Studium

Gegenstand und Ziel des Fachs

Die Wirtschaftswelt wird zunehmend digital und immer mehr Prozesse in Unternehmen werden nicht mehr von Menschen geplant, sondern autonom von Rechnern organisiert und entworfen. Diese Entwicklung erfordert Beschäftigte mit differenzierten Kenntnissen in der Informatik und den Wirtschaftswissenschaften.

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) können Sie Wirtschaftsinformatik als Ein-Fach-Bachelorstudiengang studieren. Dieses Studium verbindet die Wirtschaftswissenschaften mit der Informatik. Den Einsatz von Informationstechnologie im betrieblichen Umfeld erforschen Sie in der Wirtschaftsinformatik integrativ.

Während Sie im ersten Studienjahr Grundlagenkenntnisse der Wirtschaftsinformatik und Informatik in den Themenfeldern Programmierung, Mathematik, Algorithmik und betriebliche Standardsoftware erwerben, bauen Sie diese Kenntnisse im weiteren Studienverlauf in den Bereichen Betriebs- und Kommunikationssysteme, Computersysteme, Softwaretechnik, Informationssysteme und Operations Research aus. Der rechtliche Rahmen Ihres Fachgebiets wird durch Lehrveranstaltungen im Informatikrecht und Privatrecht abgedeckt.

Das Besondere an der CAU: Sie können zwischen einer betriebswirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Ausrichtung wählen. Dabei setzt Ihre akademische Ausbildung auf einen hohen Praxisbezug durch anwendungsorientierte Projekte und Praktika. Sie erhalten außerdem direkte Einblicke in die Praxis durch die Verknüpfung des Studienbereiches mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW). Der anwendungsorientierte Einsatz bei einem Softwareprojekt und dem Praktikum zur IT-Sicherheit bereitet Sie umfangreich auf Ihr späteres Berufsleben vor.

Die Technische Fakultät unterstützt Sie darüber hinaus bei Ihren Planungen für ein Auslandssemester und unterhält unter anderem Verbindungen zur Syddansk Universitet in Dänemark, zur University of Turku in Finnland, zur University of Liverpool in Großbritannien oder zur Karls-Universität Prag in der Tschechischen Republik.

Mit Abschluss Ihres Studiums sind Sie für Tätigkeiten in Schnittstellenbereichen qualifiziert, in denen es um die automatisierte Unterstützung inner- und überbetrieblicher Abläufe und Informationsbedürfnisse sowie der Produktionsplanung geht. Diese finden Sie sowohl in Logistik-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen als auch in Industriebetrieben, in Unternehmensberatungen sowie Hard- und Software-Unternehmen.