny Streicher
Christian-Albrechts-Platz 5 (Anbau Uni-Hochhaus / Zentrale Studienberatung) R. 09
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-5885
E-Mail: barrierefrei-studieren@uv.uni-kiel.de
Website:  www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de

Sprechzeiten: siehe www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de

International Center

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.
Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie auf der Website des International Centers.

International Center
Westring 400
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3715
Website: www.international.uni-kiel.de

Sprechzeiten: siehe Website

Career Center

Das Career Center unterstützt Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit Seminaren, Vorträgen, Beratung und Coaching zur Berufsorientierung und Karriereplanung.

Career Center der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Claudia Fink
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-1251
E-Mail: careercenter@uv.uni-kiel.de
Website: Career Center

Offene Sprechstunde für Kurzinformationen oder Terminvergabe:
Mittwoch, 11.30 bis 12.30 Uhr

Weitere Beratungsmöglichkeiten

Weitere Beratungsmöglichkeiten, z. B. die Beratung zum Thema Studieren mit Kind oder die Antidiskriminierungsberatung, finden Sie online unter Beratungsangebote für Studieninteressierte, Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen der CAU Kiel.

Graduiertenzentrum

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unterstützt die Ausbildung ihrer Doktorandinnen und Doktoranden während ihrer Promotion zentral durch das Graduiertenzentrum. Hier erhalten sie Informationen rund um die Promotion, Beratung zu Fördermöglichkeiten, überfachliche Qualifi­zierungs­angebote, Unterstützung zu Vernetzung und Austausch mit anderen Doktorandinnen und Doktoranden sowie hilfreiche Hinweise bei spezifischen Fragen.

Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3218
E-Mail: info@gz.uni-kiel.de
Website: Graduiertenzentrum

Sprechzeiten: Donnerstag, 14 bis 18 Uhr (Anmeldung per E-Mail: consulting@gz.uni-kiel.de)

Gedruckt am: 25.06.2020