Studium

Rechtswissenschaft (Staatsexamen)

Rechtswissenschaft
… auf einen Blick …

  • Abschluss: Staatsexamen
  • Studiengang: Staatsexamen
  • Studienbeginn: Zum 1. FS: Beginn nur zum Wintersemester.
  • Bewerbung / Einschreibung: Bewerbung (zulassungsbeschränkt im Dialogorientierten Serviceverfahren)
  • Regelstudienzeit: 9 Fachsemester
  • Fakultät(en):
    • Rechtswissenschaftliche Fakultät
Studienfach Rechtswissenschaft
Studiengang Staatsexamen
Abschluss Staatsexamen
Studienbeginn Zum 1. FS: Beginn nur zum Wintersemester
Bewerbung / Einschreibung
  • Bewerbung (zulassungsbeschränkt im Dialogorientierten Serviceverfahren)
Regelstudienzeit 9 Fachsemester
Fakultät(en)
  • Rechtswissenschaftliche Fakultät

Warum sollte ich Rechtswissenschaft studieren?

„Du willst also Anwalt/Anwältin werden?“ ist die wohl am häufigsten gestellte Frage, die angehende Juristinnen und Juristen im Verlaufe ihres Studiums hören werden. Und in der Tat ist das Ziel der Ausbildung im Studiengang Rechtswissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) das erfolgreiche Bestehen der ersten Prüfung (staatliche Pflichtfachprüfung), welches Ihr erster Schritt hin zur fertig ausgebildeten Volljuristin bzw. zum fertig ausgebildeten Volljuristen ist.

In Ihrem neunsemestrigen Studium der Rechtswissenschaft lernen Sie zunächst die „Bandbreite“ des Rechts, dessen Anwendung und Systematik kennen. Gegenstand Ihrer Studien sind vor allem die Kernbereiche des Bürgerlichen Rechts, des Strafrechts, des Öffentlichen Rechts und des Verfahrensrechts einschließlich der europarechtlichen Bezüge, der rechtswissenschaftlichen Methoden und der philosophischen, geschichtlichen und gesellschaftlichen Grundlagen. Das viersemestrige Grundstudium schließen Sie mit einer Zwischenprüfung ab.

Das darauffolgende Hauptstudium dauert fünf Semester, wovon Sie ein Jahr Ihrer Ausbildung einer Spezialisierung widmen. Insgesamt zwölf Schwerpunktbereiche stehen Ihnen hierfür zur Verfügung: Zivilrechtspflege mit den Ausrichtungen auf Familien- und Erbrecht oder Zivilverfahrens- und Insolvenzrecht, Kriminalwissenschaften, Staat und Verwaltung, Wirtschaftsrecht mit den Ausrichtungen Arbeitsrecht, Steuerrecht, Kartell- und Urheberrecht oder Bank- und Kapitalmarktrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, Völker- und Europarecht, Historische und philosophische Grundlagen des Rechts sowie Gesundheitsrecht.

Ein weiteres Jahr bereiten Sie sich auf Ihr Examen vor. Die Rechtswissenschaftliche Fakultät bietet Ihnen dazu ein Programm zur intensiven Vorbereitung auf die staatliche Pflichtfachprüfung an. Mit der Examensphase endet Ihr Hauptstudium mit der ersten Prüfung.

Der erfolgreiche Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaft ermöglicht es Ihnen, als Justiziar bzw. Justiziarin Tätigkeiten in Unternehmen oder in nationalen wie internationalen Organisationen aufzunehmen. Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihre juristische Ausbildung fortsetzen zu wollen, so können Sie nach Ihrem Studium an der Uni Kiel ein Referendariat ablegen, an das sich das zweite Staatsexamen anschließen kann. Haben Sie beides erfolgreich absolviert, sind Sie für ein Richteramt und damit auch zur beruflichen Betätigung als Anwalt/Anwältin, Notarin/Notar oder für den höheren Dienst qualifiziert.

Was muss ich mitbringen?

Formale Voraussetzungen

Voraussetzung für ein Studium an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist in der Regel die allgemeine Hochschulreife, nähere Informationen zu weiteren Studienberechtigungen finden Sie auf den Seiten zu den Studienvoraussetzungen.

Was sollte ich zusätzlich mitbringen?

  • überdurchschnittliche Fähigkeiten im Umgang mit der deutschen Sprache
  • Empfinden für sprachliche Nuancen sowie die Fähigkeit, sich schriftlich und mündlich korrekt und differenziert auszudrücken
  • Kommunikationsfähigkeit und Kommunikationsbereitschaft sowie rhetorisches Geschick
  • Fähigkeit zum Umgang mit Menschen

Studienabschluss

Das Studium der Rechtswissenschaft wird mit der ersten Prüfung abgeschlossen.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Die Regelstudienzeit für das Studium der Rechtswissenschaften beträgt einschließlich der Ersten Prüfung 9 Semester. Davon müssen mindestens zwei Jahre an Universitäten im Geltungsbereich des Deutschen Richtergesetzes studiert werden.

Das Studium gliedert sich in das Grundstudium (1.-4. Semester) und das Hauptstudium (5.-8. Semester). Hinzu kommt ein Prüfungssemester.

Das Grundstudium wird studienbegleitend mit der Zwischenprüfung in den Pflichtfächern abge­schlossen. Das Bestehen der Zwischenprüfung und das Bestehen von zwei Übungen für Anfänger ist Voraussetzung für die Teilnahme an den Übungen für Fortgeschrittene. Nach Bestehen der Zwischenprüfung kann mit dem Schwerpunktstudium begonnen werden.

Im Hauptstudium werden wie schon im Grundstudium die Pflichtfächer Zivilrecht, Strafrecht und Öffentliches Recht studiert; zusätzlich muss einer der von der Hochschule angebotenen Schwer­punktbereiche gewählt werden. Die Rechtswissenschaftliche Fakultät bietet folgende Schwerpunkt­bereiche zur Auswahl an:

  • Zivilrechtspflege (mit Ausrichtungen auf Familien- und Erbrecht oder Zivilverfahrens- und Insolvenzrecht),
  • Kriminalwissenschaften,
  • Staat und Verwaltung,
  • Wirtschaftsrecht (mit Ausrichtungen auf Arbeitsrecht, Steuerrecht, Kartell- und Urheber­recht oder Bank- und Kapitalmarktrecht),
  • Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung,
  • Völker- und Europarecht,
  • Historische und philosophische Grundlagen des Rechts und
  • Gesundheitsrecht.
     

Außerdem ist der Besuch einer Veranstaltung zum Erwerb fachspezifischer Fremdsprachen­kennt­nisse erforderlich. In Kiel werden neben Rechtsenglisch und bei Bedarf auch Rechtsspanisch und Rechtsrussisch angeboten. Die Fremdsprachenkurse finden in Kleingruppen von etwa 25 Teilnehmenden statt.

Zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen finden an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Kurse statt, die beispielsweise folgenden Inhalt haben: Kommunikationsfähigkeit/Ge­sprächs­füh­rung/ Rhetorik, Schiedsgerichtsbarkeit, Verhandlungsmanagement, Vernehmungslehre, außergerichtliche Streitbeilegung/Mediation, Gesetzgebung oder auch das Mandat im Kündigungsschutzverfahren. Die Kurse haben eine maximale Teilnehmendenzahl von 25 und werden in der Regel von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern geleitet.

Während der vorlesungsfreien Zeit müssen die Studierenden an praktischen Studienzeiten von ins­gesamt drei Monaten Dauer teilnehmen. In den praktischen Studienzeiten sollen die Studierenden die Rechtswirklichkeit, die sozialen Bedingungen und die Auswirkungen des Rechts sowie den Zusammenhang von materiellem Recht und Verfahrensrecht kennenlernen. Hierfür verbringen die Studierenden einen Monat bei einem Amtsgericht, einen Monat bei einer Verwaltungsbehörde und einen weiteren Monat entweder bei einem Amtsgericht oder an einer sonstigen geeigneten Stelle, etwa bei einem Rechtsanwalt oder der Staatsanwaltschaft.

Im 7. und 8. Fachsemester bietet die Rechtswissenschaftliche Fakultät den Studierenden ein Programm zur intensiven Vorbereitung auf die staatliche Pflichtfachprüfung an. Dieses Programm besteht aus dem Wiederholungs- und Vertiefungskurs (WuV-Kurs), dem Examensklausurenübungskurs und einem Probeexamen. Beide Veranstaltungsprogramme werden durchgehend während der Vorlesungszeit (bis auf eine kurze Weihnachtspause) und auch während der vorlesungsfreien Zeit durchgeführt.
Der WuV-Kurs beginnt Anfang Dezember und dauert bis Ende Juli, erstreckt sich also über ca. acht Monate.
Der begleitende Examensklausurenübungskurs besteht aus einem wöchentlichen Klausurübungsangebot mit der Möglichkeit der (kostenlosen) Klausurenkorrektur sowie mit Klausurbesprechungen in der darauf folgenden Woche.

Das Studium schließt mit der ersten Prüfung ab. Diese setzt sich aus einem staatlichen und einem universitären Teil zusammen. Die staatliche Pflichtfachprüfung geht mit 70% in die Gesamtnote ein, die universitäre Schwerpunktbereichsprüfung mit 30%.

Studienplan

Detaillierte Informationen zu den Lehrveranstaltungen (z.B. Vorlesungen und Seminare) finden Sie in §8 der Studienordnung sowie im Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät ab Seite 2.

Weitere Angaben zum Aufbau des Studiums, zum Ablauf der Prüfungen und zu den Schwerpunktbereichen sind den Internetseiten der Rechtswissenschaftlichen Fakultät unter www.jura.uni-kiel.de, insbesondere der Rubrik „Studium und Prüfungen / Studienablauf und -organisation“ zu entnehmen.

Welche Orientierungsveranstaltungen und Vorkurse werden angeboten?

Zu Beginn jeden Semesters finden Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen statt. Die Teilnahme wird em­­pfoh­len und ist in einigen Studienfächern obligatorisch.

Bitte prüfen Sie rechtzeitig, welche Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen in Ihrem Studienfach angeboten werden. Hier finden Sie die Termine und weitere Informationen zu den Veranstaltungen.

Darüber hinaus werden für zahlreiche Studienfächer vor Beginn der Vorlesungszeit Vorkurse angeboten. In Vorkursen werden bestehende Kenntnisse wiederholt und ggf. erweitert. Sie sollen den Übergang zum Studium erleichtern. Die Teilnahme wird empfohlen.

Hier können Sie einsehen, welche Vorkurse für Ihr Studienfach angeboten werden.

Grundsätzliche Hinweise und Hilfestellungen zur Zusammenstellung des Stundenplans entnehmen Sie bitte dem  Flyer „Tipps zur Erstellung des Stundenplans“.

Was kann ich nach dem Studium machen?

Berufliche Tätigkeitsfelder sind:

  • in der Justiz als Richter/Richterin, Staatsanwalt/Staatsanwältin oder als Rechtsanwalt/Rechtsan­wältin und Notar/Notarin,
  • in der Verwaltung von Bund, Ländern und Gemeinden (z. B. bei Finanzbehörden, Zoll, Polizei, Bundeswehr, Strafvollzug) sowie
  • in der Wirtschaft bei Industrie, Handel, Banken, Versicherungen, Wirtschaftsverbänden, Gewerk­schaften, Medienunternehmen
     

Career Center der CAU – Unterstützung beim Übergang ins Berufsleben

Das Career Center der CAU Kiel unterstützt Sie auf Ihrem Weg vom Studium in den Beruf und bietet dazu Seminare, Vorträge, Beratung und Coaching zu den Themen Arbeitsmarkt, Stellensuche, Bewerbung, Berufseinstieg und Praktikum.

Kann ich auch im Ausland studieren?

Im Rahmen des ERASMUS-Programms der Europäischen Union hat die CAU Kiel Partnerschaften mit vielen europäischen Universitäten geschlossen. Darüber hinaus bestehen auch Kooperationen mit Partneruniversitäten in Asien und Übersee. Ein oder mehrere Auslandssemester sind daher möglich.

Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren.

Eine ausführliche Beratung zu Auslandssemestern und zu Auslandspraktika erhalten Sie im International Center der CAU.

Zudem hat das Walther-Schücking-Institut der Rechtswissenschaftlichen Fakultät umfangreiche Informationen für Sie zusammengestellt.

Ist der Studiengang akkreditiert?

Für Studiengänge, die mit einem Staatsexamen abschließen, besteht keine Akkreditierungspflicht.

Warum eigentlich Kiel?

Willkommen in Kiel.Sailing.City, ganz weit oben im Norden. Eine entspannte Großstadt an der Ostsee. Dort, wo die Förde zum Meer wird, schöpfen die Menschen gleichermaßen Kraft und sprudeln vor Ideen.

Wassersportparadies Kiel

Für Wassersportbegeisterte ist Kiel einer der besten Standorte Deutschlands. Die Förde und ihre Strände bieten ideale Bedingungen zum Surfen und Segeln. Mit der Kieler Woche feiert die Fördestadt jedes Jahr das größte Sommerfest im Norden Europas und zugleich die größte Segelsportveranstaltung der Welt.

Segelwettbewerb auf der Kieler Förde

Kiel ist die Verbindung nach Nord- und Osteuropa

Der Kieler Hafen schlägt die Brücke nach Skandinavien und ins Baltikum. Der Nord-Ostsee-Kanal ist die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt. Das macht Kiel zu einer der wichtigsten Drehscheiben im gesamten Ostseeraum. Auch für Weltreisende: sie finden in Kiel ihren Heimathafen.

Kiel ist Zukunft

Kiel, das ist wirtschaftliche Dynamik am Meer. Die Universitätsstadt beheimatet eine Vielzahl herausragender wissenschaftlicher Forschungseinrichtungen. Die enge Vernetzung von Wissenschaft und Unternehmen macht die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein zu einem starken Wirtschaftsstandort. Dabei trifft Tradition auf Innovation: Klassische, maritime und innovative Branchen werden durch eine neugierige Start-Up-Szene ergänzt.

Weitere Infos zum Studiengang

Prüfungsangelegenheiten

Die Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie auf den Zentralen Informationsseiten der Prüfungsämter (Stichwort Rechtswissenschaft / Jura)

Ihre Fragen zum Prüfungsverfahren richten Sie bitte an das zuständige Prüfungsamt.

Prüfungsamt der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Leibnizstraße 4, 24118 Kiel
Tel.: 0431/880-7253 (A-K), 0431/880-7250 (L-Z)

Justizprüfungsamt am Oberlandesgericht, Gottorfstraße 2, 24837 Schleswig
Tel.: 04621/86-1258 (A-K), 04621/86-1017 (L-N), 04621/86-1030 (O-Z)

Website: www.olg-schleswig.de, Rubrik Justizprüfungsamt

Bewerbung und Einschreibung

Zulassungsbeschränkung

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Der Studiengang ist vom ersten bis vierten Fachsemester zulassungsbeschränkt (bewerbungspflichtig).
Ab dem 5. Fachsemester ist der Studiengang zulassungsfrei (nicht bewerbungspflichtig).

Die Vergabe von Studienplätzen erfolgt im ersten Fachsemester über das Dialogorientierte Serviceverfahren.

Informationen zur Bewerbung für das erste Fachsemester.

Informationen zur Bewerbung für höhere Fachsemester (2. bis 4. Fachsemester). 

Informationen zur Einschreibung ab dem 5. Fachsemester.

Hinweis  

Bitte beachten Sie die genannten Voraussetzungen unter "Was muss ich mitbringen?".

Kontakt

Ihre Fragestellungen zu Zulassungsbedingungen (Zulassungsverfahren, Zulassungsbeschränkungen, Auswahlverfahren, Online-Bewerbung, Zulassungs- oder Ablehnungsbescheid, Termine und Losver­fahren) und Einschreibung (Online-Einschreibung, benötigte Unterlagen) sowie zur Rückmeldung und Beurlaubung klären Sie bitte im Studierendenservice.

International Center

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.

Beratung

Studienfachberatung

Ihre fachspezifischen Fragen zum Studienfach klären Sie bitte in der Studienfachberatung.

Studienfachberatung (Staatsexamen/Erste Prüfung):

Prof. Dr. Michael Stöber (Studiendekan)
Juristisches Seminar
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, deutsches und internationales Steuer-, Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Zivilverfahrensrecht
Leibnizstr. 6, Raum 104
24118 Kiel
Tel.: 0431/880-3512
E-Mail: mstoeber@law.uni-kiel.de
Sprechstunde: nach telefonischer Vereinbarung über das Sekretariat
Tel.: 0431/880-3510

Prof. Dr. Janique Brüning (Stellvertretende Studiendekanin)
Juristisches Seminar
Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessordnung, Wirtschaftsstrafrecht und Sanktionsrecht 
Leibnizstr. 6, Raum 203
24118 Kiel
Tel.: 0431/880-3473
E-Mail: jbruening@law.uni-kiel.de
Sprechstunde: nach telefonischer Vereinbarung über das Sekretariat
Tel.: 0431/880-1215

Organisatorische Fragen (Studienorganisation und Studienablauf):

Dörte Brogmus
Tel.: 0431/880-7250
E-Mail: dbrogmus@law.uni-kiel.de

Susanne Reck
Tel.: 0431/880-7253
E-Mail: sreck@law.uni-kiel.de

Website der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

Studieninformationsseiten der Zentralen Studienberatung

Zentrale Studienberatung

In der Zentralen Studienberatung können sich Studierende und Studieninteressierte über sämtliche Studienfächer und Studiengänge der Christian-Albrechts-Universität informieren.

Die Zentrale Studienberatung klärt persönliche Fragen zur Studien- und Berufsorientierung, zu Stu­dienfächer-Kombinationen, zur Studiengestaltung, zum Studienfach- bzw. Hochschulwechsel, zur Unterbrechung oder zum Abbruch des Studiums, zur allgemeinen Prüfungsvorbereitung sowie zu Problemen im Studium. Studierende und Studieninteressierte werden außerdem über Berufs- und Tätigkeitsfelder, weitergehende Qualifikationen, Aufbau- und Ergänzungsstudien oder Alternativen zum Studium informiert. Ferner bietet die Zentrale Studienberatung weiterführende Informationsschriften zu vielfältigen Themen an.

Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 5 (Anbau des Uni-Hochhauses)
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-7440
E-Mail: zsb@uv.uni-kiel.de
Website: Zentrale Studienberatung

Sprechzeiten: siehe Zentrale Studienberatung

Barrierefrei studieren

Die Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit berät Studieninteressierte und Studierende im Bereich der Zugangs-, Studien- und Lernbedingungen zur Verwirklichung der gleichberechtigten Teilhabe am Studium.

Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit
Dagny Streicher
Zentrale Studienberatung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4, Raum 1407
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-5885
E-Mail: barrierefrei-studieren@uv.uni-kiel.de
Website:  www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de

Sprechzeiten: siehe www.barrierefrei-studieren.uni-kiel.de

International Center

Ausländische Studierende wenden sich bitte mit ihren Fragen zur Zulassung, Einschreibung und Beratung an das International Center.
Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie auf der Website des International Centers.

International Center
Westring 400
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3715
Website: www.international.uni-kiel.de

Sprechzeiten: siehe Website

Career Center

Das Career Center unterstützt Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit Seminaren, Vorträgen, Beratung und Coaching zur Berufsorientierung und Karriereplanung.

Career Center der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Claudia Fink
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-1251
E-Mail: careercenter@uv.uni-kiel.de
Website: Career Center

Offene Sprechstunde für Kurzinformationen oder Terminvergabe:
Mittwoch, 11.30 bis 12.30 Uhr

Weitere Beratungsmöglichkeiten

Weitere Beratungsmöglichkeiten, z. B. die Beratung zum Thema Studieren mit Kind oder die Antidiskriminierungsberatung, finden Sie online unter Beratungsangebote für Studieninteressierte, Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen der CAU Kiel.

Graduiertenzentrum

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unterstützt die Ausbildung ihrer Doktorandinnen und Doktoranden während ihrer Promotion zentral durch das Graduiertenzentrum. Hier erhalten sie Informationen rund um die Promotion, Beratung zu Fördermöglichkeiten, überfachliche Qualifi­zierungs­angebote, Unterstützung zu Vernetzung und Austausch mit anderen Doktorandinnen und Doktoranden sowie hilfreiche Hinweise bei spezifischen Fragen.

Graduiertenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Leibnizstraße 3
24118 Kiel

Tel.: 0431/880-3218
E-Mail: info@gz.uni-kiel.de
Website: Graduiertenzentrum

Sprechzeiten: Donnerstag, 14 bis 18 Uhr (Anmeldung per E-Mail: consulting@gz.uni-kiel.de)

Gedruckt am: 23.09.2019